Skip to main content
main-content

13.07.2021 | Achillessehnentendinopathie | Nachrichten

Nicht besser als Scheininjektion

Achillestendinopathie: PRP-Spritze kann man sich sparen!

Autor:
Dr. Elke Oberhofer
Die Injektion von plättchenreichem Plasma (PRP) bringt bei chronischer Tendinopathie der Achillessehne nichts und sollte daher unterlassen werden, fordern britische Forscher. In ihrer randomisierten Multicenter-Studie mit 240 Patienten war die einmalig durchgeführte Maßnahme nicht wirksamer als eine Scheininjektion mit leerer Spritze.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Arthropedia

Arthropedia

Grundlagenwissen der Arthroskopie und Gelenkchirurgie. Erweitert durch Fallbeispiele, DICOM-Daten, Videos und Abbildungen. » Jetzt entdecken

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.