Skip to main content
main-content

01.03.2013 | Review Article | Ausgabe 1/2013

Hepatology International 1/2013

Adenoviral gene therapy in hepatocellular carcinoma: a review

Zeitschrift:
Hepatology International > Ausgabe 1/2013
Autoren:
Iván Lyra-González, Laura Esther Flores-Fong, Ignacio González-García, David Medina-Preciado, Juan Armendáriz-Borunda

Abstract

Background

Hepatocellular carcinoma is the third leading cause of cancer death. Single or multiple mutations in genes related to growth control, apoptosis, invasion and metastasis have been determined; so a better understanding of the molecular genetic basis of malignant transformation, tumor progression and host interaction has led to significant progress in the development of new therapeutic agents. The ability of adenovirus vectors to deliver and express genes at high yields in HCC treatment has been demonstrated and well documented over the last few years.

Objective

To overview and provide an update of what has been accomplished in the field of adenoviral gene therapy and its application in hepatocellular carcinoma treatment.

Methods

Original articles were searched using Pubmed and other medical databases to get the most representative and actual information to establish the current state of the investigation of Ad vectors in HCC.

Results

Good results have been accomplished in preclinical models using new Ad vectors and especially AAV vectors, it is important to motivate further clinical trials to corroborate all the experience obtained.

Conclusions

Ad and AAV must be considered as an opportunity to improve the quality of life and survival of HCC patients.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2013

Hepatology International 1/2013 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise