Skip to main content
main-content

05.12.2018 | Abrechnung und Praxis in der ästhetischen Medizin | praxis & geld | Ausgabe 6/2018

Datenschutz in der Arztpraxis — Teil 5
ästhetische dermatologie & kosmetologie 6/2018

Weitergabe von Daten und Datenübertragung — nur mit Einwilligung?

Zeitschrift:
ästhetische dermatologie & kosmetologie > Ausgabe 6/2018
Autor:
Felix Schiffner
Durch die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist in der Ärzteschaft Verunsicherung darüber entstanden, unter welchen Voraussetzungen Patientendaten an Dritte weitergegeben werden dürfen. Es besteht oftmals die Sorge, für jede Weitergabe von Patientendaten eine schriftliche Einwilligung des Patienten zu benötigen und so im Papierwust zu ersticken. Im Fokus steht dabei die Weitergabe von Daten an weiter- oder nachbehandelnde Ärzte, an Labore sowie an Abrechnungsgesellschaften. Doch auch außerhalb des Praxisalltags ist der Thematik Beachtung zu schenken.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2018

ästhetische dermatologie & kosmetologie 6/2018 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

COVID-Impfmanagement

Schluss mit dem telefonischen Terminansturm: So organisieren Sie Covid-Impfungen in Ihrer Hausarztpraxis digital

Die gesetzlichen Änderungen zur Aufhebung der Impfpriorisierung gehen einher mit einem hohen Ansturm an telefonischen Terminanfragen, welchem Sie nun entgegenstehen. Mit Doctolib können Sie einfach und schnell Impftermine auch außerhalb Ihrer Öffnungszeiten online buchen lassen. Entlasten Sie so Ihr Praxisteam bei der Menge an Impfanfragen.   

Bildnachweise