Skip to main content
main-content

AINS

Aktuelle Meldungen

19.10.2017 | Erythrozytentransfusion | Nachrichten

Transfusionsmedizin

Mütterblut für Männer fatal?

Bei der Übertragung von Erythrozytenkonzentraten haben niederländische Ärzte einen überraschenden Risikofaktor ausgemacht.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

18.10.2017 | Herz-Kreislauferkrankungen | Nachrichten

Organversagen vermeiden

Intraoperativer Blutdruck: Lohnt sich die individuelle Einstellung?

Bei Risikopatienten kommt es nach größeren Operationen offenbar seltener zu Organdysfunktionen infolge eines intraoperativen Blutdruckabfalls, wenn der Blutdruck perioperativ individuell statt nach den Standardvorgaben eingestellt wird.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

17.10.2017 | Respiratorische Störungen | Nachrichten

Große Studie verläuft negativ

Konzept der offenen Lunge hält nicht, was es verspricht

Die Lunge öffnen und offen halten – das ist die Idee hinter dem Konzept der offenen Lunge zur Behandlung des akuten Atemnotsyndroms (ARDS). Im Prinzip funktioniert das auch. Nur scheint es den Patienten nicht zu helfen, sondern zu schaden.

Autor:
Robert Bublak

16.10.2017 | Intoxikationen | Nachrichten

Keine gute Idee

Gefährlicher Mix: Pregabalin plus Heroin

In einer Diamorphin-Ambulanz müssen Ärzte mit vielem rechnen: Oft haben die Klienten noch andere Drogen eingeworfen oder sind angetrunken. Inzwischen wird auch Pregabalin zum Problem: Zusammen mit Heroin kann die Arznei zum Kollaps führen.

Autor:
Thomas Müller

13.10.2017 | Kardiopulmonale Reanimation | Nachrichten

Entscheidungshilfen

Reanimation bei Tumorpatienten: Ja oder nein?

Bei Tumorpatienten besteht häufig eine große Unsicherheit hinsichtlich des intensivmedizinischen Managements. Die Festlegung eindeutiger Algorithmen zu Behandlungsumfang und -dauer ist eine interdisziplinäre Aufgabe für Intensivmediziner und Onkologen.

Autor:
Dr. Silke Wedekind

12.10.2017 | Demenz | Nachrichten

Diagnose

Schmerzskala für Demenzkranke vorgestellt

Die üblichen Schmerzskalen sind bei schwerer Demenz häufig nicht geeignet. Forscher der Universität Bamberg haben jetzt ein Werkzeug entwickelt, das Schmerzen solcher Patienten möglichst objektiv ermitteln soll.

Autor:
Thomas Müller

11.10.2017 | Schmerztherapie | Nachrichten

Komplikationen unter Langzeittherapie

Vorsicht mit hohen Opioiddosierungen bei Nichttumorschmerzen

Bei Patienten, die wegen Nichttumorschmerzen langfristig mit Opioiden behandelt werden, wird in Deutschland nicht selten die in der Leitlinie empfohlene Obergrenze überschritten – mit nachteiligen Folgen.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

10.10.2017 | Apoplex | Nachrichten

Thrombektomie

Kaum Kollateralen? Dann bringt „drip and ship“ nicht viel

Eine gute Kollateralisierung ist der Schlüssel, damit sich der Transport von Schlaganfallpatienten in ein Thrombektomiezentrum lohnt. Andernfalls drohen Infarktprogression und ein schlechtes Therapieergebnis.

Autor:
Thomas Müller

09.10.2017 | Apoplex | Nachrichten

Prophylaxe

Schlaganfall: Vorteile durch routinemäßige Sauerstoffzufuhr?

Bringt die routinemäßige, niedrigdosierte Sauerstoffprophylaxe für alle Patienten nach akutem Schlaganfall ein besseres Behandlungsergebnis? Ein britisches Forscherteam verglich diese Vorgehensweise mit der Standardmaßnahme.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

05.10.2017 | Intoxikationen | Nachrichten

Steigende Fallzahlen

Ciguatera-Fischvergiftung: Wenn beim Essen Gift im Spiel ist

Seit einigen Jahren werden auch in Deutschland immer wieder Vergiftungsfälle nach dem Verzehr von Tropenfisch beobachtet. Anders als bei verdorbenem Fisch können sog. Ciguatoxine auch kardiale und neurologische Schäden verursachen. Das Tückische: Es gibt weder ein Gegengift noch eine spezifische evidenzbasierte Therapie.

Autor:
Dr. Martina-Jasmin Utzt

03.10.2017 | Traumatologische Notfälle | Nachrichten

Bei Senioren

Nach Stürzen immer ein Kopf-CT?

Ein Kopf-CT sollte bei Senioren nach einem Sturz auch dann durchgeführt werden, wenn keine nennenswerte Bewusstseinsstörung vorliegt und die Patienten hämodynamisch stabil sind. Das fordern texanische Ärzte auf der Grundlage einer retrospektiven Studie.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

02.10.2017 | Erythrozytentransfusion | Nachrichten

TRANSFUSE-Studie veröffentlicht

Erythrozyten: Ob frisch, ob alt – das beeinflusst die Mortalität nicht

Bei schwer kranken Intensivpatienten ist die Sterberate nach 90 Tagen nach Verwendung frischerer im Vergleich zu standardmäßig gelagerten Erythrozyten ähnlich.

Autor:
Peter Leiner

29.09.2017 | Der geriatrische Patient | Nachrichten

Höheres Risiko für ältere Autofahrer

Nach dem Sturz auch noch ein Verkehrsunfall

Nach einem Sturz müssen ältere Fahrer von Kraftfahrzeugen offenbar mit einem erhöhten Unfallrisiko rechnen.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

29.09.2017 | HNO-Erkrankungen | Nachrichten

Bestätigung durch Metaanalyse:

Analgesie durch orale Kortikosteroide bei Halsschmerzen

Bei Halsschmerzen wirkt eine einmalige orale Kortikosteroidtherapie zusätzlich zur Standardtherapie rasch analgesierend.

Autor:
Peter Leiner

29.09.2017 | Jahrestagung der DGKJ 2017 | Kongressbericht | Onlineartikel

„Allah gibt und nimmt wieder zurück"

Sterben im Islam

Um muslimische Patienten beim Sterbeprozess begleiten zu können, sollten Ärzte die religiösen Riten rund um den Tod kennen. Diese stellte Prof. Dr. Fuad Aksu von der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln vor.

Autor:
Dr. Nicola Zink

28.09.2017 | Recht für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

Kompartmentsyndrom übersehen

Hausarzt muss 50.000 Euro Schmerzensgeld zahlen

Ein Mann verliert seinen Unterarm. Grund ist ein grober Behandlungsfehler des nachsorgenden Hausarztes, befanden Richter.

Autor:
Ilse Schlingensiepen

26.09.2017 | Kolon und Rektum | Nachrichten

Patientensicherheit

Rechner ermittelt individuelles Risiko bei Darmkrebs-OP

Ein Risikoprofilrechner kalkuliert das individuelle Risiko eines Patienten, bei einer Darmkrebsoperation Komplikationen zu erleiden. Damit können sich Arzt und Patient künftig besser auf die Operation vorbereiten und individuelle Vorsichtsmaßnahmen treffen.

26.09.2017 | DGVS 2017 | Nachrichten

Unkritische Einnahme

Sind Säureblocker Opfer ihres eigenen Erfolgs?

Seit einiger Zeit häufen sich Negativschlagzeilen zu Protonenpumpenhemmern: Sie sollen das Risiko für Pneumonien, Darm-Infekte oder Demenz erhöhen. Experten warnen zu Recht, dass die Arzneien Opfer ihres eigenen Erfolges werden könnten.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

26.09.2017 | DGVS 2017 | Nachrichten

Medikamentensicherheit

Säureblocker: Internisten warnen vor Panikmache

Tabletten gegen Sodbrennen, Aufstoßen oder Magenschmerzen sind beliebt – zu beliebt, finden manche: Laut Arzneimittelverordnungs-Report werden Protonenpumpenhemmer (PPI) inzwischen drei Mal so häufig verordnet wie vor zehn Jahren.

26.09.2017 | Viszeralchirurgie | Nachrichten

Nach schweren Eingriffen

Urintest auf Biomarker erkennt Nieren in Not

Mithilfe eines Biomarkertests lässt sich feststellen, ob Nierenzellen nach einer komplexen Op. in Stress geraten sind. Ein Team der Uni Regensburg setzte den Test ein, um Risikopatienten frühzeitig zu identifizieren – und konnte so in vielen Fällen eine akute Nierenschädigung verhindern. 

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

Video-Beitrag

  • 29.06.2017 | IT für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

    Patient-Arzt-Internet

    Lobo: Ärzte brauchen mehr Internet-Wissen

    Mit eindringlichen Worten forderte Blogger Sascha Lobo beim Deutschen Ärztetag die Mediziner auf, die Digitalisierung im Gesundheitswesen aktiv mit zu gestalten – gerade auch zum Schutz der Patienten.

    Autor:
    Rebekka Höhl
Bildnachweise