Skip to main content
main-content

19.09.2019 | Original Article

A new treatment for lingual nerve injury: an anatomical feasibility study for using a buccal nerve pedicle graft

Zeitschrift:
Surgical and Radiologic Anatomy
Autoren:
Joe Iwanaga, R. Shane Tubbs
Wichtige Hinweise

Publisher's Note

Springer Nature remains neutral with regard to jurisdictional claims in published maps and institutional affiliations.

Abstract

Purpose

Lingual nerve (LN) palsy is a serious complication in dentistry and repaired by direct suture or a free graft technique. To our knowledge, there has been no study using a (long) buccal nerve (BN) graft as a donor for LN repair. Therefore, we aimed to clarify the location of the BN and investigate if it is feasible to reroute the BN to the LN.

Methods

Twenty-four sides from 12 fresh-frozen Caucasian cadaveric heads were used in this study. The mean age at death was 73.9 ± 13.4 years. The LN was dissected on the floor of the oral cavity medial to the third molar tooth. Next, the mucosa with the buccinator muscle, pterygomandibular raphe, and superior pharyngeal constrictor muscle on the retromolar area was retracted anteriorly to widen the pathway of the LN. Finally, the BN was cut and transposed to the LN through this widened pathway to its feasibility.

Results

The mean diameter of the BN and vertical distance from the horizontal part of the retromolar trigone to the BN was 1.47 ± 0.32 mm and 18.53 ± 6.21 mm, respectively. On all sides, the BN was able to be transposed to the LN without tension.

Conclusion

Such a technique might be used for the patients with LN injury and who have lost sensation of the tongue.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Sie können e.Med Chirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Radiologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Radiologie

Meistgelesene Bücher aus der Radiologie

2016 | Buch

Medizinische Fremdkörper in der Bildgebung

Thorax, Abdomen, Gefäße und Kinder

Dieses einzigartige Buch enthält ca. 1.600 hochwertige radiologische Abbildungen und Fotos iatrogen eingebrachter Fremdmaterialien im Röntgenbild und CT.

Herausgeber:
Dr. med. Daniela Kildal

2011 | Buch

Atlas Klinische Neuroradiologie des Gehirns

Radiologie lebt von Bildern! Der vorliegende Atlas trägt dieser Tatsache Rechnung. Sie finden zu jedem Krankheitsbild des Gehirns Referenzbilder zum Abgleichen mit eigenen Befunden.

Autoren:
Priv.-Doz. Dr. med. Jennifer Linn, Prof. Dr. med. Martin Wiesmann, Prof. Dr. med. Hartmut Brückmann

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise