Skip to main content
main-content

Affektive Störungen

Empfehlungen der Redaktion

13.02.2020 | Antidepressiva | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 1-2/2020

CME: Pharmakotherapie der Depression bei komorbiden Patienten

Auf was ist zu achten bei depressiven Patienten, die zum Beispiel Diabetiker sind oder einen Schlaganfall erlitten haben? Die Wechselwirkungen dieser Erkrankungen sind klinisch oft hoch relevant und sollten in der Behandlung der Depression auf jeden Fall bedacht werden.

13.02.2020 | Schlafmedizin | Fortbildung | Ausgabe 1-2/2020

Schreien und Schlagen im Schlaf – erkennen Sie die Ursache im Hypnogramm?

Ein 75-jähriger Patient berichtet, dass er nachts im Schlaf ohne es zu bemerken um sich schlage und schreie, teilweise aus dem Bett falle und sich verletze. Nach dem Aufwachen erinnere er sich an angstbesetzte Träume.

08.12.2019 | Multiple Sklerose | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 1/2020

CME: Kognitive Störungen bei MS – frühzeitig im Blick haben

Kognitive Störungen zählen zu den Schlüsselsymptomen der multiplen Sklerose und beeinträchtigen Lebensqualität und Berufsfähigkeit. Daher sind frühe diagnostische Maßnahmen entscheidend für die Verlaufs- und Therapieplanung.

Aktuelle Meldungen

Kommentierte Studienreferate

Psychiatrie-Update der Woche

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

13.02.2020 | Schlafmedizin | Fortbildung | Ausgabe 1-2/2020

Schreien und Schlagen im Schlaf – erkennen Sie die Ursache im Hypnogramm?

Ein 75-jähriger Patient berichtet, dass er nachts im Schlaf ohne es zu bemerken um sich schlage und schreie, teilweise aus dem Bett falle und sich verletze. Nach dem Aufwachen erinnere er sich an angstbesetzte Träume.

13.02.2020 | Multiple Sklerose | Fortbildung | Ausgabe 1-2/2020

Fortgeschrittene MS: Neurorehabilitation und Symptommanagement

Im Unterschied zur schubförmigen, immunologisch aktiven MS stehen bei der fortgeschrittenen, meist chronisch progredienten MS Immuntherapien aufgrund der nachlassenden Wirksamkeit nicht mehr im Fokus der Behandlung. Symptomatische und rehabilitative Therapiemaßnahmen treten in den Vordergrund.

04.02.2020 | Psychopharmakotherapie | Fortbildung | Ausgabe 1/2020

Therapien mit psychisch aktivierenden Substanzen

Die Verwendung von LSD, Psilocybin und MDMA in der Psychotherapie befindet sich derzeit im Zulassungsverfahren. Der alte Traum einer synergistischen Verbindung von Pharmakotherapie und Psychotherapie könnte somit wahr werden. Was sind die Ansätze hinter den Therapien und wie ist der Stand der Forschung?

06.12.2019 | Antidepressiva | Fortbildung | Ausgabe 12/2019

Absetzen von Antidepressiva – Auswirkungen beachten

Antidepressiva zählen zu den am häufigsten verschriebenen Medikamenten. Neben den unerwünschten Wirkungen müssen auch die Effekte beim Absetzen des Medikaments im Auge behalten werden: Entzugssymptome, Krankheitswiederkehr und Reboundphänomene.

Meistgelesene Beiträge

 

Neueste CME-Kurse

23.02.2020 | Cannabinoide | CME-Kurs | Kurs

Cannabisarznei zur Behandlung psychischer Störungen – Regelungen, Arzneimittel, Evidenzlage

Für die Therapie mit Cannabisblüten und -extrakten bei psychischen Störungen fehlen weitgehend evidenzbasierte Informationen zur Art und Dauer des Einsatzes, zu Dosierungen, Applikationsformen der Cannabispräparate wie auch zu Risiken und Nebenwirkungen. Der CME-Kurs fasst das Wissen aus bislang publizierten Studien zusammen.

11.02.2020 | Abhängige Persönlichkeitsstörung | CME-Kurs | Kurs

Störungen durch abhängiges Verhalten – Störung durch Glücksspielen, Störung durch Spielen von Internetspielen und pathologisches Kaufen

Die CME-Fortbildung vermittelt Informationen zu Phänomenologie, Diagnostik, Prävalenz, Ätiologie und Psychotherapie von Verhaltenssüchten. Der Schwerpunkt liegt auf der Störung durch Glücksspielen, Störung durch Spielen von Internetspielen und pathologischem Kaufen.

Jobbörse | Stellenangebote für Neurologen/Psychiater

Zeitschriften für das Fachgebiet Neurologie/Psychiatrie

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Psychiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2017 | Buch

Pocket Guide Psychopharmaka von A bis Z

Im Pocket Guide finden Sie von A bis Z schnell und übersichtlich die "Erste-Hilfe"-Information rund um alle Psychopharmaka, die Sie auf Station und im Praxisalltag brauchen. Das Pocket-Buch passt bestens in die Kitteltasche. Auf eine ausführliche Darstellung der Störungen wurde bewusst verzichtet.

Autoren:
Prof. Dr. med. Otto Benkert, Prof. Dr. med. I.-G. Anghelescu, Prof. Dr. med. G. Gründer, Prof. Dr. med. P. Heiser, Prof. Dr. rer. Nat. C. Hiemke, Prof. Dr. med. H. Himmerich, Prof. Dr. med. F. Kiefer, Prof. Dr. med. C. Lange-Asschenfeldt, Prof. Dr. med., Dr. rer. nat., Dipl.-Psych. M.J. Müller, Dr. med., Dipl.-Kfm. M. Paulzen, Dr. med. F. Regen, Prof. Dr. med. A. Steiger, Prof. Dr. med. F. Weber

2016 | Buch

Klinikmanual Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Dieses Kitteltaschenbuch enthält übersichtlich und systematisch alle notwendigen Informationen zum schnellen Nachschlagen auf Station, in der Ambulanz oder im Konsildienst: Klare Handlungsanweisungen, Therapieempfehlungen und die notwendigen rechtlichen Hintergründe.

Herausgeber:
Prof. Dr. Dr. Frank Schneider

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Psychiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise