Skip to main content
main-content

Pädiatrische Gastroenterologie

Überraschung in der Windel

Juveniler Polyp

Erst bemerken die Eltern Blut in der Windel, dann fällt ihnen ein etwa kirschgroßes Gewebestück darin auf. In Wodka asserviert bringen sie es in die Notaufnahme mit. Der kleine Patient scheint wohlauf zu sein. Ihre Diagnose?

Nicht-Zöliakie-Gluten-/Weizen-Sensitivität – Stellungnahme der Experten

Ähren & Mehl

Die Selbstdiagnose einer Nicht-Zöliakie-Gluten-/Weizen-Sensitivität (NCGS) ist längst keine Seltenheit mehr. Wie gehen Sie in solch einem Fall vor? Aus allergologischer und ernährungsphysiologischer Sicht nehmen Experten hier Stellung zum Thema NCGS und geben Empfehlungen für die Praxis.

Diagnostische Odyssee bei Bauchkrämpfen und Erbrechen

Sonographie des Dünndarms

Ein 11-jähriger Junge klagt seit 3 Wochen über krampfartige Bauchschmerzen und rezidivierendes Erbrechen. Er ist mit einem ventrikuloperitonealen Shunt versorgt. Obstipation? Shunt-Dysfunktion? Ileus? Nach und nach erweisen sich die Verdachtsdiagnosen als haltlos. Hätten Sie an die seltene Ursache gedacht?

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Aus unseren Fachzeitschriften

31.08.2018 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Fortbildung | Sonderheft 1/2018

Von Fremdkörperingestion bis akuter Pankreatitis

Akute Notfälle des Gastrointestinaltraktes kommen in der Pädiatrie häufig vor. In der ambulanten Versorgung ist die Früherkennung die größte Herausforderung. In der Klinik werden die Patienten meist interdisziplinär versorgt.

Autor:
Dr. med. Martin Claßen

08.08.2018 | Pädiatrische Gastroenterologie | Bild und Fall | Ausgabe 9/2018

Überraschung in der Windel

Erst bemerken die Eltern Blut in der Windel, dann fällt ihnen ein etwa kirschgroßes Gewebestück darin auf. In Wodka asserviert bringen sie es in die Notaufnahme mit. Der kleine Patient scheint wohlauf zu sein. Ihre Diagnose?

Autoren:
P. Heinz, PD Dr. P. Wintermeyer, Prof. Dr. S. Hosie

04.08.2018 | Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien | Positionspapier | Ausgabe 5/2018

Nicht-Zöliakie-Gluten-/Weizen-Sensitivität – Stellungnahme der Experten

Positionspapier der Arbeitsgruppe Nahrungsmittelallergie der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI)

Die Selbstdiagnose einer Nicht-Zöliakie-Gluten-/Weizen-Sensitivität (NCGS) ist längst keine Seltenheit mehr. Wie gehen Sie in solch einem Fall vor? Aus allergologischer und ernährungsphysiologischer Sicht nehmen Experten hier Stellung zum Thema NCGS und geben Empfehlungen für die Praxis.

Autoren:
Dr. rer. medic. Imke Reese, Christiane Schäfer, Jörg Kleine-Tebbe, Birgit Ahrens, Oliver Bachmann, Barbara Ballmer-Weber, Kirsten Beyer, Stephan C Bischoff, Katharina Blümchen, Sabine Dölle, Paul Enck, Axel Enninger, Isidor Huttegger, Sonja Lämmel, Lars Lange, Ute Lepp, Vera Mahler, Hubert Mönnikes, Johann Ockenga, Barbara Otto, Sabine Schnadt, Zsolt Szepfalusi, Regina Treudler, Anja Wassmann-Otto, Torsten Zuberbier, Thomas Werfel, Margitta Worm

14.06.2018 | Zöliakie | journal club | Ausgabe 3/2018

Frei von Gluten, aber voll mit Schwermetallen

Wer – immer öfter auch freiwillig – auf Gluten verzichtet, isst dafür in der Regel mehr Reis, Fisch und Schalentiere. Und darin reichern sich Schwermetalle an. Sind also auch die Diättreibenden verstärkt mit Blei, Quecksilber und Kadmium belastet? Auf Spurensuche in Blutproben.

Autor:
PD Dr. med. Constanze H. Waggershauser

12.06.2018 | Pädiatrische Gastroenterologie | Bild und Fall | Ausgabe 8/2018

Diagnostische Odyssee bei Bauchkrämpfen und Erbrechen

Ein 11-jähriger Junge klagt seit 3 Wochen über krampfartige Bauchschmerzen und rezidivierendes Erbrechen. Er ist mit einem ventrikuloperitonealen Shunt versorgt. Obstipation? Shunt-Dysfunktion? Ileus? Nach und nach erweisen sich die Verdachtsdiagnosen als haltlos. Hätten Sie an die seltene Ursache gedacht?

Autoren:
Dr. S. Reineke, N. Kollmar, A. Nagel, P. Illing

11.06.2018 | Seltene Erkrankungen | Fortbildung | Ausgabe 3/2018

Notfall: 15-Jährige mit heftigen, wiederkehrenden Bauchschmerzen

Mehrmals erleidet eine 15-Jährige abendliche Episoden mit heftigen Bauchschmerzen und Erbrechen, was sie schließlich in die Notaufnahme und unters Messer führt. Ein Hinweis auf die Diagnose: Pigmentflecken im Bereich von Lippen und Wangenschleimhaut.

Autor:
Dr. med. Thomas Hoppen

11.06.2018 | Pädiatrische Gastroenterologie | Literatur kompakt | Ausgabe 3/2018

Sofort Handeln bei verschluckter Knopfbatterie

Knopfbatterien können innerhalb von zwei Stunden nach Verschlucken ernsthafte Verletzungen der Speiseröhre verursachen. Trotz dieses Wissens nimmt die Häufigkeit von Komplikationen und Todesfällen weltweit zu. Eine aktuelle Studie und internationale Richtlinien zum Thema werden im Folgenden zusammengefasst. 

Autor:
Dr. Thomas Hoppen

05.06.2018 | Morbus Crohn | CME | Ausgabe 7/2018

CME: Update Crohn & Colitis – bleiben Sie auf dem Laufenden

Morbus Crohn und Colitis ulcerosa

Die frühe Diagnose und Therapie bestimmen die individuelle Prognose bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen. Worauf es dabei ankommt, beschreibt dieses Update, basierend auf aktuellen Studien und Empfehlungen.

Autoren:
Dr. S. Fischer, T. Rath, M. F. Neurath

16.05.2018 | Morbus Crohn | Schwerpunkt | Ausgabe 4/2018 Zur Zeit gratis

Sonographie zum Therapiemonitoring bei Morbus Crohn

Die optimale Verlaufskontrolle bei Patienten mit M. Crohn ist sensitiv, spezifisch, nicht invasiv und jederzeit wiederholbar. Zurzeit kann nur die transabdominelle Ultraschalluntersuchung diese Bedingungen erfüllen. Sie beinhaltet die hochauflösende Sonographie und die orale Kontrastsonographie und wird durch die perianale Sonographie ergänzt.

Autoren:
Prof. Dr. M. Gebel, PD Dr. A. Potthoff

26.04.2018 | Nahrungsmittelallergien | Übersicht | Ausgabe 3/2018

Allergien auf Sesam: Klinische Bedeutung, Diagnostik & Therapie

Sesam wird in erster Linie zur Zubereitung von Speisen, vor allem in der orientalischen und asiatischen Küche, verwendet. Als sog. aufstrebendes Allergen erlangt es infolge der Globalisierung von Ernährungsgewohnheiten sowie dem allgemeinen Trend zu vegetarischer und veganer Lebensweise zunehmend Bedeutung im Alltag des allergologisch tätigen Arztes.

Autoren:
Dr. Stefan Mühlenbein, Wolfgang Pfützner
weitere anzeigen

CME-Kurse zum Thema

Videos

30.12.2014 | Zöliakie | Kongressbericht | Onlineartikel

Leitlinien-Video

Glutenunverträglichkeit: Wie, wann und wie lange behandeln?

Eine glutenfreie Diät verbessert die Lebensqualität von Zöliakie-Patienten oft deutlich und schützt diese auch vor Langzeitkomplikationen ihrer Erkrankung. Klingt einfach, ist in der Praxis jedoch oft schwierig. Ein Interview mit Prof. Stallmach.

Quelle:

springermedizin.de

04.12.2014 | Zöliakie | Kongressbericht | Onlineartikel

Leitlinien-Video

Zöliakie: In drei Schritten zur Diagnose

Eigentlich gar nicht so schwer. Erst die Antikörper-Diagnostik, dann eine ÖGD, schließlich das Ansprechen auf eine glutenfreie Diät. Aber was, wenn eine Zöliakie nicht vorliegt und der Patient weiterhin Beschwerden hat? Ein Interview mit Prof. Stallmach.

Quelle:

springermedizin.de

31.10.2014 | Zöliakie | Kongressbericht | Onlineartikel

Leitlinien-Video

Zöliakie: "Die Mehrheit hat keine typischen Symptome."

Kopfschmerzen, unklare Leberwerterhöhung, Schilddrüsenerkrankung, Depressionen – würden Sie bei diesen Symptomen an eine Zöliakie denken? Nein? Sollten Sie aber! Warum, erklärt Ihnen Prof. Stallmach aus Jena.

Quelle:

springermedizin.de

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Bildnachweise