Skip to main content
Erschienen in: Die Dermatologie 8/2021

05.07.2021 | Acne inversa | Leitthema

Lokale und neue apparative Therapien der milden Hidradenitis suppurativa

verfasst von: G. Nikolakis, Univ.-Prof. Dr. E. von Stebut

Erschienen in: Die Dermatologie | Ausgabe 8/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Hidradenitis suppurativa (HS) ist eine chronisch entzündliche Erkrankung der inversen Hautregionen, die zunehmend auch in den Fokus der ambulanten Versorgung rückt. Früher meist chirurgisch im stationären Bereich betreut, existieren heutzutage neue Therapieoptionen, die insbesondere bei milden und mittelschweren Fällen eine effektive ambulante Betreuung ermöglichen.

Fragestellung

Es erfolgt die Darstellung der aktuellen ambulanten lokalen und apparativen Therapieoptionen unter Beleuchtung der Effektivität und des Risikos sowie der Entwicklung von Therapieempfehlungen für die Praxis.

Material und Methode

Die klinische Evidenz zu den einzelnen Behandlungsoptionen und die Analyse der aktuellen Entwicklungen zur Einschätzung der zukünftigen ambulanten HS-Betreuung in Deutschland wurde aufbereitet.

Ergebnisse

Es existieren für den ambulanten Bereich mittlerweile effektive lokale Behandlungsoptionen, die von topischem Clindamycin, Resorcinol bis zur intraläsionalen Kortikosteroidinjektion reichen. Neue apparative Verfahren wie die LAight-Therapie (Lenicura, Wiesbaden) stehen zur Verfügung, die als Monotherapie oder in Kombination mit medikamentösen oder chirurgischen Behandlungsoptionen zu einem erfolgreichen Krankheitsmanagement der milden bis mittelschweren HS führen können.

Schlussfolgerung

Eine evidenzbasierte Anwendung von topischen Therapieverfahren kann zu einer effizienteren ambulanten Behandlung von HS-Patienten führen (in der Praxis oder durch die Patienten selbst). Dies wiederum wird die Lebensqualität der HS-Patienten verbessern, insbesondere derjenigen mit rekurrierenden, milden bis mittelschweren Verläufen.
Literatur
18.
Zurück zum Zitat Molinelli E, Brisigotti V, Simonetti O et al (2020) Efficacy and safety of topical resorcinol 15 % as long-term treatment of mild-to-moderate hidradenitis suppurativa: a valid alternative to clindamycin in the panorama of antibiotic resistance. Br J Dermatol 183:1117–1119. https://doi.org/10.1111/bjd.19337CrossRefPubMed Molinelli E, Brisigotti V, Simonetti O et al (2020) Efficacy and safety of topical resorcinol 15 % as long-term treatment of mild-to-moderate hidradenitis suppurativa: a valid alternative to clindamycin in the panorama of antibiotic resistance. Br J Dermatol 183:1117–1119. https://​doi.​org/​10.​1111/​bjd.​19337CrossRefPubMed
26.
Zurück zum Zitat Schultheis M, Staubach P, Nikolakis G et al (2021) LAight therapy significantly enhances treatment efficacy of topical clindamycin solution in Hurley I and II hidradenitis suppurativa: results from RELIEVE, a multicenter randomized, blinded, controlled trial. Dermatology. (in press) Schultheis M, Staubach P, Nikolakis G et al (2021) LAight therapy significantly enhances treatment efficacy of topical clindamycin solution in Hurley I and II hidradenitis suppurativa: results from RELIEVE, a multicenter randomized, blinded, controlled trial. Dermatology. (in press)
35.
Zurück zum Zitat Zouboulis Id CC, Tzellos T, Kyrgidis A et al (2017) Development and validation of the International Hidradenitis Suppurativa Severity Score System (IHS4), a novel dynamic scoring system to assess HS severity. Br J Dermatol 177:1401–1409. https://doi.org/10.1111/bjd.15748CrossRef Zouboulis Id CC, Tzellos T, Kyrgidis A et al (2017) Development and validation of the International Hidradenitis Suppurativa Severity Score System (IHS4), a novel dynamic scoring system to assess HS severity. Br J Dermatol 177:1401–1409. https://​doi.​org/​10.​1111/​bjd.​15748CrossRef
Metadaten
Titel
Lokale und neue apparative Therapien der milden Hidradenitis suppurativa
verfasst von
G. Nikolakis
Univ.-Prof. Dr. E. von Stebut
Publikationsdatum
05.07.2021
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die Dermatologie / Ausgabe 8/2021
Print ISSN: 2731-7005
Elektronische ISSN: 2731-7013
DOI
https://doi.org/10.1007/s00105-021-04849-7

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2021

Die Dermatologie 8/2021 Zur Ausgabe

One Minute Wonder

Machine Learning

Leitlinien kompakt für die Dermatologie

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

Update Dermatologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.