Skip to main content
main-content

Rheumatoide Arthritis

Bislang keine Virusreaktivierung: Biologikatherapie nach COVID-19-Infektion

Antikörper

Berichtet wird über einen Fall mit rheumatoider Arthritis und unzureichender Kompensation unter einer Kombinationslangzeittherapie mit Methotrexat und Leflunomid. Nach durchgemachter COVID-19-Infektion erfolgte eine Neueinstellung auf einen TNF-alpha-Hemmer.

RA: Tipps zum perioperativen Management von DMARDs

Narbe nach Kniegelenkersatz

Eine Vielzahl an Krankheitsaspekten kann das Outcome eines operativen Eingriffs beeinflussen, darunter die Krankheitsaktivität, Medikamente und Komorbiditäten. Welches Risiko von Steroiden, csDMARD und Biologika ausgeht, war Thema einer Sitzung beim virtuellen EULAR-Kongress 2020.

Wenn bei Rheuma Thromboembolien drohen

Thrombus in Blutgefäß

Bei rheumatoider Arthritis muss das erhöhte Risiko für arterielle und venöse Thromboembolien im Auge behalten werden. Das gilt auch bei der Wahl der Medikamente. Rot steht die Ampel für Glukokortikoide, orange für NSAR und grün für TNF-Inhibitoren.

DMARD-freie Remission als erreichbares Therapieziel?

Arzt untersucht Handgelenk

Die Zahl der verfügbaren Medikamente gegen rheumatische Erkrankungen steigt stetig. Immer höhere Therapieziele werden angestrebt und erreicht. Doch Dr. Allaart von der Universität Leiden fordert dazu auf, auch an Deeskalation zu denken. Und sie gibt Tipps für Absetzstrategien.   

Wie umgehen mit der „Doppelbelastung“?

Menschenmenge und Virusausbreitung

Eine Infektion mit COVID-19 verläuft häufig harmlos. Dennoch: Ein Teil der Patienten muss hospitalisiert werden. Wie steht es dabei um das Risiko bei Patienten mit einer rheumatischen Erkrankung? Und welche Folgen hat die „Doppelbelastung“ für die Psyche?

CME-Fortbildungsartikel

27.04.2020 | Pneumonie | CME | Ausgabe 6/2020

Idiopathische pulmonale Fibrose

Die idiopathische pulmonale Lungenfibrose (IPF) ist eine chronische progressive fibrosierende interstitielle Lungenerkrankung mit schlechter Prognose. Die hochauflösende Computertomographie (HRCT) spielt in der Abklärung von Patienten mit V. a.

24.01.2020 | Glucocorticoide | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 2/2020

Orale Glukokortikoide

Glukokortikoide (GC) sind seit mehr als 70 Jahren bewährte medikamentöse Substanzen in der Rheumatologie. Sie wirken in hohen Dosen sehr rasch über ihre membranstabilisierenden Effekte. Die bei allen, auch sehr geringen Dosen auftretenden …

11.12.2019 | Rheumatoide Arthritis | CME | Ausgabe 1/2020

CME: Schwangerschaft bei rheumatischen Erkrankungen

Frauen mit rheumatische Autoimmunerkrankungen können bei sorgfältiger medizinischer Betreuung eine erfolgreiche Schwangerschaft haben. Der CME-Kurs informiert über den Einfluss der Schwangerschaft auf die Erkrankungen, Risikofaktoren und die Therapie während Schwangerschaft und Stillzeit.

11.07.2019 | Rheumatoide Arthritis | CME | Ausgabe 6/2019

CME: Therapiealgorithmus der rheumatoiden Arthritis

Die CME-Fortbildung stellt den Therapiealgorithmus der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie für die Behandlung der rheumatoiden Arthritis mit krankheitsmodifizierenden Medikamenten (DMARDs) vor, der in der S2e- Leitlinie 2018 veröffentlicht wurde.

Weiterführende Themen

Verwandt

Nachrichten

weitere anzeigen

Kasuistiken

08.06.2020 | COVID-19 | Kasuistiken Zur Zeit gratis

Bislang keine Virusreaktivierung: Biologikatherapie nach COVID-19-Infektion

Berichtet wird über einen Fall mit rheumatoider Arthritis und unzureichender Kompensation unter einer Kombinationslangzeittherapie mit Methotrexat und Leflunomid. Nach durchgemachter COVID-19-Infektion erfolgte eine Neueinstellung auf einen TNF-alpha-Hemmer.

21.01.2020 | Rheumatoide Arthritis in der Orthopädie | Kasuistiken | Ausgabe 3/2020

Neurologische Symptome bei einer Patientin mit rheumatoider Arthritis – Ihre Diagnose?

Eine 78-jährige Rheumatikerin stellte sich mit zunehmender Schwäche in den Beinen, Gangunsicherheit und Schüttelfrost vor. Zudem klagte sie über Übelkeit und bifrontalen Kopfschmerz. Das Rheuma war unter einem TNF-alpha-Inhibitor, Methotrexat und Prednisolon gut eingestellt.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

01.07.2020 | Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen | Fortbildung | Ausgabe 7/2020

Unsicherheit bleibt

Ob bei Autoimmunerkrankungen der Einsatz von Biologika mit einem höheren Melanomrisiko einhergeht als unter konventionellen Therapien, ist noch ungeklärt. Auch eine Metaanalyse gibt keine definitive Antwort.

