Skip to main content
main-content

12.09.2019 | Surgical Technique

3D image-guided surgery for fragility fractures of the sacrum

Zeitschrift:
Operative Orthopädie und Traumatologie
Autor:
MD Horst Balling
Wichtige Hinweise

Editor

D. Krappinger, Innsbruck

Illustrator

R. Himmelhan, Mannheim
The device (O‑arm) is U.S. Food and Drug Administration (FDA) approved or approved by a corresponding national agency for this indication.
This research was not sponsored by an organization. The author declares that he has full control of all primary data and allows the journal to review the data if requested.

Abstract

Objective

Stabilizing sacral fragility fractures without radiation exposure to the surgical team.

Indications

Non-displaced or minimally displaced unilateral or bilateral transalar, transforaminal or central sacral fractures in weak and osteoporotic bone.

Contraindications

Displaced or highly unstable sacral fractures. Patients under therapeutic anticoagulation. Patients needing fast track orthopedic surgery.

Surgical technique

Prone position. Reference clamp installation on posterior iliac crest. Initial 3D scan of posterior pelvic ring. Image-guided virtual determination of 2–3 interforaminal iliosacroiliac trajectories in sacral vertebrae I and II. Lateral transgluteal mini-open approach. 3D image-guided insertion of 2–3 guide wires along planned trajectories. 3D-scan for controlling guide wire positions. Virtual determination of screw lengths. Cortical drilling and cannulated screw insertion along guide wires. Radiological documentation.

Follow-up

Clinical and radiological follow-up after 12 weeks, 12 and 24 months including radiographs in anteroposterior, lateral, inlet and outlet views.

Results

From October 2011 until October 2016 a total of 124 sacral fracture sites (in sacral vertebrae I and II) were treated with 120 navigated sacral screws in 52 patients (48 females, 4 males; mean age 76 ± 10 years, range 36–90 years) using 3D image guidance for screw placement. Image-guidance accuracy was 99.2% (119/120 screws correctly placed). Complications comprised revision surgery for subfascial hematoma evacuation (n = 1) and screw removal due to loosening after 12 weeks (n = 2). Four patients died before final follow-up. Mean pain visual analogue scale (VAS) decreased from 8.9 ± 1.1 (presurgery value) over 3.6 ± 1.7 (postsurgery value) to 1.8 ± 1.9 (2-year follow-up value), mean Oswestry disability index (ODI) improved from 86.2 ± 4.9% (presurgery value) over 28.5 ± 9.5% (postsurgery value) to 23.3 ± 13.7% (2-year follow-up value).

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Operative Orthopädie und Traumatologie 6x pro Jahr für insgesamt 432 € im Inland (Abonnementpreis 403 € plus Versandkosten 29 €) bzw. 450 € im Ausland (Abonnementpreis 403 € plus Versandkosten 47 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 36 € im Inland bzw. 37,50 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

    ​​​​​​​

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise