Skip to main content
main-content

01.12.2003 | Originalien | Ausgabe 12/2003

Monatsschrift Kinderheilkunde 12/2003

Aggressives Verhalten von Eltern und Angehörigen gegenüber Krankenhausärzten in der Kinderheilkunde

Zeitschrift:
Monatsschrift Kinderheilkunde > Ausgabe 12/2003
Autoren:
Dr. E. Korsch, D. Berg, C. Müller, V. Sunder, T. Elliger, M. Weiß

Zusammenfassung

Hintergrund

Aus der Kinderheilkunde liegen kaum Untersuchungen zur Problematik von aggressivem Verhalten von Eltern oder Angehörigen gegen Ärzte während ihrer Berufsausübung vor.

Methodik

Die Problematik wurde über einen Fragebogen, der an die Assistentensprecher aller pädiatrischen Abteilungen und Kinderkliniken in Deutschland adressiert war, erfasst.

Ergebnisse

89,9% der antwortenden Ärzte sind mindestens einmal Ziel eines aggressiven Vorfalls gewesen, davon in mehr als der Hälfte der Fälle innerhalb des Jahres vor der Befragung. 74,6% der Ärzte wurden beschimpft, 34,6% wurde körperliche Gewalt angedroht, bei 15,1% eine Gewaltanwendung versucht, und 12,2% der Kinderärzte wurden Opfer einer Gewaltanwendung. Für 39,5% der Ärzte hatte das Ereignis eine persönliche Beeinträchtigung zur Folge, jedoch nahmen nur 2,4% daraufhin professionelle Hilfe in Anspruch. Lediglich 6,3% der Ärzte meldeten den Vorfall der Klinikverwaltung, und nur 3,9% hatten die Möglichkeit, an einem präventiven Training vor einer solchen Situationen teilzunehmen, obwohl dies 72,8% für sinnvoll hielten.

Schlussfolgerungen

In der Kinderheilkunde tätige Ärzte sind einem hohen Risiko ausgesetzt, bei ihrer Arbeit in aggressive Belästigungen verwickelt zu werden. Nur wenige Ärzte teilen dies offiziellen Stellen mit. Möglichkeiten der Prävention (z. B. Kommunikationstraining) und der Nachsorge (Supervision) sollten entwickelt und genutzt werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2003

Monatsschrift Kinderheilkunde 12/2003 Zur Ausgabe

Weiterbildung. Zertifizierte Fortbildung

Neuromuskuläre Erkrankungen (NME)

Ethik in der Pädiatrie

Ethik im pädiatrischen Alltag

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Monatsschrift Kinderheilkunde12x pro Jahr für insgesamt 451,00 € im Inland (Abonnementpreis 416,00 € plus Versandkosten 35,00 €) bzw. 491,00 € im Ausland (Abonnementpreis 416,00 € plus Versandkosten 75,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 37,58 € im Inland bzw. 40,92 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Pädiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise