Skip to main content
main-content

01.02.2013 | Original Article | Ausgabe 2/2013

Neurological Sciences 2/2013

A cross-sectional, multicentre study of the therapeutic management of multiple sclerosis relapses in Italy

Zeitschrift:
Neurological Sciences > Ausgabe 2/2013
Autoren:
Pietro Annovazzi, Valentina Tomassini, Benedetta Bodini, Laura Boffa, Massimiliano Calabrese, Eleonora Cocco, Cinzia Cordioli, Giovanna De Luca, Giovanni Frisullo, Antonio Gallo, Simona Malucchi, Damiano Paolicelli, Ilaria Pesci, Marta Radaelli, Paolo Ragonese, Luca Roccatagliata, Carla Tortorella, Marco Vercellino, Valentina Zipoli, Claudio Gasperini, Mariaemma Rodegher, Claudio Solaro
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (doi:10.​1007/​s10072-012-0981-5) contains supplementary material, which is available to authorized users.
P. Annovazzi and V. Tomassini contributed equally to this work.
The authors are part of an Italian consortium of MS Centres named “RIReMS” (“Rising Italian Researchers in Multiple Sclerosis”) whose members are academic and hospital consultant neurologists sharing a common interest in improving clinical management of MS.

Abstract

Despite the existence of therapeutic guidelines, management of multiple sclerosis relapse remains heterogeneous. Optimisation of relapse outcome demands an improved understanding of the neurologist’s therapeutic attitude towards relapse management, which is the aim of this study. Neurologists from 13 multiple sclerosis centres completed a questionnaire every time they assessed multiple sclerosis relapses. The questionnaire requested a guided description of the relapse’s clinical characteristics and an indication of the prescribed therapy, supported with up to 3 out of 20 suggested reasons. Over 3 months, 368 questionnaires were collected. Median percentage (%) of 21 relapses resulting in a prescription was 88.9%. Corticosteroids represented the most frequent prescription. A short-course of high-dose intravenous methylprednisolone was the most used corticosteroid (73.7%). Treatment was administrated mainly in day case unit (80.0%) and at home (13.6%). A tapered therapy was prescribed to 28.8% of patients. Neurologists’ therapeutic decisions were driven mainly by relapse severity (45.3%) and symptom evolution (24.2%). Our study confirms the therapeutic attitude of multiple sclerosis specialists in treating relapses with high-dose intravenous corticosteroids in a day hospital setting, with a tapering in a proportion of cases. The main reasons for prescription are relapse severity and symptom evolution.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Supplementary material 1 (DOC 128kb)
10072_2012_981_MOESM1_ESM.doc
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2013

Neurological Sciences 2/2013 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher
Bildnachweise