Skip to main content
main-content

19.09.2019 | Leitthema

Adenokarzinom des ösophagogastralen Übergangs – Operationstechnik

Zeitschrift:
Der Onkologe
Autoren:
Peter P. Grimminger, Univ.-Prof. Dr. med. Hauke Lang

Zusammenfassung

Hintergrund

Die Operationstechniken für Ösophagusresektionen und Magenresektionen haben sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten grundlegend verändert. Die zunehmenden technischen Möglichkeiten der minimalinvasiven Chirurgie sowie die veränderte perioperative Therapie wirken sich im Besonderen auf die Operationstechniken für Adenokarzinome am ösophagogastralen Übergang (AEG-Tumoren) aus.

Operationstechniken

Prinzipiell werden aktuell bei AEG-Karzinomen verschiedene Operationstechniken praktiziert. Die AEG-Tumoren wurden durch die Siewert-Klassifikation spezifiziert, welche bis heute für die Operationsplanung eine entscheidende Rolle spielt. Chirurgisch werden rein transabdominale Verfahren von abdominothorakalen Techniken unterschieden sowie auch offene, hybrid- und minimalinvasive/robotisch-assistierte Operationsprinzipien.

Diskussion

Entscheidende Faktoren zur Auswahl der jeweiligen Operationstechnik sind die Erfahrung des Chirurgen, die Tumorausdehnung und der Lymphknotenbefall sowie individuelle Faktoren den Patienten betreffend. Der weltweite Trend geht zunehmend in Richtung minimalinvasive und robotisch-assistierte Techniken, die heutzutage als sehr sichere Operationen durchführbar sind. Bei AEG-Siewert-Typ-III-Tumoren werden aktuell magen(teil)erhaltende Techniken wie das Double-Tract-Verfahren diskutiert.

Schlussfolgerung

Für AEG-Typ-1-Tumoren stellt die minimalinvasive Ivor-Lewis-Ösophagektomie mit 2‑Feld-Lymphadenektomie aktuell die Operationstechnik der Wahl dar. Bei AEG-Typ-3-Tumoren wird meistens eine transhiatal-erweiterte Gastrektomie durchgeführt. AEG-Typ-2-Tumoren werden in der westlichen Welt und besonders in Zentren meist ebenfalls als Ösophagektomie operiert. Alternative Operationstechniken sind im Einzelfall abzuwägen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise