Skip to main content
main-content

■ Ästhetische Medizin

Sinnvolle Ergänzung zur Haartransplantation

Haarerhaltende Therapien der androgenetischen Alopezie

Die androgenetische Alopezie (AGA) ist nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern eine oft verharmloste Haarerkrankung. Für die Therapie stehen Medikamente, Lichttherapie, Injektionen mit plättchenreichem Plasma bis hin zur Haartransplantation zu Verfügung. Die Kombitherapie erhöht hierbei die Effektivität und verbessert das nachhaltige Therapieergebnis.

CME: Konventionelle Ultraschalldiagnostik in der Dermatologie

Die Darstellung von Veränderungen der Haut, der Subkutis und v. a. der regionären Lymphknoten mithilfe des hochauflösenden Ultraschalls ist fester Bestandteil der dermatologischen Routinediagnostik. Im folgenden Kurs erfahren Sie die administrativen Grundlagen und Indikation.

Radiogene Dermatitis

Hautpflege bei Bestrahlung

Die Bestrahlung ist eine der großen Therapiesäulen in der Onkologie. Wenn auch die modernen Geräte sehr viel schonender und zielgenauer sind als solche, die noch vor einigen Jahren eingesetzt wurden, können Spätfolgen an der Haut auftreten. Wie diese gezielt vorgebeugt und behandelt werden können, erläutert der folgende Beitrag.

Lasertherapie bei Narben

Die Kombitherapie von Narben kann das Ergebnis verbessern

Die Therapieoptionen bei Narben sind vielfältig, darunter sind Behandlungen mit Lasern. Dennoch bleiben die Behandlungsergebnisse oft unbefriedigend. Daher rücken zunehmend Kombinationen mit anderen Methoden in den Fokus der Forschung.

Dupilumab lässt die Haare wieder wachsen

Schon seit der frühen Kindheit leidet die jetzt 46-Jährige unter einer schweren atopischen Dermatitis. Seit ihrem 18. Lebensjahr entwickelte sie zudem eine Alopecia areata. Nachdem eine Therapie mit Dupilumab gestartet wurde, wuchsen auf einmal neue Haare am Kapitilium, im Gesicht und an den Unterschenkeln. Könnten Erkrankte in so einem Fall von Dupilumab doppelt profitieren?

Ästhetische Dermatologie – Lesetipps

PRP(plättchenreiches Plasma)-Therapie

18.10.2022 | Alopezie | fortbildung

Haarerhaltende Therapien der androgenetischen Alopezie

Die androgenetische Alopezie (AGA) ist nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern eine oft verharmloste Haarerkrankung. Für die Therapie stehen Medikamente, Lichttherapie, Injektionen mit plättchenreichem Plasma bis hin zur Haartransplantation zu Verfügung. Die Kombitherapie erhöht hierbei die Effektivität und verbessert das nachhaltige Therapieergebnis.

Keloid der Schulter

01.10.2022 | Narben und Keloide | DermatoÄsthetik

Die Kombitherapie von Narben kann das Ergebnis verbessern

Die Therapieoptionen bei Narben sind vielfältig, darunter sind Behandlungen mit Lasern. Dennoch bleiben die Behandlungsergebnisse oft unbefriedigend. Daher rücken zunehmend Kombinationen mit anderen Methoden in den Fokus der Forschung.

Flächiges Haarwachstum 16 Wochen nach Einleitung von Dupilumab

Open Access 05.10.2021 | Dupilumab | Kasuistiken

Dupilumab lässt die Haare wieder wachsen

Schon seit der frühen Kindheit leidet die jetzt 46-Jährige unter einer schweren atopischen Dermatitis. Seit ihrem 18. Lebensjahr entwickelte sie zudem eine Alopecia areata. Nachdem eine Therapie mit Dupilumab gestartet wurde, wuchsen auf einmal neue Haare am Kapitilium, im Gesicht und an den Unterschenkeln. Könnten Erkrankte in so einem Fall von Dupilumab doppelt profitieren?

Ästhetische Chirurgie - Lesetipps

Defektdeckung am Fuß

28.01.2022 | Spezielle Rekonstruktionsverfahren in der plastisch-ästhetischen Chirurgie | CME

CME: Eigengewebsrekonstruktion der unteren Extremität – Indikation und Technik

Die Eigengewebsrekonstruktion zur Defektdeckung der unteren Extremität beschreibt ein breites interdisziplinäres Spektrum an konservativen, operativen und interventionellen Behandlungsoptionen. Dieser Beitrag stellt die verschiedenen Arten der rekonstruktionspflichtigen Defekte dar und gibt einen Überblick über die Vor- und Nachteile der verschiedenen operativen Techniken. Außerdem hilft er, die perioperativen Risiken und Komplikationsmöglichkeiten der Eingriffe einzuordnen.

Fettabsaugung

06.09.2022 | Liposuktion | Leitthema

Lipödem: Diagnostik und Therapie

Das Lipödem ist eine sehr komplexe, unvermutet häufig anzutreffende Erkrankung des Fettsystems der Extremitäten. Es handelt sich hier um ein lymphologisches Krankheitsbild, wobei besonders das Bauchfett betroffen ist. Nur in wenigen Fällen ist es auch mit metabolischen Symptomen assoziiert. Das Lipödem ist eine Sonderform der Adipositas, die weder in der Medizin noch in der Bevölkerung als bewegungs- und diätresistent wahrgenommen wird.

Operation an Nase

21.09.2022 | HNO-Notfallmedizin | Leitthema

Traumatologie der Nase

Isolierte Nasenfrakturen sind die häufigsten Verletzungen des zentralen Mittelgesichts. Bei der Erstversorgung muss zeitnah ein Septumhämatom oder -abszess ausgeschlossen werden. Liegen diese vor, ist eine notfallmäßige chirurgische Entlastung indiziert. 

Ästhetische Verfahren – Lesetipps

PRP(plättchenreiches Plasma)-Therapie

18.10.2022 | Alopezie | fortbildung

Haarerhaltende Therapien der androgenetischen Alopezie

Die androgenetische Alopezie (AGA) ist nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern eine oft verharmloste Haarerkrankung. Für die Therapie stehen Medikamente, Lichttherapie, Injektionen mit plättchenreichem Plasma bis hin zur Haartransplantation zu Verfügung. Die Kombitherapie erhöht hierbei die Effektivität und verbessert das nachhaltige Therapieergebnis.

Normaler reaktiver Lymphknoten in der rechten Leistenregion

10.06.2022 | Dermatologische Diagnostik | CME

CME: Konventionelle Ultraschalldiagnostik in der Dermatologie

Die Darstellung von Veränderungen der Haut, der Subkutis und v. a. der regionären Lymphknoten mithilfe des hochauflösenden Ultraschalls ist fester Bestandteil der dermatologischen Routinediagnostik. Im folgenden Kurs erfahren Sie die administrativen Grundlagen und Indikation.

Keloid der Schulter

01.10.2022 | Narben und Keloide | DermatoÄsthetik

Die Kombitherapie von Narben kann das Ergebnis verbessern

Die Therapieoptionen bei Narben sind vielfältig, darunter sind Behandlungen mit Lasern. Dennoch bleiben die Behandlungsergebnisse oft unbefriedigend. Daher rücken zunehmend Kombinationen mit anderen Methoden in den Fokus der Forschung.

Neueste CME-Kurse

30.11.2022 | Erkrankungen mit Eosinophilie | CME-Kurs

Eosinophile Dermatosen

Nach einer Übersicht zu den eosinophilen Granulozyten als wichtige immunologische Effektorzellen beschreibt der CME-Fortbildung die Gruppe der klassischen eosinophilen Dermatosen, Hypereosinophiliesyndrom, eosinophile Zellulitis und Fasziitis, Granuloma faciale, pustulöse sterile Eosinophilie und angiolymphoide Hyperplasie mit Eosinophilie mit neuen Therapieoptionen.

