Skip to main content
main-content

01.10.2019 | Aus den Verbänden | Ausgabe 5/2019

3D-Teilgebietsradiologie in O und U
Orthopädie und Unfallchirurgie 5/2019

360-Grad-DVT — Wirtschaftlichkeit auf den Punkt gebracht

Zeitschrift:
Orthopädie und Unfallchirurgie > Ausgabe 5/2019
Autoren:
Dr. h. c. Markus Hoppe, M.B.A. Dennis Deckenbach
Die digitale Volumentomografie (DVT) ermöglicht Ärzten in Praxen der O und U das selbstständige Erstellen, Diagnostizieren und Abrechnen der 3D-Schnittbildgebung. Durch den vollständigen Ersatz der 2D-Bildgebung in der Extremitätendiagnostik ergeben sich eine Honorarsteigerung auf 300 €, eine Zeitersparnis von 50 % sowie eine um 30 % höhere Diagnosesicherheit (bei vergleichbarer und häufig geringerer Strahlenbelastung) [ 1, 2]. Mit einer Transformationsrechnung für die eigene Praxis oder Klinik können Honorarsteigerung und Zeitersparnis ermittelt werden. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2019

Orthopädie und Unfallchirurgie 5/2019 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise