Skip to main content
main-content

20.01.2020 | Adipositaschirurgie | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Ausgabe 1/2020

Wenn Diäten erfolglos geblieben sind
MMW - Fortschritte der Medizin 1/2020

Adipositas- und metabolische Chirurgie 2020

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Ausgabe 1/2020
Autor:
Prof. Dr. med. Thomas P. Hüttl
zum Fragebogen im Kurs
Wichtige Hinweise

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er sich bei der Erstellung des Beitrags von keinen wirtschaftlichen Interessen leiten ließ. Er legt folgende potenzielle Interessenkonflikte offen: keine.
Der Verlag erklärt, dass die inhaltliche Qualität des Beitrags von zwei unabhängigen Gutachtern geprüft wurde. Werbung in dieser Zeitschriftenausgabe hat keinen Bezug zur CME-Fortbildung. Der Verlag garantiert, dass die CME-Fortbildung sowie die CME-Fragen frei sind von werblichen Aussagen und keinerlei Produktempfehlungen enthalten. Dies gilt insbesondere für Präparate, die zur Therapie des dargestellten Krankheitsbildes geeignet sind.

Zusammenfassung

Operative Maßnahmen sind fester Bestandteil der Therapie der morbiden Adipositas und ihrer Folgeerkrankungen. Die Zielsetzung geht zunehmend weg von der alleinigen Gewichtskontrolle hin zur Kontrolle des gesamten Metabolismus. Diese sogenannte metabolische Chirurgie hat sich zur effektivsten Therapieform des Diabetes mellitus Typ 2 bei Adipösen entwickelt und erweist sich inzwischen als Schlüsselinstrument auch für viele andere Adipositas-assoziierte Folgeerkrankungen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2020

MMW - Fortschritte der Medizin 1/2020 Zur Ausgabe

AUS DER PRAXIS . VON HAUSARZT ZU HAUSARZT

So nutzen Sie das neue Reha-Formular

FORTBILDUNG . KRITISCH GELESEN

CRP-Bestimmung bei COPD-Exazerbation

AUS DER PRAXIS . VON HAUSARZT ZU HAUSARZT

Echtzeit-Glukosemessung für mehr Ärzte

Langerhanssche Inseln Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft

Kurz, prägnant und aktuell: Die Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft basieren überwiegend auf den evidenzbasierten Leitlinien und den evidenzbasierten nationalen Versorgungsleitlinien der DDG und werden jährlich dem Stand der Wissenschaft angepasst. 

Bildnachweise