Skip to main content
main-content

01.12.2014 | Original Investigation | Ausgabe 4/2014

European Journal of Ageing 4/2014

Ageing and poverty: how older Portuguese adults became less poor in the noughties

Zeitschrift:
European Journal of Ageing > Ausgabe 4/2014
Autoren:
Carlos Farinha Rodrigues, Isabel Andrade
Wichtige Hinweise
Responsible editors: Paula Albuquerque (guest editor) and Howard Litwin.

Abstract

The poverty rate amongst older Portuguese adults has decreased significantly in recent years as their incomes have increased and their levels of inequality and material deprivation have converged to the national average. This paper investigates whether this improved situation is homogeneous across this population group, but concludes that poverty pockets subsist. In particular, those aged 75+ and living alone record a poverty rate above 30 % in 2010, showing that this group is still subject to great economic and social vulnerability. An important feature of this income heterogeneity is the higher average income of the 65–74 age group versus the 75+ group. The evolution of both contributive and means-tested pensions has been a key element in the reduction of poverty amongst older people in Portugal and in improving their living standards. However, the austerity policies implemented post-2010 have made a strong impact on pensions and may reverse these positive developments.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2014

European Journal of Ageing 4/2014 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise