Skip to main content
main-content

11.12.2019 | Original Article | Ausgabe 5/2020

Strahlentherapie und Onkologie 5/2020

53BP1 expression and immunoscore are associated with the efficacy of neoadjuvant chemoradiotherapy for rectal cancer

Zeitschrift:
Strahlentherapie und Onkologie > Ausgabe 5/2020
Autoren:
Ai Huang, Yong Xiao, Chunfen Peng, Tao Liu, Zhenyu Lin, Qin Yang, Tao Zhang, Jun Liu, Hong Ma
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (https://​doi.​org/​10.​1007/​s00066-019-01559-x) contains supplementary material, which is available to authorized users.
The authors Ai Huang and Yong Xiao contributed equally to this work.
This work was presented in part in poster form at the 2018 American Society for Radiation Oncology annual meeting.

Abstract

Purpose

Considering the effects of P53 binding protein 1 (53BP1) expression and T lymphocyte infiltration density on tumor radiosensitivity, we investigated the relation of 53BP1 expression and immunoscore based on T lymphocyte infiltration density with the efficacy of neoadjuvant chemoradiotherapy (CRT) for rectal cancer.

Methods

Fifty-five patients with rectal cancer receiving neoadjuvant CRT followed by surgery were enrolled. The 53BP1 expression level and the density of CD3+, CD8+, and CD45RO+ T lymphocytes in the tumor tissues were examined by immunohistochemistry, and the relation of these findings to the rates of tumor regression, disease-free survival (DFS), and overall survival (OS) was analyzed.

Results

The levels of 53BP1 and the CD3/CD8 immunoscore were closely correlated with the response to CRT (p < 0.05), with an area under the receiver operating characteristic curve for CRT efficacy prediction of 0.626 and 0.717, respectively. Further survival analysis revealed that high 53BP1 expression effectively prolonged 2‑year DFS compared with low 53BP1 expression (87.5% [95%CI 77.3–97.7] vs. 53.3% [95%CI 28.1–78.6]; p < 0.05), while the effect of immunoscore on survival was restricted by the expression status of 53BP1. Cox multivariate analysis confirmed 53BP1 as an independent prognostic factor in DFS.

Conclusion

The pretreatment levels of 53BP1 and the immunoscore based on CD3+/CD8+ T cell infiltration density in tumor tissues are effective predictors for the CRT response, and 53BP1 has a more pronounced impact on prognosis.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Nur für berechtigte Nutzer zugänglich
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2020

Strahlentherapie und Onkologie 5/2020 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Radiologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Onkologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Strahlentherapie und Onkologie 12x pro Jahr für insgesamt 616,80 € im Inland (Abonnementpreis 552,80 € plus Versandkosten 64,00 €) bzw. 645,80 € im Ausland (Abonnementpreis 552,80 € plus Versandkosten 93,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 51,40 € im Inland bzw. 53,82 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

     

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise