Skip to main content
main-content

Rehabilitation

COVID-19 überstanden – der mühsame Weg zurück ins Leben

Webinar Dr. Frommhold

In 9 eindrucksvollen Fallvorstellungen berichtet die Pneumologin Dr. Jördis Frommhold über die gravierenden und sehr heterogenen Krankheitsverläufe Ihrer Patienten in der "Postcorona-Rehabilitation", gibt Einblicke in die Reha-Maßnahmen und liefert, basierend auf diesen Erfahrungen, relevante Denkanstöße, die sowohl die klinische Akut-Therapie als auch die ambulante Folgeversorgung betreffen.

Wie eine langfristig erfolgreiche Rehabilitation aussehen kann

Ärztin und Patient im Gespräch

Heute überleben über alle Krebsentitäten hinweg etwa 60 Prozent der Patienten ihre Erkrankung. Im ambulanten Bereich bestehen in der Sicherstellung psychosozialer Nachsorgeangebote noch erhebliche Defizite – vor allem auf lange Sicht. 

Respiratorisches Versagen und schlaffe Armparese – Ihre Diagnose?

Bronchopneumonie

Woran insbesondere im Spätsommer autretende, schwer verlaufende Pneumonien bei Kindern differentialdiagnostisch immer denken lassen sollten, zeigt dieser Fall einer 4-Jährigen. Eingeliefert mit Verdacht auf Meningitis und schlaffer Parese des linken Oberarms ging es dem Mädchen in der Klinik zunehmend schlechter.

Multimodale Neglectsyndrome

Spiegeltherapie kann Funktion und Teilhabe verbessern

Spiegeltherapie

Die Spiegeltherapie wurde originär zur Therapie von Schmerzen entwickelt. Sie wird aber auch bei anderen Störungsbereichen eingesetzt. In einer prospektiven Studie wurde sie hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf Teilhabe und räumliche Funktionen bei Patienten mit Neglect untersucht.

Kardiologische Reha drückt Sterberate

Gesundheitsurlauber

Dass Patienten nach einem Herzinfarkt von einer kardiologischen Rehabilitation profitieren, drückt sich vor allem in einer niedrigeren Sterberate aus. 

CME-Fortbildungsartikel

10.06.2020 | Rehabilitation | CME | Ausgabe 9/2020

Rehabilitation im Kindes- und Jugendalter

In Deutschland werden etwa 43.000 Kinder und Jugendliche/Jahr mit chronischen Krankheiten in rund 50 Rehabilitationskliniken stationär betreut (durchschnittliche Behandlungsdauer etwa 30 Tage). Die therapeutischen Maßnahmen richten sich neben der …

08.05.2020 | Mammakarzinom | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 6/2020

Sozialmedizinische Aspekte der Versorgung bei gynäkologischen Malignomen und Mammakarzinom

Frauen mit gynäkologischen Malignomen und Mammakarzinom und ihre Angehörigen sind im akuten Krankheitsverlauf und auch in der weiteren Folge mit vielfältigen sozialen Fragestellungen und Problemen konfrontiert. Diese werden teilweise ähnlich …

16.04.2020 | Rehabilitation | CME | Ausgabe 5/2020

Rehabilitation in der Dermatologie

Die Möglichkeiten einer medizinischen dermatologischen Rehabilitation sowohl bei chronisch entzündlichen als auch dermatoonkologischen Erkrankungen werden in dermatologischen Fachkreisen nur unvollständig genutzt. Sie bieten aber die Chance, neben …

06.06.2019 | Arthroskopie | CME | Ausgabe 3/2019

Die primäre Revision mit Replastik des vorderen Kreuzbandes

Nach der Lektüre dieses Beitrags … können Sie die wichtigsten Indikationskriterien für eine primäre Replastik des vorderen Kreuzbandes (VKB) benennen. sind Sie in der Lage, die Risikofaktoren für eine Rezidivinstabilität zu identifizieren und zu …

Nachrichten

weitere anzeigen

Kasuistiken

25.06.2018 | Verletzungen des Kniegelenks | FORTBILDUNG . SCHWERPUNKT | Ausgabe 12/2018

Knorpelverletzung bei jungem Sportler: Was tun?

Ein 23-jähriger Skater klagt über seit drei Monaten persistierenden Beschwerden im rechten Kniegelenk. Aktuell besteht ein diffuser, v. a. belastungsabhängiger Schmerz ohne wesentliche begleitende Ergussneigung, jedoch kein Blockadephänomen oder ein subjektives Instabilitätsgefühl.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

01.03.2020 | Rehabilitation | Übersichten | Ausgabe 4/2020 Open Access

Der zweite Blick: Praktische Checks in der rehabilitativen Neurologie

Die Neurorehabilitation versorgt oft Patienten, die schwer und mehrfach erkrankt sind und häufig zuvor durch nichtneurologische Fachdisziplinen behandelt wurden. Medizinisch sind diese Patienten oft noch instabil, sodass die bisherige Diagnostik und Therapien neu bewertet und gegebenenfalls adaptiert oder ergänzt werden müssen. Welche „Checks“ dabei hilfreich sind, lesen Sie im Beitrag.

Autoren:
Prof. Dr. S. Knecht, T. Schmidt-Wilcke

10.12.2018 | Rehabilitation | Fortbildung | Ausgabe 6/2018

Multimodale Schmerztherapie in der orthopädischen Reha

Bei multimodalen schmerztherapeutischen Konzepten für Patienten mit chronischen Schmerzen denkt man in erster Linie an die ambulante und akutstationäre Versorgung. Weniger bekannt ist die multimodale Therapie in der medizinischen Reha: Die verhaltensmedizinisch orientierte orthopädische Rehabilitation. 

Autor:
Dr. med. Désirée Herbold
weitere anzeigen

Videos

30.07.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

COVID-19 überstanden – der mühsame Weg zurück ins Leben

In 9 eindrucksvollen Fallvorstellungen berichtet die Pneumologin Dr. Jördis Frommhold über die gravierenden und sehr heterogenen Krankheitsverläufe Ihrer Patienten in der "Postcorona-Rehabilitation", gibt Einblicke in die Reha-Maßnahmen und liefert, basierend auf diesen Erfahrungen, relevante Denkanstöße, die sowohl die klinische Akut-Therapie als auch die ambulante Folgeversorgung betreffen.

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Bildnachweise