21.11.2022 | Dermatologische Therapieverfahren | CME-Kurs

RNA in der Therapie von Hauterkrankungen – Hoffnungsträger bei Genodermatosen, Tumoren und mehr

Ribonukleinsäure („ribonucleic acid“, RNA) kommt in vielen Varianten im Körper vor und ermöglicht völlig neue Behandlungsansätze. Dieser CME-Beitrag informiert Sie darüber, welche RNA-Subtypen existieren und für therapeutische Zwecke erprobt werden. Außerdem stellt er Ihnen das Funktionsprinzip RNA-basierter Therapien vor und gibt Ihnen einem Überblick, welche RNA-Technologien im dermatologischen Bereich bereits zugelassen sind.

01.11.2022 | Angioödem | CME-Kurs

Expertenkonsensus zur Prophylaxebehandlung des hereditären Angioödems

Dieser CME-Kurs gibt Ihnen einen Überblick über die Formen des hereditären Angioödems, sowie die wichtigsten Behandlungsmöglichkeiten. Außerdem zeigt er Ihnen auf, dass die Langzeitprophylaxe der zentrale Therapiebaustein bei der Behandlung des hereditären Angioödems ist.

01.11.2022 | Spezielle Dermatologie | CME-Kurs

Smart Skin – Eine neue Technologie im Bereich der digitalen Dermatologie

Smart Skin ist eine vielversprechende Technologie, bei der Sensoren auf der Haut angebracht und damit verschiedenste physiologische Parameter erhoben werden können. Der CME-Kurs stellt Ihnen anhand mehrerer konkreter Anwendungsbeispiele im Rahmen des Fallbeispiels Diabetes die Grundlagen der Smart Skin-Technologie vor und Sie lernen, die medizinischen und technischen Hintergründe dazu zu erläutern.

Wellcare – Lesetipps

Eine Person wird mit einer Strahlentherapie behandelt

18.10.2022 | Hautpflege | fortbildung

Hautpflege bei Bestrahlung

Die Bestrahlung ist eine der großen Therapiesäulen in der Onkologie. Wenn auch die modernen Geräte sehr viel schonender und zielgenauer sind als solche, die noch vor einigen Jahren eingesetzt wurden, können Spätfolgen an der Haut auftreten. Wie diese gezielt vorgebeugt und behandelt werden können, erläutert der folgende Beitrag.

Eine ältere Person hält sich am Hals mit schmerzvollem Gesicht

23.08.2022 | Haut und Psyche | Leitthema

Meine Zunge brennt! – Glossodynie/orofaziales Schmerzsyndrom

Wenn Menschen mit dieser Symptomatik in der Sprechstunde erscheinen, beginnt häufig eine komplizierte Differenzialdiagnostik. Dahinter könnte die Glossodynie stecken, ein Syndrom, das vielfältige organische Ursachen haben kann. Doch auch psychische Komorbiditäten spielen eine große Rolle, wie ein Fallbeispiel zeigt.

Kratzläsionen am Unterarm bei urämischem Pruritus. b) Prurigo nodularis mit Narbenbildung am Unterarm bei hepatischem Pruritus.

01.09.2022 | Chronische Prurigo | CME fortbildung

CME: Abklärung des chronischen Pruritus

Nicht nur klassische Hauterkrankungen wie atopische Dermatitis oder Psoriasis können chronisches Juckempfinden auslösen - auch zahlreiche Personen mit internistischen, neurologischen und psychiatrischen Erkrankungen leiden an Pruritus. Die wichtigsten Krankheitsbilder und die gezielte laborchemische sowie bildgebende Diagnostik im Überblick.