Skip to main content
main-content

Anästhesiologie

Was ist der optimale perioperative Blutdruck?

Überwachungsmonitor

Es liegt in der Hand des Anästhesiologen, ausgeprägte und lang andauernde perioperative Blutdruckabfälle durch rechtzeitige Interventionen zu verhindern und damit das postoperative Outcome der Patienten entscheidend zu verbessern. Welche perioperativen Blutdruckwerte akzeptabel sind, muss individuell entschieden werden. Ein klinischer Leitfaden.

Gerinnungsstörungen bei COVID-19 und wie sie entstehen

Thrombus in Blutgefäß

Wie hängen Entzündungsreaktion, Endotheliitis, Hyperkoagulabilität und Thrombose bei COVID-19 zusammen? Und welche Konsequenzen ergeben sich daraus für Monitoring und Antikoagulationstherapie? Schritt für Schritt erläutern die Autoren die Zusammenhänge unter pathophysiologischem Blick (Beitrag auf Englisch).

Frühe Antikoagulanzientherapie bei schwerer COVID-19-Pneumonie?

Nachtschicht auf der Intensivstation, Patient in kritischem Zustand

Um diese Frage zu beantworten, untersuchten Forscher mithilfe einer Studie unter Verwendung der Rotations-Thromboelastometrie, die Folgen einer schweren COVID-19-Infektion auf die globale Hämostase. Zum englischsprachigen Beitrag.

Behandlungsfehler: Thoraxdrainage auf der falschen Seite angelegt

Röntgenaufnahme des Thorax

Bei einem Notfallpatienten zeigt die bettseitige Röntgenuntersuchung einen linksseitigen Pneumothorax. Also wird auch die Thoraxdrainage links angelegt. Dann folgt die Verlaufskontrolle – und der Pneumothorax befindet sich plötzlich rechts. Unter den Ursachen für diesen lebensbedrohlichen Fehler befindet sich ein Röntgenbild.

Das Wichtigste zur volumetrischen Kapnographie

Anästhesiegerät Monitor

Die volumenbasierte Kapnographie stellt einen wesentlichen Fortschritt gegenüber der heute standardmäßigen Messung der Atemmechanik dar.  Das Verfahren misst nicht nur die durch die Ventilation zu eliminierende CO2-Last, sondern gibt Auskunft sowohl über die Effizienz als auch über die hämodynamischen Auswirkungen jedes beliebigen Beatmungsmodus und der entsprechenden Beatmungseinstellungen. 

CME-Fortbildungsartikel

24.04.2020 | Lumbalsyndrome | CME | Ausgabe 4/2020

Anwendung Bildwandler-gestützter Injektionen bei Zervikal- und Lumbalsyndromen

Die Bildwandler-gestützten Injektionstechniken sind ein wichtiges Werkzeug zur Behandlung von zervikalen und lumbalen Schmerzsyndromen. Die zur Anwendung notwendige differenzierte Betrachtung der Symptome an der Hals- und Lendenwirbelsäule führt …

02.04.2020 | Atemwegsmanagement | CME | Ausgabe 5/2020

Volumetrische Kapnographie zur Analyse und Optimierung von Ventilation und Gasaustausch

Die Kapnographie als grafische Darstellung der exspiratorischen Kohlenstoffdioxid(CO2)-Konzentration, ist, neben der Pulsoxymetrie, essenzieller Bestandteil des Monitorings eines jeden beatmeten Patienten. Die Kapnographie stellt die CO2-Kinetik …

01.04.2020 | Monitoring | CME | Ausgabe 4/2020

Das Wichtigste zur volumetrischen Kapnographie

Die volumenbasierte Kapnographie stellt einen wesentlichen Fortschritt gegenüber der heute standardmäßigen Messung der Atemmechanik dar.  Das Verfahren misst nicht nur die durch die Ventilation zu eliminierende CO2-Last, sondern gibt Auskunft sowohl über die Effizienz als auch über die hämodynamischen Auswirkungen jedes beliebigen Beatmungsmodus und der entsprechenden Beatmungseinstellungen. 

21.02.2020 | Schlafapnoe | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 1/2020

CME: Stellenwert der Unterkieferprotrusionsschiene bei OSA

Die Unterkieferprotrusionsschiene ist bei leicht- bis mittelgradiger obstruktiver Schlafapnoe in ihrer Therapieeffektivität der kontinuierlichen Positivdrucktherapie gleichzusetzen. Lesen Sie in diesem Beitrag aus der aktuellen Ausgabe der „HNO Nachrichten“ worauf Sie bei den Schienen achten sollten.

