Skip to main content
main-content

Ästhetische Dermatologie

Empfehlungen der Redaktion

30.05.2018 | Hyaluronsäure | CME | Ausgabe 6/2018

CME: Hyaluron-Filler in der Dermatologie

Filler auf der Basis von Hyaluronsäure (HA-Filler) sind die am häufigsten verwendeten „Soft-Tissue-Filler“. Sie haben im Vergleich zu anderen Fillern ein vorteilhaftes Nutzen-Risiko-Verhältnis. Worauf es beim Einsatz ankommt und mit welchen Komplikationen Sie rechnen sollten, erfahren Sie in dieser Übersicht.

Autor:
Dr. Wolfgang G. Philipp-Dormston
Gute Ergebnisse im Blick

Botulinumtoxin: Tipps und Tricks für die Praxis

Die Behandlung mit Botulinumtoxin A ist ein bewährter Baustein in ästhetischen Behandlungskonzepten. Bei der praktischen Anwendung gilt es jedoch einiges zu beachten, um gute Ergebnisse zu erzielen.

In Kooperation mit:
SpringerÄsthetik.de
„Peeling liegt uns am Herzen“

Fruchtsäure- & Phenolpeelings im Dienste der Schönheit

Peelings versprechen ein schöneres Hautbild. Im Einsatz sind Fruchtsäuren, Trichloressigsäure (TCA) und Phenol, das „dramatisch gute Effekte erzielt“, so Frank Muggenthaler, Gutach bei Freiburg, auf der FOBI 2018. Bereits mit einem oberflächlichen Peeling lässt sich bei Akne, Melasma und Rosacea einiges erreichen.

In Kooperation mit:
SpringerÄsthetik.de

14.08.2018 | Narben und Keloide | cme fortbildung | Ausgabe 4/2018

CME: Laser und Narben

Narben sind das permanent verbleibende Zeichen tieferer Verletzungen der Haut und entstehen im Rahmen der physiologischen Wundheilung. Für die Prävention und Behandlung von Narben stehen heutzutage neben konventionellen Ansätzen verschiedene Lasersysteme zur Verfügung. Ein Überblick.

Autoren:
PD Dr. med. Gerd G. Gauglitz, Julian Pötschke, Matteo Clementoni
Ästhetik up to date

Hormonelles Anti-Aging: Was ist evidenzbasiert?

Die Hormonsubstitution zählt zu den evidenzbasierten Anti-Aging-Strategien, das berichtete Prof. Christiane Bayerl, Wiesbaden. Gemeinsam mit Prof. Claudia Borrelli, Tübingen, leitete sie den Kurs der Arbeitsgemeinschaft Ästhetische Dermatologie und Kosmetologie (ADK) im Rahmen der 26. Fortbildungswoche für praktische Dermatologie und Venerologie in München.

In Kooperation mit:
SpringerÄsthetik.de
Das Gesicht in seiner Gesamtheit

Zehn Regeln für die minimal-invasive ästhetische Therapie

Die ästhetische Dermatologie ist im Höhenflug, Schönheitsoperationen sind eher rückläufig. Nachvollziehbar, wenn man sich die Möglichkeiten des „Fullface Approaches“ näher betrachtet. Selbst manche Nasenkorrekturen lassen sich inzwischen minimal-invasiv durchführen.

In Kooperation mit:
SpringerÄsthetik.de

24.07.2018 | Narben und Keloide | Nachrichten

Fünf Verfahren im Vergleich

Keloide: Welche Therapie ist die beste?

Bei der Behandlung von Keloiden schneidet bei einem Vergleich von insgesamt fünf Therapieoptionen die Injektion von Triamcinolon plus Hyaluronsäure am besten ab.

Autor:
Dr. Dagmar Kraus

18.06.2018 | Gesichtsrejuvenation | fortbildung | Ausgabe 3/2018

Das alternde Gesicht – eine anatomische Zusammenfassung

Kenntnisse über die anatomischen Veränderungen des alternden Gesichts sind eine wesentliche Voraussetzung, um natürliche Behandlungsergebnisse bei der Gesichtsrejuvenation zu erzielen. Der folgende Beitrag klärt über die wichtigsten Alterungsprozesse auf.

Autor:
PD Dr. med. Sebastian Cotofana

12.05.2018 | Hyperhidrose | Medizin aktuell | Ausgabe 3/2018

Individuelle Stufentherapie für ein Leben ohne Schweißausbrüche

Die Therapiemöglichkeiten der primären Hyperhidrose sind vielfältig. Die aktuelle Leitlinie empfiehlt ein stufenweises Vorgehen, bei dem die Wahl des Behandlungsverfahrens auch durch den Leidensdruck des Patienten bestimmt wird.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

09.05.2018 | Hyaluronsäure | Nachrichten

Von Asymmetrien bis Knötchen

Mit wenig Hyaluronidase suboptimale Fillerbehandlung korrigieren

Ist das Ergebnis einer Faltenbehandlung mit HA-Fillern nicht rundum zufriedenstellend, kann mit Hyaluronidase in niedriger Dosierung nachgebessert werden.

Autor:
Dr. Dagmar Kraus

16.04.2018 | Gynäkomastie | fortbildung | Ausgabe 2/2018

Gynäkomastie: Ursachen und mögliche Behandlungen

Die Gynäkomastie ist eine relativ verbreitete Veränderung der männlichen Brustdrüse. Vor einer Therapie sollten mögliche ursächliche Erkrankungen überprüft werden.

Autoren:
Susanne Metka, Alejandro Martí, Dr. med. Markus Klöppel

16.04.2018 | Varikosis | cme fortbildung | Ausgabe 2/2018

CME: Ästhetische Aspekte in der Behandlung von Besenreisern & Varizen

Die Varikosis ist eine Volkskrankheit. Dieser Artikel gibt einen Überblick über die aktuellen Therapiemöglichkeiten bei Besenreiservarikosis und beleuchtet darüber hinaus die ästhetischen Aspekte in der Behandlung größerkalibriger Krampfadern.

Autoren:
Dr. med. Till J. Geimer, Michael Hille, Edgar Thierjung
Kühlung nach Injektion sinnvoll?

Botulinumtoxin: Vorsicht vor Mythen!

Schon seit den 1980er Jahren wird Botulinumtoxin für ästhetische Zwecke verwendet. Trotz dieser langen Nutzungsdauer gibt es immer noch Mythen, die sich um das Nervengift ranken. Zeit zur Aufklärung, dachten sich Jeffrey Dover und Kollegen und erläutern, welche Aussagen tatsächlich evidenzbasiert sind.

In Kooperation mit:
SpringerÄsthetik.de

16.04.2018 | Chemical Peeling | fortbildung | Ausgabe 2/2018

Chemische Peels zur Behandlung von Aknenarben

Die Anwendung chemischer Peels zur Behandlung von Aknenarben ist eine etablierte Methode. Durch den Einsatz von Mosaik-Peels kann der Behandlungserfolg weiter optimiert werden. Abhängig vom Schweregrad kann der Einsatz physikalischer Methoden das Ergebnis zusätzlich verbessern. Der Beitrag beschreibt drei Fälle mit unterschiedlichen Vorgehensweisen.

Autor:
Dr. med. Juliane Habig

20.03.2018 | Acne vulgaris | Nachrichten

Literaturübersicht

Was leisten Säure, Laser & Microneedling bei Akne?

Nichtmedikamentöse Maßnahmen zur Behandlung von Akne reichen vom Chemical Peeling bis zur Lasertherapie. Aber was leisten diese Verfahren wirklich? Ein Team aus den Niederlanden hat die aktuelle Datenlage gesichtet.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

19.02.2018 | UV- und Sonnenschutz | Fortbildung | Sonderheft 1/2018

Viele neue Erkenntnisse zum Thema Sonnenschutz

Schutz vor UV-Strahlung ist sinnvoll. Doch manches ist – für Patienten und Ärzte gleichermaßen – unklar: Geht von Nanopartikeln eine Gesundheitsgefahr aus? Heben sich Sonnen- und Insektenschutz auf? Gibt es Sonnenschutz, der nicht Vitamin D beeinflusst?

Autor:
Prof. Dr. Thomas Schwarz
Axilläre Bromhidrose bei Jugendlichen

Botulinumtoxin gegen Schweiß und Geruch

Übermäßiges Schwitzen und eine unangenehme Geruchsbildung stellen besonders für Jugendliche eine große Belastung dar. Die chirurgische Therapie der axillären Bromhidrose gestaltet sich allerdings bei jüngeren Patienten als schwierig. Eine effektive, wenn auch vorübergehende Lösung bieten Botulinumtoxin-Injektionen.

In Kooperation mit:
SpringerÄsthetik.de
Komplikationen vermeiden

Filler: Maßnahmen während und nach der Behandlung

Jede ästhetische Prozedur kann Komplikationen mit sich bringen – so auch die Injektion von Fillern. Mit den geeigneten Hygienemaßnahmen und der richtigen Technik lassen sich Nebenwirkungen allerdings verringern.

In Kooperation mit:
SpringerÄsthetik.de
Nebenwirkungen & Komplikationen

Die Schattenseiten der Botulinumtoxin-Behandlung

Die Anwendung von Neurotoxinen ist weitgehend sicher und effektiv bei Krähenfüßen, Stirnfalten & Co. Dennoch können Nebenwirkungen auftreten, über die sich sowohl Anwender als auch Patienten im Klaren sein sollten.

In Kooperation mit:
SpringerÄsthetik.de

07.11.2017 | Narben und Keloide | Leitthema | Ausgabe 1/2018

Laser und Narben

Narben sind das permanent verbleibende Zeichen tieferer Verletzungen der Haut. Für die Prävention und Behandlung von Narben stehen heutzutage neben konventionellen Ansätzen verschiedene Lasersysteme zur Verfügung, die in diesem Beitrag praxisnah besprochen werden.

Autoren:
MMS PD. Dr. med. G. G. Gauglitz, J. Pötschke, M. T. Clementoni

Meistgelesene Beiträge

08.06.2017 | Suizid | Kasuistiken | Ausgabe 6/2017

Tod durch Trockeneis

28.08.2018 | Dermatologische Diagnostik | Blickdiagnose | Onlineartikel

Hat sie den Knoten von der Arbeit mitgebracht?

27.08.2018 | Erlebnisse aus der Praxis | Nachrichten

Deeskalationstrainer rät Ärzten: "Nicht zurückbeleidigen!"

01.08.2018 | Erkrankungen der Lippen und der Mundhöhle | Blickdiagnose | Onlineartikel

Pilz auf der Zunge und …?

Neu im Fachgebiet Dermatologie

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2015 | Buch

Selbstzahlerleistungen in der Dermatologie und der ästhetischen Medizin

Dieses Buch beschreibt über 50 sinnvolle Selbstzahlerleistungen der dermatologisch-ästhetischen Diagnostik und Therapie. Lernen Sie, wie Sie Ihr Praxisangebot mit bewährten und innovativen Methoden erfolgreich ausbauen, Ihre Umsätze steigern und die Wünsche Ihrer Patienten erfüllen.

Herausgeber:
Bernd Kardorff

2012 | Buch

Häufige Hauttumoren in der Praxis

Warzen, Nävi, Zysten, aktinische Keratosen, malignes Melanom – im ärztlichen Alltag begegnet man einer Vielzahl von Hauttumoren oder tumorartigen Hautveränderungen. Dieses Buch bietet übersichtliche Tabellen zur Schnellorientierung, prägnante Darstellung des klinischen Bildes und Tipps zur angemessenen Therapie.

Autoren:
Prof. Dr. med. habil. Sabine G. Plötz, Prof. Dr. med. Rüdiger Hein, Prof. Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise