Skip to main content
main-content

31.05.2018 | Affektive Störungen | Literatur kompakt | Ausgabe 3/2018

DNP - Der Neurologe & Psychiater 3/2018

Weiterhin deutlich erhöhtes Mortalitätsrisiko bei depressiven Patienten

Zeitschrift:
DNP - Der Neurologe & Psychiater > Ausgabe 3/2018
Autor:
Anna Birkenstock
Wie bereits in zahlreichen Studien beschrieben, besteht ein deutlicher Zusammenhang zwischen der Erkrankung an einer Depression und einem erhöhten Sterblichkeitsrisiko. Eine Studie beschäftigte sich mit der Frage, wie sich das Sterblichkeitsrisiko nach einer depressiven Erkrankung in den letzten 60 Jahren entwickelt hat und welchen Einfluss das Geschlecht sowie verschiedene Risikofaktoren auf die Sterblichkeit haben.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2018

DNP - Der Neurologe & Psychiater 3/2018Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Psychiatrie

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2017 | Buch

Pocket Guide Psychopharmaka von A bis Z

Im Pocket Guide finden Sie von A bis Z schnell und übersichtlich die "Erste-Hilfe"-Information rund um alle Psychopharmaka, die Sie auf Station und im Praxisalltag brauchen. Das Pocket-Buch passt bestens in die Kitteltasche. Auf eine ausführliche Darstellung der Störungen wurde bewusst verzichtet.

Autoren:
Prof. Dr. med. Otto Benkert, Prof. Dr. med. I.-G. Anghelescu, Prof. Dr. med. G. Gründer, Prof. Dr. med. P. Heiser, Prof. Dr. rer. Nat. C. Hiemke, Prof. Dr. med. H. Himmerich, Prof. Dr. med. F. Kiefer, Prof. Dr. med. C. Lange-Asschenfeldt, Prof. Dr. med., Dr. rer. nat., Dipl.-Psych. M.J. Müller, Dr. med., Dipl.-Kfm. M. Paulzen, Dr. med. F. Regen, Prof. Dr. med. A. Steiger, Prof. Dr. med. F. Weber

2016 | Buch

Klinikmanual Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Dieses Kitteltaschenbuch enthält übersichtlich und systematisch alle notwendigen Informationen zum schnellen Nachschlagen auf Station, in der Ambulanz oder im Konsildienst: Klare Handlungsanweisungen, Therapieempfehlungen und die notwendigen rechtlichen Hintergründe.

Herausgeber:
Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
Bildnachweise