Skip to main content
main-content

05.10.2019 | Ästhetische Dermatologie & Kosmetologie | cme fortbildung | Ausgabe 5/2019

Internistische Komorbiditäten
ästhetische dermatologie & kosmetologie 5/2019

Die atopische Dermatitis als Vorbote

Zeitschrift:
ästhetische dermatologie & kosmetologie > Ausgabe 5/2019
Autoren:
Dr. med. Stephan Traidl, Prof. Dr. med. Thomas Werfel
zum Fragebogen im Kurs
Wichtige Hinweise

Interessenkonflikt

Die Autoren erklären, dass sie sich bei der Erstellung des Beitrags von keinen wirtschaftlichen Interessen leiten ließen. Die Autoren legen folgende potenziellen Interessenkonflikte offen: keine.
Der Verlag erklärt, dass die inhaltliche Qualität des Beitrags von zwei unabhängigen Gutachtern geprüft wurde. Werbung in dieser Zeitschriftenausgabe hat keinen Bezug zur CME-Fortbildung. Der Verlag garantiert, dass die CME-Fortbildung sowie die Fragen frei sind von werblichen Aussagen und keinerlei Produktempfehlungen enthalten. Dies gilt insbesondere für Präparate, die zur Therapie des dargestellten Krankheitsbilds geeignet sind.
Es handelt sich um eine redaktionell bearbeitete Fassung des Beitrags „Atopische Dermatitis und internistische Komorbiditäten“ [Traidl S, Werfel T. Der Internist. 2019; 60: 792-8].

Zusammenfassung

Die atopische Dermatitis gehört zu den häufigsten chronisch-entzündlichen Hauterkrankungen. Sie steht im Verdacht, andere Erkrankungen zu begünstigen — darunter kardiovaskuläre Ereignisse, chronisch-entzündliche Darmerkrankungen oder Infektionskrankheiten. Ein Zusammenhang ist aber nicht in allen Fällen eindeutig belegt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2019

ästhetische dermatologie & kosmetologie 5/2019 Zur Ausgabe

Aktuelle Kurse aus dieser Zeitschrift

21.06.2020 | Hypertrichose | CME-Kurs | Kurs

Haarwuchs und -verlust in der Pubertät - Eine haarige Sache

Dieser CME-Kurs informiert Sie über die Entwicklungs- und Wachstumsphasen von humanen Haaren und die Auswirkungen unterschiedliche Hormone auf Haarwachstum und -ausfall. Außerdem zeigt  er Ihnen auf, was bei der Diagnostik von Effluvium, Hypertrichose oder Hirsutismus zu beachten ist.

16.04.2020 | Akne | CME-Kurs | Kurs

Acne vulgaris - Das können Sie für Betroffene tun

Die Akne vulgaris ist eine harmlose, chronisch entzündliche Erkrankung der Haartalgdrüsen. Die verschiedenen Auslöser, die wichtigsten Differenzialdiagnosen und die topischen sowie systemischen Therapien sind Inhalt dieser CME-Fortbildung.

13.02.2020 | Liposuktion | CME-Kurs | Kurs

Lipödem erkennen und effektiv behandeln – Eine unterdiagnostizierte Erkrankung

Das Lipödem ist ein zentrales Thema in der plastisch ästhetischen Chirurgie. Die Erkrankung zeigt sich gegenüber konventionellen Therapien resistent und verläuft meist progressiv. Dieser CME-Kurs informiert Sie über die Charakteristika und die möglichen Differzialdiagnosen sowie die Therapiemöglichkeiten beim Lipödem.

01.12.2019 | Allergische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | CME-Kurs | Kurs

Anaphylaxie — handeln Sie schnell und nachhaltig! Akutbehandlung, Diagnostik und Nachsorge

Anaphylaktische Reaktionen sind in der Praxis eher selten. Es bestehen zudem immer noch Lücken im rechtzeitigen Einsatz von Adrenalin sowie in der weiterführenden Diagnostik, Instruktion und Schulung. Wie Sie im Ernstfall am besten vorgehen und woran Sie nach Bewältigung der Akutsituation denken sollten, erfahren Sie in diesem CME-Kurs.

Bildnachweise