Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.10.2017 | Fortbildung | Ausgabe 10/2017

Der Freie Zahnarzt 10/2017

Adhäsivtechnik im Wurzelkanal

Zeitschrift:
Der Freie Zahnarzt > Ausgabe 10/2017
Autoren:
Dr. Florin Eggmann, J. Bühler, M. Amato, M. Amato, R. Weiger
Zum Fragebogen im Kurs
Wichtige Hinweise
Diese Fortbildung wurde nach den Leitsätzen der Bundeszahnärztekammer, der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde und der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung zur zahnärztlichen Fortbildung vom 01.01.2006 erstellt.
Dr. F. Eggmann absolvierte das Studium der Zahnmedizin an der Universität Zürich; hier legte er 2014 das eidgenössische Examen ab. Seit 2014 ist er Assistenzzahnarzt an der Klinik für Parodontologie, Endodontologie und Kariologie der Universitätskliniken für Zahnmedizin in Basel. Seine Forschungsschwerpunkte sind die restaurative Zahnerhaltung und die Diagnostik mithilfe der digitalen Volumentomographie.
Einhaltung ethischer Richtlinien-- F. Eggmann, J. Bühler, M. Amato und R. Weiger geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht. Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren.
Danksagung-- Die Autoren bedanken sich herzlich bei Fredy Schmidli für die rasterelektronenmikroskopische Bildgebung.

Zusammenfassung

Wurzelkanalstifte dienen der Retention des koronalen Aufbaus bei Zähnen mit ausgeprägten Zahnhartsubstanzdefekten. Biologisch-restaurative Parameter wie das „ferrule design“ (1,5 bis 2 mm zirkulär gefasste gesunde Zahnhartsubstanz, zervikal des Aufbaus) sind bei Zähnen, bei denen eine Kronenversorgung notwendig ist, grundsätzlich prognostisch bedeutsamer als die Insertion eines Wurzelkanalstifts. Glasfaserstifte weisen günstige Eigenschaften für die intrakanaläre Stiftverankerung auf. Bei adhäsivem Befestigungsprotokoll ist keine Formkongruenz zwischen Stift und Stiftbett erforderlich. Die Präparation des Stiftbetts — sofern überhaupt notwendig — soll möglichst zahnhartsubstanzschonend erfolgen. Dabei ist eine Insertionstiefe von 6 mm bei Glasfaserstiften ausreichend. Die endodontische Schlussspülung soll auf das adhäsive Befestigungsprotokoll abgestimmt sein. Es empfiehlt sich, dualhärtende Adhäsivsysteme und Befestigungskomposite zu verwenden sowie auf eine ausreichende Lichtpolymerisation zu achten.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2017

Der Freie Zahnarzt 10/2017Zur Ausgabe

Praxismanagement

Alles, was Recht ist

Aus der Wissenschaft

„Trink mehr Kaffee!“

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Sie können nur einmal testen.

  2. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.


    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 196,- € im Inland (Abonnementpreis 167,- € plus Versandkosten 29,- €) bzw. 213,- € im Ausland (Abonnementpreis 167,- € plus Versandkosten 46,- €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 16,33 € im Inland bzw. 17,75 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.


    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

Neu im Fachgebiet Zahnmedizin

18.10.2017 | Abrechnung | Nachrichten | Onlineartikel

Pathologen kritisieren Obduktionsvereinbarungen

12.10.2017 | Abrechnung | Nachrichten | Onlineartikel

ICD-10-GM 2018: Endgültige Fassung online

10.10.2017 | EBM | Nachrichten | Onlineartikel

Neue Ziffern für HLA-Labor im EBM

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Zahnmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.