Skip to main content
main-content

21.11.2014 | AHA 2014 | Nachrichten | Onlineartikel

PARADIGM-HF-Studie

Neuer Wirkstoff bremst Progression der Herzschwäche

Autor:
Dr. med. Dirk Einecke
Eine kombinierte Angiotensin- und Neprilysin-Hemmung mit dem dualen Wirkstoff LCZ696 verbessert bei systolischer Herzinsuffizienz nicht nur die Überlebensaussichten. Sie verzögert auch die Progression der Herzerkrankung.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Passend zum Thema

Fortschritt in der Behandlung strukturelle Herzerkrankungen

Strukturelle Herzerkrankungen, die sowohl angeborene Herzfehler als auch erworbene Erkrankungen der Herzklappen umfassen, sind vielseitig. Mittlerweile gibt es viele Behandlungsmöglichkeiten für dieses breite Spektrum. Innovative Verfahren wie die Trikuspidalklappenrekonstruktion setzen dabei neue Maßstäbe. Experten diskutieren neue und bewährte Therapieoptionen.

Mehr
Bildnachweise