Skip to main content
Erschienen in: MMW - Fortschritte der Medizin 6/2024

05.04.2024 | Abrechnung | Aus der Praxis-Hotline

So können Sie Antiallergika auf Kasse verordnen

verfasst von: Helmut Walbert

Erschienen in: MMW - Fortschritte der Medizin | Ausgabe 6/2024

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Dr. C. W., Allgemeinärztin, Westfalen-Lippe: Die Sprechstunde füllt sich bereits mit Frühblüher-Allergikern mit Rhinokonjunktivitis. Kann ich Nasensprays und Antihistaminika zulasten der GKV verordnen? Sie sind doch rezeptfrei! …
Metadaten
Titel
So können Sie Antiallergika auf Kasse verordnen
verfasst von
Helmut Walbert
Publikationsdatum
05.04.2024
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
MMW - Fortschritte der Medizin / Ausgabe 6/2024
Print ISSN: 1438-3276
Elektronische ISSN: 1613-3560
DOI
https://doi.org/10.1007/s15006-024-3777-7

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2024

MMW - Fortschritte der Medizin 6/2024 Zur Ausgabe

Hörsturz wird oft von allein besser

17.06.2024 Hörsturz Nachrichten

Erhalten Menschen mit einem idiopathischen Hörsturz keine Therapie, so erzielen 36% eine Besserung um mindestens 30 dB und 70% um mindestens 10 dB. Im Mittel nimmt das Hörvermögen innerhalb von zwei bis drei Monaten um 24 dB zu.

Leichte lokale Nebenwirkungen sind bei SLIT üblich

Die sublinguale Immuntherapie (SLIT) hat sich als potenziell sichere und bequeme Option für die Hyposensibilisierung erwiesen. Laut eines systematischen Reviews mit Metaanalyse kommt es nur in rund 1% der Fälle zu systemischen Reaktionen.

Nach Krebstherapie mit Cisplatin auf Schwerhörigkeit screenen!

11.06.2024 Hodenkarzinom Nachrichten

Wer zur Behandlung einer Krebserkrankung Cisplatin erhalten hat, sollte regelmäßig das Hörvermögen überprüfen lassen und strikt auf die Cholesterinwerte achten. So das Fazit einer Longitudinalstudie mit Hodenkrebspatienten.

Notfallreform: Lauterbach nimmt KVen und ausgewählte Kliniken in die Pflicht

06.06.2024 Klinik aktuell Nachrichten

Die Ampelkoalition nimmt einen neuen Anlauf für die Reform der Notfallversorgung. Der Gesetzentwurf zeigt: Die Vertragsärzte müssen sich auf erhebliche Veränderungen in der Organisation der Notdienste einstellen.

Update HNO

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.