Skip to main content
main-content

Affektive Störungen

Empfehlungen der Redaktion

27.11.2018 | Langzeitkontrazeption | Nachrichten

Erhöhtes Suizidrisiko unter hormonellen Kontrazeptiva

Beginnen Frauen eine hormonelle Verhütung, ist ihr Risiko für Suizidversuche verdoppelt. Die Rate vollendeter Suizide ist sogar dreifach erhöht. Ob das tatsächlich an den Kontrazeptiva liegt, bleibt aber unklar.

29.09.2018 | Störungen durch psychotrope Substanzen | Fortbildung | Ausgabe 5/2018

Bipolare Störungen und Sucht

Sowohl bipolare Erkrankungen als auch schädlicher Substanzgebrauch bzw. -abhängigkeit sind in der Bevölkerung weit verbreitet. Die Frage der Ätiologie und Kausalität ist dabei nicht abschließend geklärt. Eventuell fördert ein gemeinsamer genetischer Faktor beide Erkrankungen.

07.08.2018 | Psychopharmakotherapie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 7-8/2018

CME: Pharmakotherapie der Suizidalität – Prävention oder Promotion?

Die Pharmakotherapie der Suizidalität kann anhand empirischer Studien hinsichtlich ihrer Wirksamkeit und ihres eventuellen Gefährdungspotenzials beurteilt werden. In diesem Artikel wird auf die Akut- und Langzeitbehandlung von Patienten mit depressiven oder manisch-depressiven Störungen sowie Psychosen eingegangen.

Aktuelle Meldungen

Kommentierte Studienreferate

  • 21.09.2018 | EKT | journal club | Ausgabe 9/2018

    Beeinflusst die EKT das Demenzrisiko?

    Eine Elektrokrampftherapie (EKT) gilt als sehr effektive und leitliniengerechte Methode schwere depressive Episoden zu behandeln. Kognitive Nebenwirkungen treten – altersabhängig – häufig auf, gelten aber als vollständig reversibel. Nun wurde untersucht, ob eine EKT das Risiko erhöht, eine Demenz zu entwickeln.

Psychiatrie-Update der Woche

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

01.12.2018 | Affektive Störungen | Fortbildung | Ausgabe 6/2018

Differenzielle Therapieentscheidung bei unipolaren Depressionen

Depressionen können mit Psychotherapie, Pharmakotherapie oder einer Kombination aus beiden behandelt werden. Bei der Wahl der Therapiemethode sollten Wirksamkeit sowie Schweregrad, Alter, Persönlichkeit und Patientenpräferenz berücksichtigt werden.

29.09.2018 | Störungen durch psychotrope Substanzen | Fortbildung | Ausgabe 5/2018

Bipolare Störungen und Sucht

Sowohl bipolare Erkrankungen als auch schädlicher Substanzgebrauch bzw. -abhängigkeit sind in der Bevölkerung weit verbreitet. Die Frage der Ätiologie und Kausalität ist dabei nicht abschließend geklärt. Eventuell fördert ein gemeinsamer genetischer Faktor beide Erkrankungen.

21.09.2018 | EKT | journal club | Ausgabe 9/2018

Beeinflusst die EKT das Demenzrisiko?

Eine Elektrokrampftherapie (EKT) gilt als sehr effektive und leitliniengerechte Methode schwere depressive Episoden zu behandeln. Kognitive Nebenwirkungen treten – altersabhängig – häufig auf, gelten aber als vollständig reversibel. Nun wurde untersucht, ob eine EKT das Risiko erhöht, eine Demenz zu entwickeln.

31.08.2018 | Affektive Störungen | Originalien | Ausgabe 11/2018

Wirksamkeit und Verträglichkeit der Elektrokonvulsionstherapie aus Sicht der Patienten

Die Elektrokonvulsionstherapie ist hochwirksam. Zugleich diskutieren Laien wie Psychiater das Verfahren kontrovers. In einer Studie, an der Betroffene mit depressiver Episode teilnahmen, wurde die Patientensicht auf ihre Wirksamkeit und Verträglichkeit unter Berücksichtigung des Therapieerfolgs untersucht.

Neueste CME-Kurse

Jobbörse | Stellenangebote für Neurologen/Psychiater

Zeitschriften für das Fachgebiet Neurologie/Psychiatrie

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Psychiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2017 | Buch

Pocket Guide Psychopharmaka von A bis Z

Im Pocket Guide finden Sie von A bis Z schnell und übersichtlich die "Erste-Hilfe"-Information rund um alle Psychopharmaka, die Sie auf Station und im Praxisalltag brauchen. Das Pocket-Buch passt bestens in die Kitteltasche. Auf eine ausführliche Darstellung der Störungen wurde bewusst verzichtet.

Autoren:
Prof. Dr. med. Otto Benkert, Prof. Dr. med. I.-G. Anghelescu, Prof. Dr. med. G. Gründer, Prof. Dr. med. P. Heiser, Prof. Dr. rer. Nat. C. Hiemke, Prof. Dr. med. H. Himmerich, Prof. Dr. med. F. Kiefer, Prof. Dr. med. C. Lange-Asschenfeldt, Prof. Dr. med., Dr. rer. nat., Dipl.-Psych. M.J. Müller, Dr. med., Dipl.-Kfm. M. Paulzen, Dr. med. F. Regen, Prof. Dr. med. A. Steiger, Prof. Dr. med. F. Weber

2016 | Buch

Klinikmanual Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Dieses Kitteltaschenbuch enthält übersichtlich und systematisch alle notwendigen Informationen zum schnellen Nachschlagen auf Station, in der Ambulanz oder im Konsildienst: Klare Handlungsanweisungen, Therapieempfehlungen und die notwendigen rechtlichen Hintergründe.

Herausgeber:
Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
Bildnachweise