Skip to main content
main-content

01.02.2013 | Original Article | Ausgabe 2/2013

Archives of Virology 2/2013

Adoptive transfer of macrophages from adult mice reduces mortality in mice infected with human enterovirus 71

Zeitschrift:
Archives of Virology > Ausgabe 2/2013
Autoren:
Jiangning Liu, Xiaoying Li, Xiaoxu Fan, Chunmei Ma, Chuan Qin, Lianfeng Zhang
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (doi:10.​1007/​s00705-012-1495-4) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Abstract

Human enterovirus 71 (EV71) causes hand, foot and mouth disease in children under 6 years of age, and the neurological complications of this virus can lead to death. Until now, no vaccines or drugs have been available for the clinical control of this epidemic. Macrophages can engulf pathogens and mediate a series of host immune responses that play a role in the defence against infectious diseases. Using immunohistochemistry, we observed the localizations of virus in muscle tissues of EV71-infected mice. The macrophages isolated from the adult mice could kill the virus gradually in vitro, as shown using quantitative real-time PCR (qRT-PCR) and virus titration. Co-localisation of lysosomes and virus within macrophages suggested that the lysosomes were possibly responsible for the phagocytosis of EV71. Activation of the macrophages in the peritoneal cavity of mice four days pre-infection reduced the mortality of mice upon lethal EV71 infection. The adoptive transfer of macrophages from adult mice inhibited virus replication in the muscle tissues of infected mice, and this was followed by a relief of symptoms and a significant reduction of mortality, which suggested that the adoptive transfer of macrophages from adult humans represents a potential strategy to treat EV71-infected patients.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Supplementary material 1 (DOC 1023 kb)
705_2012_1495_MOESM1_ESM.doc
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2013

Archives of Virology 2/2013 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise