Skip to main content
main-content

29.05.2018 | Case Report | Ausgabe 5/2018

Clinical Journal of Gastroenterology 5/2018

A case of an elderly female with diffuse hepatic hemangiomatosis complicated with multiple organic dysfunction and Kasabach–Merritt syndrome

Zeitschrift:
Clinical Journal of Gastroenterology > Ausgabe 5/2018
Autoren:
Yoshiaki Shimizu, Takuya Komura, Takuya Seike, Hitoshi Omura, Tatsuo Kumai, Takashi Kagaya, Hajime Ohta, Atsuhiro Kawashima, Kenichi Harada, Shuichi Kaneko, Masashi Unoura

Abstract

Since diffuse hepatic hemangiomatosis (DHH) is an extremely rare disease especially in adults, the etiology and natural course of adult-onset DHH has not been well understood. We report a case of DHH complicated with multiple organic dysfunction and Kasabach–Merritt syndrome (KMS) in an 83-year-old female. She presented with mild abdominal distension and laboratory findings revealed thrombocytopenia and abnormal coagulation, indicating disseminated intravascular coagulation (DIC). Enhanced computed tomography revealed diffuse, hypodense hepatic nodules with delayed enhancement involving the whole liver, and multiple hypodense splenic legions. To obtain a definitive diagnosis, laparoscopic-guided biopsy was performed. Histological findings revealed irregularly dilated non-anastomotic vascular spaces, which were lined with flat endothelial cells without cellular atypia. We diagnosed this as DHH complicated with splenic lesions and KMS. Although the patient was treated with symptomatic treatment, such as anti-coagulation therapy, hemangiomatous lesions, especially in the spleen, progressed rapidly, leading to worsening of DIC. Finally, the patient died of multiple organ failure at 12 months after diagnosis. A postmortem examination demonstrated diffuse hemangiomatosis of not only the liver and spleen, but also the adrenal glands and bone marrow. Despite no malignant histologically, DHH can be fatal if it progresses rapidly within a short period of time.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2018

Clinical Journal of Gastroenterology 5/2018 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

22.05.2019 | DAC 2019 | Kongressbericht | Nachrichten

So macht die Mischinfusion, was sie soll

22.05.2019 | DAC 2019 | Kongressbericht | Nachrichten

Neue Leitlinie "Prolongiertes Weaning" – ein Ausblick

22.05.2019 | DAC 2019 | Kongressbericht | Nachrichten

Juristische Fallstricke am Lebensende

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise