Skip to main content
main-content

27.06.2017 | Abrechnung | AUS DER PRAXIS VON HAUSARZT ZU HAUSARZT | Ausgabe 12/2017

MMW - Fortschritte der Medizin 12/2017

So läuft die Abrechnung bei ausländischen Versicherten

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Ausgabe 12/2017
Autor:
Springer Medizin
_ Für die ärztliche Behandlung von Patienten, die im Ausland krankenversichert sind, bestehen je nach Herkunftsland und je nach Aufenthaltszweck unterschiedliche Abrechnungsmodalitäten. Grundsätzlich gibt es drei Gruppen:
  • Patienten aus der EU, Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz;
  • Patienten aus Staaten, mit denen ein bilaterales Abkommen über soziale Sicherheit besteht (Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Montenegro, Serbien, Türkei, Tunesien);
  • Patienten ohne gültigen Anspruchsnachweis.
...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2017

MMW - Fortschritte der Medizin 12/2017Zur Ausgabe

AUS DER PRAXIS . VON HAUSARZT ZU HAUSARZT

Häusliches Arbeitszimmer von der Steuer absetzen

Kommentierte Datenbank zur Abrechnung

  • Dieser neue Service von SpringerMedizin.de hilft Ihnen bestmöglich abzurechnen. Ob EBM, GOÄ, UV-GOÄ oder GOP: Die Abrechnungsdatenbank ist mit allen Gebührenordnungen stets auf dem neuesten Stand und wird kontinuierlich mit Kommentaren versehen.
     
  • Sie sind e.Med interdisziplinär-Kunde? Dann können Sie die Abrechnungsdatenbank ohne Einschränkungen nutzen.


Informieren Sie sich jetzt!
Bildnachweise