Skip to main content
main-content
Erschienen in: Info Diabetologie 3/2022

23.06.2022 | Adipositas | Journal club

Adipositas

Endotoxine sind schon bei Kindern an metabolischen Problemen beteiligt

verfasst von: Prof. Dr. med. Karsten Müssig

Erschienen in: Info Diabetologie | Ausgabe 3/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Fragestellung: Gibt es einen prospektiven Zusammenhang zwischen den Serum-Endotoxin-Biomarkern Lipopolysaccharid (LPS) und seinem Bindungsprotein, dem LPS-Bindungsprotein (LBP), und Anti-Endotoxin-Core-Immunglobulin G (EndoCabIgG) mit Adipositas und kardiometabolischem Risiko bei Jugendlichen?
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Pussinen PJ, Havulinna AS, Lehto M et al. Endotoxemia is associated with an increased risk of incident diabetes. Diabetes Care 2011;34:392-7 Pussinen PJ, Havulinna AS, Lehto M et al. Endotoxemia is associated with an increased risk of incident diabetes. Diabetes Care 2011;34:392-7
2.
Zurück zum Zitat Neves AL, Coelho J, Couto L et al. Metabolic endotoxemia: a molecular link between obesity and cardiovascular risk. J Mol Endocrinol 2013;51:R51-R64 Neves AL, Coelho J, Couto L et al. Metabolic endotoxemia: a molecular link between obesity and cardiovascular risk. J Mol Endocrinol 2013;51:R51-R64
3.
Zurück zum Zitat Nier A, Engstler AJ, Maier IB et al. Markers of intestinal permeability are already altered in early stages of non-alcoholic fatty liver disease: Studies in children. PLoS One 2017;12:e0183282 Nier A, Engstler AJ, Maier IB et al. Markers of intestinal permeability are already altered in early stages of non-alcoholic fatty liver disease: Studies in children. PLoS One 2017;12:e0183282
4.
Zurück zum Zitat Cani PD, Amar J, Iglesias MA et al. Metabolic endotoxemia initiates obesity and insulin resistance. Diabetes 2007;56:1761-72 Cani PD, Amar J, Iglesias MA et al. Metabolic endotoxemia initiates obesity and insulin resistance. Diabetes 2007;56:1761-72
5.
Zurück zum Zitat Cani PD, Possemiers S, Van de Wiele T et al. Changes in gut microbiota control inflammation in obese mice through a mechanism involving GLP-2-driven improvement of gut permeability. Gut 2009;58:1091-103 Cani PD, Possemiers S, Van de Wiele T et al. Changes in gut microbiota control inflammation in obese mice through a mechanism involving GLP-2-driven improvement of gut permeability. Gut 2009;58:1091-103
6.
Zurück zum Zitat Zu L, He J, Jiang H et al. Bacterial endotoxin stimulates adipose lipolysis via toll-like receptor 4 and extracellular signal-regulated kinase pathway. J Biol Chem 2009;284:5915-26 Zu L, He J, Jiang H et al. Bacterial endotoxin stimulates adipose lipolysis via toll-like receptor 4 and extracellular signal-regulated kinase pathway. J Biol Chem 2009;284:5915-26
Metadaten
Titel
Adipositas
Endotoxine sind schon bei Kindern an metabolischen Problemen beteiligt
verfasst von
Prof. Dr. med. Karsten Müssig
Publikationsdatum
23.06.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Info Diabetologie / Ausgabe 3/2022
Print ISSN: 1865-5459
Elektronische ISSN: 2196-6362
DOI
https://doi.org/10.1007/s15034-022-3840-3

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2022

Info Diabetologie 3/2022 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

ANZEIGE
CV Sekundärprävention

Vulnerable Plaques per Lipidtherapie stabilisieren

Das akute Koronarsyndrom (ACS) geht meist auf eine Plaqueruptur zurück [1]. Lässt sich diesem Ereignis mit einer intensiven Lipidtherapie möglicherweise vorbeugen, wenn der Patient schon einen Herzinfarkt in der Vorgeschichte hatte? Die Ergebnisse der HUYGENS-Studie könnten dafür sprechen [2].

Passend zum Thema

ANZEIGE

Chronische KHK patientenindividuell behandeln

Bei Patienten mit chronischer KHK und stabiler Angina pectoris sind Begleiterkrankungen gemäß der Nationalen VersorgungsLeitlinie Chronische KHK ein wichtiges Entscheidungskriterium für die Wahl der antianginösen Dauertherapie. Dabei wird nicht mehr zwischen Antianginosa der ersten und zweiten Wahl unterschieden [1].

ANZEIGE

Bewegung ist eine Polypille

Regelmäßiger Sport kann pathologische Veränderungen in den Gefäßen korrigieren und Patienten mit Angina pectoris zu mehr Lebensqualität verhelfen [5]. Über die Bedeutung von Bewegung für die Herzgesundheit spricht Prof. Dr. med. Rainer Hambrecht, Chefarzt der Klinik für Kardiologie und Angiologie am Herzzentrum Bremen, im Interview.

ANZEIGE

CCS Kompakt: Individuelle Therapie für mehr Lebensqualität

Die wesentlichen Behandlungsziele der stabilen KHK sind die Verbesserung von Symptomatik, Belastungstoleranz und Lebensqualität, sowie die Prävention von Ischämien und Myokardinfarkt. Viele Patienten weisen Begleiterkrankung auf – ein individualisiertes Therapiemanagement ist deshalb unerlässlich. Informieren Sie sich hier über aktuelle Therapiestrategien.

Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft

Kurz, prägnant und aktuell: Die Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft basieren überwiegend auf den evidenzbasierten Leitlinien und den evidenzbasierten nationalen Versorgungsleitlinien der DDG und werden jährlich dem Stand der Wissenschaft angepasst.