Weiterführende Themen

Verwandt

Nachrichten

weitere anzeigen

Kasuistiken

17.04.2020 | COVID-19 | Clinical Report

Intubation und Beatmung bei COVID-19: Erfahrungsberichte aus der Anästhesiologie

Zur bestmöglichen intensivmedizinischen Behandlung bei COVID-19-Patienten sind weiterhin viele Fragen offen. Umso wichtiger sind Fallberichte. Hier stellen Anästhesisten aus China den Verlauf bei 20 intubationspflichtigen Schwerkranken detailliert dar. Welche Schlüsse die Kollegen aus ihren Erfahrungen ziehen, lesen Sie im englischsprachigen Original. 

30.01.2020 | Intoxikationen | Kasuistiken | Ausgabe 2/2020

Opioidampullen in Hosentasche zerbrochen: Was dann passieren kann

Kurz vor einem Krankenrücktransport zerbrechen mehrere Opioidampullen – obwohl regulär verpackt – in der Hosenaußentasche eines Notfallsanitäters. Das Hosenbein wird nass; der Sanitäter zeigt die ersten Symptome einer Intoxikation. Die Notärztin entschließt sich zur medizinischen Versorgung im grancanarischen Hotelzimmer.

01.07.2019 | Traumata | Kasuistiken | Ausgabe 7/2019

Arterielle Gasembolie nach CT-gesteuerter Lungenbiopsie

Ein 74-jähriger Patient unterzieht sich einer CT-gesteuerten Lungenbiopsie zur Abklärung tumorverdächtiger Lungenherde. Während der Punktion kommt es zu ernsthaften Komplikationen aufgrund einer arteriellen Gasembolie. Trotz hyperbarer Oxygenierung nimmt der Fall einen tragischen Verlauf (auf englisch).

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

11.05.2020 | COVID-19 Zur Zeit gratis

Frühe Antikoagulanzientherapie bei schwerer COVID-19-Pneumonie?

Um diese Frage zu beantworten, untersuchten Forscher mithilfe einer Studie unter Verwendung der Rotations-Thromboelastometrie, die Folgen einer schweren COVID-19-Infektion auf die globale Hämostase. Zum englischsprachigen Beitrag.

Autoren:
Vittorio Pavoni, Lara Gianesello, Maddalena Pazzi, Caterina Stera, Tommaso Meconi, Francesca Covani Frigieri

07.05.2020 | COVID-19 | Review | Ausgabe 1/2020 Open Access

Akutes Lungenversagen bei COVID-19 vs. klassisches ARDS: Die Unterschiede

Das akute Lungenversagen („Acute Respiratory Distress Syndrome“, ARDS) von COVID-19-Patienten unterscheidet sich deutlich vom klassischem ARDS anderer Ursache, wie Experten in diesem englischsprachigen Vergleich erläutern. Was ist typisch für das COVID-19-ARDS und was bedeutet das für die Behandlung?

Autoren:
Xu Li, Xiaochun Ma

24.04.2020 | COVID-19 | Intensivmedizin | Ausgabe 5/2020 Zur Zeit gratis

COVID-19-Patienten beatmen: Ein Vergleich verschiedener Gerätetypen

Nicht nur Intensivrespiratoren, sondern auch Anästhesiegeräte stehen in deutschen Kliniken für die Beatmung von COVID-19-Patienten parat. Allerdings bestehen zwischen den verschiedenen Gerätetypen wesentliche Unterschiede, die bei der Nutzung beachtet werden müssen. Und was ist vom sogenannten „Ventilator splitting“ zu halten?

Autoren:
Q. Notz, J. Herrmann, J. Stumpner, B. Schmid, T. Schlesinger, M. Kredel, P. Kranke, P. Meybohm, PD Dr. C. Lotz

17.04.2020 | Traumatologie | Recommendation Zur Zeit gratis

Unfallchirurgische OP-Vorbereitungen während der Corona-Pandemie

Die Europäische Gesellschaft für Unfall- und Notfallchirurgie (ESTES) gibt Empfehlungen zur OP-Vorbereitung in Zeiten der Corona-Pandemie. Die Empfehlungen umfassen elektive Eingriffe, Notfalleingriffe bei COVID-19-(verdächtigen) Patienten, Aufbau des Operationssaals, Patiententransport, Vorbereitung des Personals, Anästhesie, chirurgisches Vorgehen und Fallabschluss. Beitrag auf englisch.

