Skip to main content
main-content

17.10.2016 | Brief Report | Ausgabe 1/2017

Pediatric Nephrology 1/2017

Acute kidney transplant rejection mediated by angiotensin II type 1 receptor antibodies in a pediatric hyperimmune patient

Zeitschrift:
Pediatric Nephrology > Ausgabe 1/2017
Autoren:
Isabella Guzzo, Federica Morolli, Francesca Diomedi Camassei, Antonina Piazza, Elvira Poggi, Luca Dello Strologo

Abstract

Background

Several cases of severe antibody-mediated rejection (AMR) secondary to antibodies against the angiotensin II type 1 receptor (AT1R-Ab) have been described with variable outcome.

Case-Diagnosis/Treatment

We report the case of a 13-year-old boy whose first kidney transplant failed due to steroid-resistant acute cellular rejection, with the subsequent development of sensitization. He received a second kidney transplant which was complicated by early humoral rejection, with weakly positive staining for the complement degradation product C4d. Test results were negative for donor-specific antibodies against human leukocyte antigens (HLA-DSA) and MHC class I-related chain A (MICA) but positive for AT1R-Ab. Retrospective testing of the sera collected during the first kidney transplant was also positive for AT1R-Ab. We therefore hypothesized that the failure of the first transplant was secondary to the same cause. Losartan was immediately introduced into the therapeutic regimen, and the patient showed an excellent clinical and histological recovery.

Conclusions

Testing for AT1R-Ab in any hypertensive patient with acute rejection who tests negative or weakly positive for C4d and negative for HLA-DSA and who is refractory to therapy is highly advisable. Pre-transplant AT1R-Ab may be indicative of the outcome in patients whose first transplant failed. Prompt initiation of treatment with losartan—immediately after transplantation in patients with pre-existing AT1R-Ab—should be encouraged.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2017

Pediatric Nephrology 1/2017 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin

Wenn es um pädiatrische Notfälle auf Station oder um schwerst kranke Kinder auf der Intensivstation geht, ist dieses Buch ein verlässlicher Begleiter. Übersichtlich nach Organen eingeteilt, enthält das Kitteltaschenbuch sämtliche essenziellen Themen der Kinderintensivmedizin, von kardiozirkulatorischen bis infektiologischen Erkrankungen.

Autor:
Prof. Dr. Thomas Nicolai

2015 | Buch

Häufige Hautkrankheiten im Kindesalter

Klinik - Diagnose - Therapie

Das Buch bietet für die 30 häufigsten Hauterkrankungen bei Kindern einen Diagnose- und Behandlungsfahrplan: Für jede Erkrankung gibt es präzise Texte, zahlreiche typische klinische Farbfotos sowie Tabellen zu Differentialdiagnosen und zum therapeutischen Prozedere. Für alle Ärzte, die Kinder mit Hauterkrankungen behandeln! 

Herausgeber:
Dietrich Abeck, Hansjörg Cremer