Autor:
Beate Schumacher

30.06.2020 | Typ-1-Diabetes | Journal club | Ausgabe 3/2020

Erhöhtes Risiko von Autoimmunerkrankungen beim Kind nach Schnittentbindung

Andersen V , Möller S , Jensen PB et al. Caesarean Delivery and Risk of Chronic Inflammatory Diseases (Inflammatory Bowel Disease, Rheumatoid Arthritis, Coeliac Disease, and Diabetes Mellitus):1973-2016. Clin Epidemiol. 2020 Mar 9;12:287-93 doi: …

Autor:
Priv.-Doz. Dr. med. Thomas Kapellen

30.04.2020 | Rheumatoide Arthritis | Leitthema

Mananagement von Glenoiddefekten in der Schulterprothetik

Knochentransplantation oder metallische Augmentation

Bei Vorliegen schwerer Glenoiddefekte stellt die Implantation einer anatomischen Schultertotalendoprothese (TSA) oder einer inversen Schulterprothese (RSA) eine Herausforderung dar. Mit zunehmender Fallzahl im Bereich der Endoprothetik wird der …

Autoren:
I.-A. Popescu, T. Vogelsang, PD Dr. med. J. Agneskirchner

27.04.2020 | COVID-19 | Empfehlungen und Stellungnahmen von Fachgesellschaften | Ausgabe 4/2020 Zur Zeit gratis

COVID-19: Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie

In der aktuellen SARS-CoV-2 Pandemie bestehen viele Fragen mit Blick auf die sichere Behandlung von Patienten mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen. Die DGRh will mit diesen Empfehlungen Hilfestellung bei der Therapie von Rheumapatienten angesichts der aktuellen Bedrohung geben.

Autoren:
Prof. Dr. med. H. Schulze-Koops, J. Holle, F. Moosig, C. Specker, P. Aries, G. Burmester, C. Fiehn, B. Hoyer, A. Krause, J. Leipe, H.‑M. Lorenz, M. Schneider, P. Sewerin, A. Voormann, U. Wager, Prof. Dr. med. K. Krüger, C. Iking-Konert, im Auftrag der Kommission Pharmakotherapie und des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie

18.03.2020 | Arthrosen | Leitthema | Ausgabe 4/2020 Open Access

Häufigkeiten muskuloskelettaler Symptome und Erkrankungen in der bevölkerungsbezogenen NAKO Gesundheitsstudie

Muskuloskelettale Erkrankungen sind die häufigste Ursache von chronischem Schmerz und körperlichen Funktionseinschränkungen in der Bevölkerung und können die Lebensqualität gravierend einschränken [ 1 – 4 ]. Sie verursachen hohe Kosten im …

Autoren:
Prof. Dr. Carsten Oliver Schmidt, Klaus-Peter Günther, Jens Goronzy, Katinka Albrecht, Jean-François Chenot, Johanna Callhoff, Adrian Richter, Richard Kasch, Wolfgang Ahrens, Heiko Becher, Klaus Berger, Hermann Brenner, Beate Fischer, Claus-Werner Franzke, Wolfgang Hoffmann, Bernd Holleczek, Lina Jaeschke, Carsten Jenning, Karl-Heinz Jöckel, Rudolf Kaaks, Thomas Keil, Alexander Kluttig, Gérard Krause, Oliver Kuß, Michael Leitzmann, Wolfgang Lieb, Jakob Linseisen, Markus Löffler, Claudia Meinke-Franze, Christa Meisinger, Karin B. Michels, Rafael Mikolajczyk, Nadia Obi, Annette Peters, Tobias Pischon, Tamara Schikowski, Sabine Schipf, Christof Specker, Henry Völzke, Kerstin Wirkner, Angela Zink, Oliver Sander

12.02.2020 | Rheumatoide Arthritis | Leitthema | Ausgabe 2/2020

Stellenwert von interleukingerichteten Therapien bei Autoimmunkrankheiten

Das Verständnis der Pathophysiologie von Autoimmunerkrankungen ermöglicht die Identifikation neuer Angriffspunkte für präzisere Pharmakotherapien. Diese sollen idealerweise neben einer hohen Effektivität auch ein besseres Sicherheitsprofil …

Autoren:
A. Hammitzsch, U. Heemann, Dr. med. P. Moog

16.12.2019 | Rheumatoide Arthritis | Fortbildung | Ausgabe 6/2019

Die Remission stets im Blick

Neue krankheitsmodifizierende Substanzen (DMARD) und Therapiestrategien haben die Behandlung der rheumatoiden Arthritis (RA) erweitert und positiv verändert. Daher wurde 2018 von der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) eine neue …

Autoren:
Johannes Derer, Dr. med. Jan Leipe

01.10.2019 | Juvenile idiopathische Arthritis | Fortbildung | Ausgabe 5/2019

Verdachtsdiagnosen bestätigen, Differenzialdiagnosen ausschließen

Neben der Anamnese und klinischen Untersuchung sind Laboruntersuchungen wesentlicher Bestandteil der Abklärung rheumatischer Beschwerden bei Kindern. Allerdings ist eine Rheumaerkrankung durch Labordiagnostik weder zu beweisen noch auszuschließen.

Autor:
Dr. med. Frank Weller-Heinemann

27.09.2019 | Rheumatoide Arthritis | Leitthema | Ausgabe 11/2019

Körperliche Aktivität, Training und Ernährung bei Rheuma

Adjuvante Behandlungsoptionen bei entzündlich-rheumatischen Erkrankungsbildern

Adjuvante Therapieansätze erfahren in der Behandlung von chronischen Erkrankungen eine immer größer werdende Bedeutung. Zwei der relevantesten Ansätze stellen dabei die körperliche Aktivität bzw. das körperliche Training und die Anpassung der …

Autoren:
M. Dreher, M. Kosz, Prof. Dr. A. Schwarting

18.09.2019 | Psoriasis vulgaris | Leitthema | Ausgabe 11/2019

Haut und Rheuma

Hautveränderungen sind bei chronisch-entzündlichen Erkrankungen häufig und können als visueller Marker auf eine systemische Entzündung hinweisen. Hoch prävalente entzündliche Hauterkrankungen, wie die Psoriasis und die atopische Dermatitis, sind …

Autoren:
Dr. S. Ständer, R. J. Ludwig, D. Thaçi
weitere anzeigen

Sonderberichte

20.05.2020 | Rheumatoide Arthritis | Sonderbericht | Onlineartikel

Kongress Kompakt: Neues aus der Rheumatologie

Im November 2019, als die Corona-Pandemie noch kein Thema war, trafen sich in Atlanta Rheumatologen aus aller Welt zum fachlichen Austausch. Ein deutscher Ärzte-Beirat hat aus dem umfangreichen Programm die Themen ausgewählt, die für die tägliche Praxis besonders relevant sind, z.B. die Einordnung und Therapie der axialen Spondyloarthritis sowie neue Leitlinien des American College of Rheumatology.

Novartis Pharma GmbH

06.11.2019 | Rheumatoide Arthritis | Sonderbericht | Onlineartikel

Kongress Kompakt zum EULAR European Congress of Rheumatology 2019

Das Kongress-Programm war so vielfältig und dicht gepackt, dass sich selbst ausdauernde Teilnehmer unmöglich alles anhören konnten. Die Quintessenz zu den spannendsten Themen hat ein deutscher Ärzte-Beirat zusammengetragen – knackig kurz nachzulesen im Kongress Kompakt.

Novartis Pharma GmbH

Videos

30.07.2019 | EULAR 2019 | Redaktionstipp | Onlineartikel

Was sind die häufigsten Komplikationen bei der Behandlung der RA?

Infektionen sind eine häufige Komplikation der rheumatischen Arthritis und ihrer Therapien. Die Rheumatologin Dr. Zinke thematisiert, worauf es im Falle einer Infektion bei der RA ankommt und gibt in diesem Videointerview Tipps zur Prophylaxe.

01.07.2019 | EULAR 2019 | Redaktionstipp | Onlineartikel

Was ist Ihr persönliches Highlight vom EULAR-Kongress?

Patienten mit rheumatoider Arthritis haben ein um 80 Prozent geringeres Risiko kardiovaskuläre Erkrankungen zu entwickeln, wenn sie in Remission sind. Das legt die GIRRCS-Studie nahe. Die Rheumatologin Dr. Zinke erläutert in diesem Video, was das für Versorgung Ihrer Patienten bedeutet.

Buchkapitel zum Thema

2017 | Rheumatoide Arthritis | OriginalPaper | Buchkapitel

Die rheumatoide Arthritis

Das Buchkapitel informiert ausführlich über diagnostische und therapeutische Schritte und ist untermauert durch praktische Fallbeispiele. Aus dem Buch: "Rheumatologie aus der Praxis". 


Auf SpringerMedizin.de können Sie dieses und weitere Fachbücher online lesen – mit b.Flat!

2017 | Rheumatoide Arthritis | OriginalPaper | Buchkapitel Zur Zeit gratis

Diagnose und Differenzialdiagnose entzündlich-rheumatischer Erkrankungen

Bei der Diagnose einer entzündlichen Gelenkerkrankung steht trotz moderner diagnostischer Verfahren noch immer das Wissen und die Erfahrung des Untersuchers im Vordergrund. Eine frühe Diagnostik ist gefordert, da bereits kurz nach Beginn irreversible Schäden an den Gelenken auftreten können.

2011 | Weichteilrheumatische Erkrankungen | OriginalPaper | Buchkapitel

Rheumatische Weichteil- und Gelenkerkrankungen

Bei den Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises handelt es sich um eine inhomogene, sehr weit gefasste Gruppe von z. T. sehr unterschiedlicher Krankheiten. Diese umfasst die infektiösen Arthropathien und die entzündlichen Polyarthropathien …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Bildnachweise