Autoren:
Raul Coimbra, Sara Edwards, Hayato Kurihara, Gary Alan Bass, Zsolt J. Balogh, Jonathan Tilsed, Roberto Faccincani, Michele Carlucci, Isidro Martínez Casas, Christine Gaarder, Arnold Tabuenca, Bruno C. Coimbra, Ingo Marzi

15.04.2020 | Monitoring | Leitthema

Was ist der optimale perioperative Blutdruck?

Was ist der optimale Druck?

Es liegt in der Hand des Anästhesiologen, ausgeprägte und lang andauernde perioperative Blutdruckabfälle durch rechtzeitige Interventionen zu verhindern und damit das postoperative Outcome der Patienten entscheidend zu verbessern. Welche perioperativen Blutdruckwerte akzeptabel sind, muss individuell entschieden werden. Ein klinischer Leitfaden.

Autoren:
Prof. Dr. M. Welte, EDIC Prof. Dr. B. Saugel, Prof. Dr. D. A. Reuter

03.04.2020 | COVID-19 | Notfallmedizin | Ausgabe 5/2020 Zur Zeit gratis

Inhalativer Sauerstoff: Selbst gebaute Notlösung für die Pandemie

Medizintechnische Engpässe im Rahmen der COVID-19-Pandemie fordern kreative und schnelle Lösungen. Eine einfache Lösung zur akuten Erhöhung des Angebots von inhalativem Sauerstoff könnte ein O2-Druckminderer für zwei statt einen Patienten sein. Die hierfür benötigten Materialien sind in jedem Krankenhaus sofort verfügbar.

Autoren:
B. Kober, M. Dötsch, E. Götzelmann, M. Vogel, M. Eble, Prof. Dr. V. Wenzel

01.04.2020 | COVID-19 | Leitthema Zur Zeit gratis

SARS-CoV‑2: Update zu Diagnostik, Verlauf und Therapie (21.3.20)

Chronologie einer Pandemie

SARS-CoV‑2 breitet sich aktuell weltweit rasant aus und bringt die Gesundheitssysteme an die Grenzen ihrer Kapazitäten. Im vorliegenden Beitrag wird der aktuelle Wissenstand zu Coronaviren zusammengefasst, mit einem Schwerpunkt auf den aktuellen Daten zu SARS-CoV‑2. Aufgrund des sich täglich ändernden Wissensstands reflektiert die Arbeit den Stand bis zum 21.03.2020.

Autoren:
Prof. Dr. F. Hufert, Dr. M. Spiegel

28.03.2020 | COVID-19 | Guidelines | Ausgabe 5/2020 Zur Zeit gratis

Internationale Leitlinienempfehlungen: COVID-19 bei Intensivpatienten

Internationale Experten haben konkrete Empfehlungen für das Management kritisch kranker COVID-19-Patienten auf der Intensivstation ausgesprochen. Die gut 50 Empfehlungen der "Surviving Sepsis Campaign: guidelines on the management of critically ill adults with Coronavirus Disease 2019" lesen Sie hier im Original auf Englisch.

Autoren:
Waleed Alhazzani, Morten Hylander Møller, Yaseen M. Arabi, Mark Loeb, Michelle Ng Gong, Eddy Fan, Simon Oczkowski, Mitchell M. Levy, Lennie Derde, Amy Dzierba, Bin Du, Michael Aboodi, Hannah Wunsch, Maurizio Cecconi, Younsuck Koh, Daniel S. Chertow, Kathryn Maitland, Fayez Alshamsi, Emilie Belley-Cote, Massimiliano Greco, Matthew Laundy, Jill S. Morgan, Jozef Kesecioglu, Allison McGeer, Leonard Mermel, Manoj J. Mammen, Paul E. Alexander, Amy Arrington, John E. Centofanti, Giuseppe Citerio, Bandar Baw, Ziad A. Memish, Naomi Hammond, Frederick G. Hayden, Laura Evans, Andrew Rhodes

26.03.2020 | COVID-19 | Übersichten | Ausgabe 5/2020 Open Access

COVID-19-Pandemie: Umgang mit psychischer Belastung bei Gesundheitsfachkräften

Die derzeitige COVID-19-Pandemie stellt weltweit Gesundheitssysteme vor große Herausforderungen. Gesundheitsfachkräfe aller Berufsgruppen sind in der Bewältigung der Pandemie stark gefordert. Nun haben internationale Organisationen erste Empfehlungen zur Reduktion der psychischen Belastung von Gesundheitsfachkräften veröffentlicht.

