Skip to main content
main-content

05.06.2019 | Reports of Original Investigations

A Canadian survey of critical care physicians’ hemodynamic management of deceased organ donors

Zeitschrift:
Canadian Journal of Anesthesia/Journal canadien d'anesthésie
Autoren:
BPharm, MSc, PhD Anne Julie Frenette, MD, PhD Emmanuel Charbonney, MD, MSc Frederick D’Aragon, MD Karim Serri, MD Pierre Marsolais, MD, PhD Michaël Chassé, MD, MSc, FRCPC Maureen Meade, BPharm, PhD David Williamson, for the Canadian Critical Care TrialsGroup
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (https://​doi.​org/​10.​1007/​s12630-019-01388-7) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Publisher's Note

Springer Nature remains neutral with regard to jurisdictional claims in published maps and institutional affiliations.

Abstract

Purpose

We sought to characterize Canadian physicians’ perspectives and stated practices regarding their hemodynamic care of deceased organ donors.

Methods

We designed a 24-item electronic survey that was independently pretested for relevance, clarity, and intra-rater reliability by ten critical care clinicians. With the help of provincial organ donation organizations (ODO), we identified intensive care units (ICUs) with a high volume of adult deceased donors (defined by the management of five or more donors per year for two consecutive years). Medical directors of these high-volume ICUs helped identify ICU physicians to whom our survey was emailed.

Results

Of the 448 ICU physicians from 37 centres in nine provinces that were emailed, 184/448 (41.1%) responded to one or more survey questions. Respondents identified specialist nurses from ODOs as their primary source of guidance in donor care (107/165; 60%). They typically diagnosed an autonomic storm according to a rise in blood pressure (159/165; 96.4%) and/or heart rate (135/165; 81.8%); nevertheless, their stated management varied substantially. After termination of the autonomic storm, preferred first-line vasopressors were norepinephrine (93/164; 56.7%) and vasopressin (68/164; 41.5%). Twenty-one respondents (21/162; 13.0%) reported that they never administer inotropes to donors. Corticosteroid and thyroid hormone prescriptions for all donors was reported by 62/161 (37.6%) and 50/161 (31.1%) respondents, respectively. Respondents perceived an influence from ODO nurses or transplant physicians when prescribing corticosteroids (77/161; 47.8%) and/or thyroid hormones (33/161; 20.5%)

Conclusion

We observed important variability in self-perceived practices of ICU physicians in the hemodynamic management of deceased donors, particularly in the treatment of the autonomic storm, in the prescription of hormone therapy, and in the administration of inotropes.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Supplementary material 1 (PDF 51 kb)
12630_2019_1388_MOESM1_ESM.pdf
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Sie können e.Med AINS 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise