Skip to main content
Die Psychotherapie
Erschienen in: Die Psychotherapie 2/2021

01.03.2021 | ADHS | Schwerpunkt: Verhaltenssüchte – Editorial

Verhaltenssüchte

verfasst von: Astrid Müller, Rudolf Stark

Erschienen in: Die Psychotherapie | Ausgabe 2/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Wenn Menschen von bestimmten Aktivitäten abhängig sind, erleben sie eine eingeschränkte Kontrolle über den wiederkehrenden Drang zum z. B. Glücksspielen, Computer- und Videospielen, Shopping, Nutzen sozialer Netzwerke oder Ausführen sexueller Handlungen. Dabei sind sie sich der negativen Konsequenzen ihrer Verhaltensexzesse durchaus bewusst. Wer mit Patient*innen arbeitet, die an solchen Verhaltenssüchten leiden, kennt deren Leidensdruck und weiß, dass das Problem in aller Regel mit psychischer Komorbidität und Einschränkungen in relevanten Funktionsbereichen verbunden ist. Trotzdem suchen die meisten betroffenen Menschen erst relativ spät nach professioneller Hilfe. Aufseiten der Betroffenen kann dies mit einer schwankenden Änderungsmotivation oder mit Schamgefühlen wegen der Verhaltensexzesse zusammenhängen. Hinzu kommt eine immer noch defizitäre Versorgungsstruktur für diese Störungsbilder. Viele Behandler*innen haben Unsicherheiten im Umgang mit Verhaltenssüchten aufgrund mangelnder störungsspezifischer Kenntnisse. Daher sind wir der Einladung der Herausgeber*innen, ein Heft zum Thema Verhaltenssüchte zu gestalten, sehr gern gefolgt. …
Metadaten
Titel
Verhaltenssüchte
verfasst von
Astrid Müller
Rudolf Stark
Publikationsdatum
01.03.2021
Verlag
Springer Medizin
Schlagwörter
ADHS
ADHS
Sucht
Sucht
Erschienen in
Die Psychotherapie / Ausgabe 2/2021
Print ISSN: 2731-7161
Elektronische ISSN: 2731-717X
DOI
https://doi.org/10.1007/s00278-020-00485-z

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2021

Die Psychotherapie 2/2021 Zur Ausgabe

Schwerpunkt: Verhaltenssüchte - Übersichten

Verhaltenssüchte: theoretische Modelle

Schwerpunkt: Verhaltenssüchte - Originalien

„Gaming“ im Kindesalter