Skip to main content
main-content

22.06.2022 | Adipositas | CME-Kurs

Adipositas und Herzinsuffizienz

Hintergrund und Therapiemöglichkeiten

CME-Punkte: 2

Für: Ärzte

Zertifiziert bis: 23.06.2023

Zertifizierende Institution: Bayerische Landesärztekammer
Dies ist Ihre Lerneinheit   zum Artikel
Zusammenfassung
Lernziele
Zertifizierungsinformationen

Weiterführende Themen

Aktuelle Kurse aus dieser Zeitschrift

22.06.2022 | Adipositas | CME-Kurs

Adipositas und Herzinsuffizienz – Hintergrund und Therapiemöglichkeiten

Dieser CME-Beitrag informiert Sie über gemeinsame Leitsymptome der Adipositas und der Herzinsuffizienz und gibt Ihnen einen Überblick  über die Therapiemöglichkeiten von Adipositas-Patienten mit Herzinsuffizienz hinsichtlich Lebensstil, Medikation oder Operation.

05.04.2022 | Koronare Herzerkrankung | CME-Kurs

Zirkulationsstörungen am Herzen: Diagnostik und Therapie – Mikrovaskuläre Dysfunktion

Dieser CME-Kurs informiert Sie über die Pathomechanismen, die zur koronaren mikrovaskulären Dysfunktion (CMD) führen. Außerdem zeigt er Ihnen auf, wie Sie mit invasiven und nicht invasiven Methoden eine CMD diagnostizieren und welche medikamentösen Therapieoptionen es gibt.

14.12.2021 | Periphere arterielle Verschlusskrankheit | CME-Kurs

Interventionelle Therapie der PAVK - "How I do it" – Behandlung der verschiedenen Segmente

Die PAVK und damit die katheterbasierten interventionellen Behandlungsverfahren nehmen zu. Der CME-Kurs erläutert die Therapieziele und die interventionelle Behandlungen im aortoiliakalen, femoropoplitealen und kruropedalen Segment an zahlreichen Illustrationen.

20.10.2021 | Apoplex | CME-Kurs

Schlaganfall und SARS-CoV-2 – Ein Krankheitsbild in Zeiten einer Pandemie

Die Zusammenhänge zwischen COVID-19 und dem Krankheitsbild des Schlaganfalles werden in diesem CME-Kurs näher beleuchtet. Sie erfahren, welche Mechanismen hinter einem Schlaganfall infolge einer SARS-CoV-2-Infektion stehen können, was die Empfehlungen eine Antikoagulation betreffend sind und lernen, welche Schwierigkeiten bei der Schlaganfallversorgung währen der COVID-19-Pandemie bestehen.