Skip to main content
main-content

05.06.2018 | Original Article | Ausgabe 6/2018

Archives of Women's Mental Health 6/2018

A mindfulness intervention to reduce maternal distress in neonatal intensive care: a mixed methods pilot study

Zeitschrift:
Archives of Women's Mental Health > Ausgabe 6/2018
Autoren:
Tamar Mendelson, Ciara McAfee, April Joy Damian, Amitoj Brar, Pamela Donohue, Erica Sibinga

Abstract

Mothers with an infant in the neonatal intensive care unit (NICU) are at risk for depression, anxiety, and trauma symptoms, with negative implications for maternal-infant bonding, maternal well-being, and infant development. Few interventions to promote NICU mothers’ mental health, however, have been developed or tested. This pre-post pilot study assessed feasibility, acceptability, and preliminary outcomes of a mindfulness intervention for NICU mothers. Twenty-seven mothers were recruited from a university NICU and offered a mindfulness intervention via introductory video and audio-recorded practices. Participants completed a baseline self-report survey. After 2 weeks of engaging with intervention materials, participants completed a second survey and in-depth interview. Quantitative data were analyzed using paired t tests; qualitative data were analyzed using thematic coding. Twenty-four women (89%) completed the study. Quantitative data indicated significant improvements in depressive, anxiety, and trauma symptoms, negative coping, NICU-related stress, and sleep (p < 0.05). Qualitative data identified themes of perceived improvements in psychological distress and stress symptoms, self-care, and relationships. Findings support the mindfulness intervention’s feasibility, acceptability, and potential promise for reducing maternal distress and promoting well-being. Use of video and audio modalities may facilitate program sustainability and scale up. Further research on the program is merited.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Nicht verpassen: e.Med bis 13. März 2019 100€ günstiger im ersten Jahr!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2018

Archives of Women's Mental Health 6/2018 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Gynäkologie & Urologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu im Fachgebiet Psychiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2017 | Buch

Pocket Guide Psychopharmaka von A bis Z

Im Pocket Guide finden Sie von A bis Z schnell und übersichtlich die "Erste-Hilfe"-Information rund um alle Psychopharmaka, die Sie auf Station und im Praxisalltag brauchen. Das Pocket-Buch passt bestens in die Kitteltasche. Auf eine ausführliche Darstellung der Störungen wurde bewusst verzichtet.

Autoren:
Prof. Dr. med. Otto Benkert, Prof. Dr. med. I.-G. Anghelescu, Prof. Dr. med. G. Gründer, Prof. Dr. med. P. Heiser, Prof. Dr. rer. Nat. C. Hiemke, Prof. Dr. med. H. Himmerich, Prof. Dr. med. F. Kiefer, Prof. Dr. med. C. Lange-Asschenfeldt, Prof. Dr. med., Dr. rer. nat., Dipl.-Psych. M.J. Müller, Dr. med., Dipl.-Kfm. M. Paulzen, Dr. med. F. Regen, Prof. Dr. med. A. Steiger, Prof. Dr. med. F. Weber

2016 | Buch

Klinikmanual Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Dieses Kitteltaschenbuch enthält übersichtlich und systematisch alle notwendigen Informationen zum schnellen Nachschlagen auf Station, in der Ambulanz oder im Konsildienst: Klare Handlungsanweisungen, Therapieempfehlungen und die notwendigen rechtlichen Hintergründe.

Herausgeber:
Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
Bildnachweise