Autoren:
Dr. rer. medic. Moritz Bruno Petzold, Jens Plag, Andreas Ströhle

18.03.2020 | COVID-19 | Leitthema | Ausgabe 4/2020 Zur Zeit gratis

COVID-19: Handlungsempfehlungen für Anästhesisten und Intensivmediziner

Die COVID-19-Epidemie stellt Notfallmedizin, Anästhesiologie und Intensivmedizin vor erhebliche Herausforderungen. Die folgenden Handlungsempfehlungen bieten einen umfassenden Leitfaden für den Umgang mit COVID-19-Patienten sowie die Vorausplanung in den drei Fachbereichen. Der Stand: März 2020.

Autoren:
D. Thomas-Rüddel, J. Winning, P. Dickmann, D. Ouart, A. Kortgen, U. Janssens, Prof. Dr. M. Bauer
weitere anzeigen

Videos

22.04.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Orthopädisch-unfallchirurgische Operationen während der COVID-19-Pandemie

"Die COVID-19-Pandemie wird die orthopädisch-unfallchirurgische Praxis in diesem Jahr verändern", sagt Prof. Dr. Wolf Petersen, Präsident der Deutschen Kniegesellschaft. Er legt dar, welche Operationen in den verschiedenen Phasen der Pandemie verschoben werden können, unter welchen Schutzmaßnahmen sie durchzuführen sind und wie die Patientenbetreuung aufrecht erhalten werden kann.

30.03.2017 | Sepsis | Video-Artikel | Onlineartikel

Neue Sepsis-Definition: Warum Sie sich nicht an sie halten sollten

Es gibt eine neue Sepsis-Definition, die Sepsis-3-Definition. Prof. Gernot Marx aus Aachen wird in der Klinik nicht nach ihr handeln. Warum das so ist und wie die neue Definition konkret aussieht, erklärt der Intensivmediziner im Video-Interview mit Springer Medizin.

Anästhesie-Update-Seminar 2017, Mainz

28.03.2017 | Sepsis | Video-Artikel | Onlineartikel

Low-dose-Hydrokortison in der Sepsistherapie: Was gibt es Neues?

Viele Ansätze in der Sepsistherapie sind wieder verlassen worden, weil sich in konfirmatorischen großen Studien das initial positive Ergebnis nicht reproduzieren ließ. Ein Beispiel ist die Therapie mit Low-dose-Hydrokortison. Prof. Dr. Gernot Marx, Aachen, erzählt, was es Neues dazu gibt.

Buchkapitel zum Thema

2017 | Hypoxämie | OriginalPaper | Buchkapitel

Blutgasanalyse und Sauerstofftherapie

Obwohl der menschliche Fetus sich bei niedrigem Sauerstoffpartialdruck gut entwickelt, wurde früher nach der Geburt oft Sauerstoff eingesetzt, um die adulte Oxygenierung schnell herbeizuführen. Dieses Vorgehen wird in den letzten Jahren zunehmend …

2018 | Hypoxämie | OriginalPaper | Buchkapitel

Blutgase

Zu den wesentlichen Aufgaben des Blutes gehört der Transport der Atemgase Sauerstoff und Kohlendioxid. Molekularer Sauerstoff wird für zahlreiche metabolische Prozesse benötigt, Kohlendioxid gehört zu den Endprodukten des oxidativen Stoffwechsels.

2018 | Hypoxämie | OriginalPaper | Buchkapitel

Endotracheale Intubation

Die endotracheale Intubation und die Tracheotomie gehören zu den Standardverfahren der Atemtherapie beim Intensivpatienten: Ohne künstlichen Atemweg – Tubus oder Trachealkanüle – ist eine differenzierte maschinelle Beatmung bei respiratorischer …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2019 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin - Prüfungswissen für die Fachpflege

    Egal ob Teilnehmer der Fachweiterbildung oder langjähriger Mitarbeiter: Mit diesem Arbeitsbuch können Sie alle Fakten der Intensivmedizin und Anästhesie für die Fachpflege gezielt überprüfen, vertiefen und festigen. Multiple-Choice-Fragen …

    Autor:
    Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise