Skip to main content
main-content

29.05.2017 | originalarbeit | Ausgabe 1-2/2017 Open Access

Psychotherapie Forum 1-2/2017

Achtsamkeit in der Praxis der Traumatherapie

Potential, Anwendungsmöglichkeiten und Grenzen von achtsamkeitsbasierten Interventionen

Zeitschrift:
Psychotherapie Forum > Ausgabe 1-2/2017
Autor:
Sabine Fabach
Wichtige Hinweise
Diese Arbeit ist Teil des Leitthemas „Traumatherapie in der Praxis“.

Zusammenfassung

Achtsamkeit findet zunehmend Beachtung und Verwendung im psychotherapeutischen Kontext. In diesem Artikel soll anhand der verschiedenen Aspekte von Achtsamkeit gezeigt werden, dass viele etablierte Methoden innerhalb der Traumatherapie bereits auf Prinzipien der Achtsamkeit basieren. Darauf aufbauend wird untersucht, wo individuell adaptierte Anwendung von Achtsamkeitsübungen in der Ressourcen- und Stabilisierungsphase noch gezielter eingesetzt werden können und wie die dabei trainierten Fähigkeiten die Wirksamkeit der Techniken der Konfrontationsphase verbessern oder erst anwendbar machen. Dabei stellt sich auch die Frage, inwieweit Eigenerfahrung mit Meditation für Therapeut_innen zu empfehlen ist, um Achtsamkeit hilfreich in die eigene Praxis integrieren zu können.

Unsere Produktempfehlungen

e.Med Interdisziplinär

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

e.Med Neurologie & Psychiatrie

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Neurologie & Psychiatrie erhalten Sie Zugang zu CME-Fortbildungen der Fachgebiete, den Premium-Inhalten der dazugehörigen Fachzeitschriften, inklusive einer gedruckten Zeitschrift Ihrer Wahl.

e.Med Psychiatrie

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Psychiatrie erhalten Sie Zugang zu CME-Fortbildungen des Fachgebietes Psychiatrie, den Premium-Inhalten der psychiatrischen Fachzeitschriften, inklusive einer gedruckten Zeitschrift Ihrer Wahl.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1-2/2017

Psychotherapie Forum 1-2/2017 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Psychiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2017 | Buch

Pocket Guide Psychopharmaka von A bis Z

Im Pocket Guide finden Sie von A bis Z schnell und übersichtlich die "Erste-Hilfe"-Information rund um alle Psychopharmaka, die Sie auf Station und im Praxisalltag brauchen. Das Pocket-Buch passt bestens in die Kitteltasche. Auf eine ausführliche Darstellung der Störungen wurde bewusst verzichtet.

Autoren:
Prof. Dr. med. Otto Benkert, Prof. Dr. med. I.-G. Anghelescu, Prof. Dr. med. G. Gründer, Prof. Dr. med. P. Heiser, Prof. Dr. rer. Nat. C. Hiemke, Prof. Dr. med. H. Himmerich, Prof. Dr. med. F. Kiefer, Prof. Dr. med. C. Lange-Asschenfeldt, Prof. Dr. med., Dr. rer. nat., Dipl.-Psych. M.J. Müller, Dr. med., Dipl.-Kfm. M. Paulzen, Dr. med. F. Regen, Prof. Dr. med. A. Steiger, Prof. Dr. med. F. Weber

2016 | Buch

Klinikmanual Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Dieses Kitteltaschenbuch enthält übersichtlich und systematisch alle notwendigen Informationen zum schnellen Nachschlagen auf Station, in der Ambulanz oder im Konsildienst: Klare Handlungsanweisungen, Therapieempfehlungen und die notwendigen rechtlichen Hintergründe.

Herausgeber:
Prof. Dr. Dr. Frank Schneider