Skip to main content
main-content

01.03.2012 | Original | Ausgabe 3/2012

Intensive Care Medicine 3/2012

Acute kidney injury following acute liver failure: potential role of systemic cadmium mobilization?

Zeitschrift:
Intensive Care Medicine > Ausgabe 3/2012
Autoren:
Perrine Hoet, Vincent Haufroid, Gladys Deumer, Xavier Dumont, Dominique Lison, Philippe Hantson
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (doi:10.​1007/​s00134-011-2449-0) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Abstract

Objective

A significant fraction of patients with acute liver failure (ALF) suffer from a concomitant acute kidney injury (AKI), the mechanism of which is probably multifactorial. Cadmium (Cd) is a widespread environmental pollutant and a tubulotoxic metal that accumulates in the liver. We tested the hypothesis that a release of Cd during ALF may cause a redistribution of Cd from the liver to the kidneys and play a role in the occurrence of ALF-associated AKI.

Methods

Twenty patients with ALF (ALF-patients), 20 patients from the ICU with no liver damage at admission (ICU-controls) and 20 healthy controls were recruited to compare the 24-h urinary excretion rate of Cd with that of lead (Pb), a nephrotoxic metal that does not accumulate in the liver, and zinc (Zn), a non-nephrotoxic element found in high amounts in the liver. The excretion rates of the low-molecular-weight proteins (LMWPs) were monitored.

Results

ALF-patients excreted markedly more Cd than the healthy controls and ICU-controls. In ALF-patients, the four urinary LMWPs (RBP, β2-MG, CC16 and α1-MG) increased as a function of Cd excretion, with high correlation coefficients. The prevalence of patients excreting a high amount of LMWPs also increased with increasing Cd excretion. No relationship was found between the other elements investigated and the LMWPs, with the exception of copper, which shares close toxicokinetic similarities with Cd.

Conclusions

This study shows a strong association between urinary Cd levels and the excretion rates of LMWPs in patients with ALF. A causal relationship is possible but could not be fully demonstrated in this study.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Nur für berechtigte Nutzer zugänglich
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2012

Intensive Care Medicine 3/2012 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med AINS 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2019 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin - Prüfungswissen für die Fachpflege

    Egal ob Teilnehmer der Fachweiterbildung oder langjähriger Mitarbeiter: Mit diesem Arbeitsbuch können Sie alle Fakten der Intensivmedizin und Anästhesie für die Fachpflege gezielt überprüfen, vertiefen und festigen. Multiple-Choice-Fragen …

    Autor:
    Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise