Skip to main content
main-content

20.10.2018 | ORIGINAL ARTICLE | Ausgabe 2/2019

Inflammation 2/2019

Advanced Glycated End Products Alter Neutrophil Effect on Regulation of CD4+ T Cell Differentiation Through Induction of Myeloperoxidase and Neutrophil Elastase Activities

Zeitschrift:
Inflammation > Ausgabe 2/2019
Autoren:
Haike Lu, Sanqing Xu, Xiaoyu Liang, Yingyi Dai, Zhixin Huang, Yumin Ren, Jianguo Lin, Xintong Liu

Abstract

CD4+ T cell subset imbalance plays an important role in the development of diabetic complications. Neutrophils have recently been known as the regulator of CD4+ T cell differentiation. However, whether neutrophils affect CD4+ T cell population in diabetes is still elusive. In this study, we investigated the effect of neutrophils stimulated with advanced glycated end products (AGEs), the marker of diabetes, on CD4+ T cell differentiation and its underlying mechanism. Our data showed that the cultural medium of healthy adult neutrophils treated with AGEs increased expressions of both Th1 (IFN-γ) and Th17 (IL-17) phenotypes and the transcription factors of Th1 (Tbet) and Th17 (RORγt) in naive CD4+T cells and CD4+CD25+FoxP3+ (Treg) T cells in vitro. Next, we found that AGEs induced the generations of myeloperoxidase (MPO) and neutrophil elastase (NE) in neutrophils; inhibition of MPO or NE attenuated the effect of AGE-stimulated neutrophils on CD4+ T cell bias. Furthermore, receptor for AGEs (RAGE) inhibitor interrupted AGE-induced MPO and NE expressions, but MPO and NE inhibitions did not change AGE-increased RAGE gene expression. These results suggested that AGEs drive the effect of neutrophils on CD4+ T cell differentiation into pro-inflammatory program through inducing MPO and NE productions in neutrophils, which is mediated by AGE–RAGE interaction.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2019

Inflammation 2/2019 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise