Skip to main content
main-content

01.12.2014 | Research article | Ausgabe 1/2014 Open Access

BMC Medical Research Methodology 1/2014

A trivariate meta-analysis of diagnostic studies accounting for prevalence and non-evaluable subjects: re-evaluation of the meta-analysis of coronary CT angiography studies

Zeitschrift:
BMC Medical Research Methodology > Ausgabe 1/2014
Autoren:
Xiaoye Ma, Muhammad Fareed K Suri, Haitao Chu
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (doi:10.​1186/​1471-2288-14-128) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Competing interests

The authors declare that they have no competing interests.

Authors’ contributions

All the authors contributed substantively to the study and approved the manuscript submitted for review. XM and HC conceived of the idea of the study, XM was responsible for data analysis. FS, XM and HC all contributed in drafting and revising the manuscript. All authors read and approved the final manuscript.

Abstract

Background

A recent paper proposed an intent-to-diagnose approach to handle non-evaluable index test results and discussed several alternative approaches, with an application to the meta-analysis of coronary CT angiography diagnostic accuracy studies. However, no simulation studies have been conducted to test the performance of the methods.

Methods

We propose an extended trivariate generalized linear mixed model (TGLMM) to handle non-evaluable index test results. The performance of the intent-to-diagnose approach, the alternative approaches and the extended TGLMM approach is examined by extensive simulation studies. The meta-analysis of coronary CT angiography diagnostic accuracy studies is re-evaluated by the extended TGLMM.

Results

Simulation studies showed that the intent-to-diagnose approach under-estimate sensitivity and specificity. Under the missing at random (MAR) assumption, the TGLMM gives nearly unbiased estimates of test accuracy indices and disease prevalence. After applying the TGLMM approach to re-evaluate the coronary CT angiography meta-analysis, overall median sensitivity is 0.98 (0.967, 0.993), specificity is 0.875 (0.827, 0.923) and disease prevalence is 0.478 (0.379, 0.577).

Conclusions

Under MAR assumption, the intent-to-diagnose approach under-estimate both sensitivity and specificity, while the extended TGLMM gives nearly unbiased estimates of sensitivity, specificity and prevalence. We recommend the extended TGLMM to handle non-evaluable index test subjects.
Zusatzmaterial
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2014

BMC Medical Research Methodology 1/2014 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2019 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin - Prüfungswissen für die Fachpflege

    Egal ob Teilnehmer der Fachweiterbildung oder langjähriger Mitarbeiter: Mit diesem Arbeitsbuch können Sie alle Fakten der Intensivmedizin und Anästhesie für die Fachpflege gezielt überprüfen, vertiefen und festigen. Multiple-Choice-Fragen …

    Autor:
    Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise