Skip to main content
main-content

20.11.2017 | Original Paper | Ausgabe 6/2018

Community Mental Health Journal 6/2018

A Comparison of Vocational Engagement Among Young People with Psychosis, Depression and Borderline Personality Pathology

Zeitschrift:
Community Mental Health Journal > Ausgabe 6/2018
Autoren:
E. Caruana, S. M. Cotton, J. Farhall, E. M. Parrish, A. Chanen, C. G. Davey, E. Killackey, K. Allott

Abstract

Poor vocational engagement is well documented among young people experiencing first-episode psychosis (FEP). The aim of the present study was to establish and compare rates of vocational engagement across young people with first-episode psychosis, depression, and borderline personality pathology. A file audit was used to collect vocational data of young people aged 15–25 entering tertiary mental health treatment in 2011. Rates of vocational engagement were similar across groups, indicating that like those with FEP, young people with depression and borderline personality pathology experience impaired vocational engagement and are in need of targeted vocational interventions. Post hoc analysis indicated that that the depression group had significantly more people who were partially vocationally engaged compared with the psychosis group, suggesting that vocational interventions might need to be targeted differently across different diagnostic groups. Future research should explore risk factors for vocational disengagement across diagnostic groups in order to inform intervention development.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2018

Community Mental Health Journal 6/2018 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Psychiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2017 | Buch

Pocket Guide Psychopharmaka von A bis Z

Im Pocket Guide finden Sie von A bis Z schnell und übersichtlich die "Erste-Hilfe"-Information rund um alle Psychopharmaka, die Sie auf Station und im Praxisalltag brauchen. Das Pocket-Buch passt bestens in die Kitteltasche. Auf eine ausführliche Darstellung der Störungen wurde bewusst verzichtet.

Autoren:
Prof. Dr. med. Otto Benkert, Prof. Dr. med. I.-G. Anghelescu, Prof. Dr. med. G. Gründer, Prof. Dr. med. P. Heiser, Prof. Dr. rer. Nat. C. Hiemke, Prof. Dr. med. H. Himmerich, Prof. Dr. med. F. Kiefer, Prof. Dr. med. C. Lange-Asschenfeldt, Prof. Dr. med., Dr. rer. nat., Dipl.-Psych. M.J. Müller, Dr. med., Dipl.-Kfm. M. Paulzen, Dr. med. F. Regen, Prof. Dr. med. A. Steiger, Prof. Dr. med. F. Weber

2016 | Buch

Klinikmanual Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Dieses Kitteltaschenbuch enthält übersichtlich und systematisch alle notwendigen Informationen zum schnellen Nachschlagen auf Station, in der Ambulanz oder im Konsildienst: Klare Handlungsanweisungen, Therapieempfehlungen und die notwendigen rechtlichen Hintergründe.

Herausgeber:
Prof. Dr. Dr. Frank Schneider