Skip to main content
main-content

Anästhesiologie

 

Empfehlungen der Redaktion

09.01.2017 | Patientensicherheit | Übersichten | Ausgabe 5/2017

Vermeidung perioperativer Hypothermie

Umsetzung der S3-Leitlinie

Zur Optimierung der perioperativen Qualität und Patientensicherheit bei ambulanten und stationären Operationen sollte die S3-Leitlinie zur Vermeidung der perioperativen Hypothermie konsequent umgesetzt werden. Perioperative Normothermie ist ein Qualitätsindikator und kann unproblematisch durch Zusammenarbeit von Anästhesisten und Operateuren entlang den Empfehlungen der Leitlinie erreicht werden. 

03.08.2016 | Neonatologie | Kasuistiken | Ausgabe 6/2017

Gerettet: Vom Kollodiumbaby zum fast normalen Säugling

Kein alltägliches Hautbild

Nicht zu übersehen: Wie eine straffe Membran umschloss eine pergamentartige Haut das Frühgeborene bei der Geburt. Fehlende Wimpern, deformiert erscheinende Ohrmuscheln und kontrakt wirkende Extremitäten waren weitere Zeichen des "Kollodiumbabys". Die Therapie war erfolgreich – worauf kam es dabei an?

18.05.2017 | DGIM 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

Aufklärungsamnesie: Mit diesen Tipps versteht Ihr Patient Sie besser

Die Studie der Uni Bielefeld zur Gesundheitskompetenz der Deutschen hat Anfang des Jahres Furore gemacht. Beim Internistenkongress gab es konkrete Tipps für Ärzte, wie eine gute Kommunikation die Kompetenz der Patienten fördern kann.

Aktuelle Meldungen

Kommentierte Studienreferate

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

28.03.2017 | Anästhesiologie | Originalien | Ausgabe 5/2017 Open Access

Konflikteskalation im Operationssaal

Instrument des Risikomanagements im Operationssaal

Im OP treffen unterschiedliche Persönlichkeiten, Arbeitsweisen und Meinungen aufeinander. Reibungsverluste durch Konflikte sind somit natürlich, kosten aber Arbeitszeit und Geld. Eine Konfliktmatrix soll es ermöglichen, mit minimalem Aufwand das Ausmaß der Eskalation im multiprofessionellen OP-Team objektivierbar zu erfassen. Sie zeigt zudem auf, zwischen welchen Parteien die Gräben am tiefsten sind. 

07.02.2017 | Komplikationen in der Anästhesie | Allgemeinanästhesie | Ausgabe 4/2017

Der richtige Umgang mit zentralen Venenkathetern bei Kindern

Die Einlage eines Katheters kann verschiedene Komplikationen verursachen, welche von der Art des Katheters, der Punktionstechnik und dem Punktionsort beeinflusst werden. Es existieren verschiedene Maßnahmen, die dazu beitragen, diese Risiken zu minimieren. 

01.02.2017 | Opioide | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Ausgabe 3/2017

CME: Ist Ihr Patient opioidabhängig?

Ein Geschäftsmann mit langjährigem Rückenleiden kommt in Ihre Praxis. Mit seinem alten Hausarzt war er nicht zufrieden und auch nicht mit dem von Ihnen vorgeschlagenen Therapieregime aus NSAR & Physiotherapie. Ihm helfe nur Oxycodon. Ein CME-Beitrag darüber, wie Sie Suchterkrankungen erkennen und therapieren.

Update AINS

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

01.06.2017 | Leitlinien und Empfehlungen | Ausgabe 6/2017 Zur Zeit gratis

Präoperative Evaluation erwachsener Patienten vor elektiven, nicht Herz-Thorax-chirurgischen Eingriffen

Die präoperative Anamnese und körperliche Untersuchung sind anerkannter Standard bei der Risikoevaluation von Patienten vor elektiven chirurgischen Eingriffen. Ob und unter welchen Umständen technische Voruntersuchungen dazu beitragen können, das …

18.05.2017 | Leitthema | Ausgabe 6/2017

Strukturierte Patientenübergabe in der perioperativen Medizin

Patientenübergaben in allen Fachgebieten der Medizin variieren in der Art und in ihrem Ausmaß. Kommunikation kann unstrukturiert verlaufen und dann erheblich zu einem erhöhten Risiko für einen Zwischenfall beitragen. Es ist somit unverzichtbar, in …

04.05.2017 | Leitlinien und Empfehlungen | Ausgabe 5/2017

Qualitätsindikatoren und strukturelle Voraussetzungen für Cardiac-Arrest-Zentren – Deutscher Rat für Wiederbelebung/German Resuscitation Council (GRC)

In Deutschland werden prähospital pro Jahr ca. 75.000 Reanimationen durchgeführt. Bei 40 % der Patienten sind diese Wiederbelebungsmaßnahmen primär erfolgreich mit Wiederherstellung eines Spontankreislaufs. Bei diesen Patienten, bei denen die …

28.04.2017 | Notfallmedizin | Ausgabe 5/2017

Anwendung kognitiver Hilfsmittel im Kindernotfall

Kindernotfälle sind im Bereich der präklinischen Notfallmedizin seltene Ereignisse und u. a. deshalb für Notärzte und Rettungsdienstkräfte oft mit Stress und Unsicherheit verbunden. Es existiert eine Vielzahl verschiedener kognitiver Hilfsmittel …

Meistgelesene Artikel

01.06.2017 | Leitlinien und Empfehlungen | Ausgabe 6/2017 Zur Zeit gratis

Präoperative Evaluation erwachsener Patienten vor elektiven, nicht Herz-Thorax-chirurgischen Eingriffen

Gemeinsame Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin, der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie und der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin

18.04.2017 | Fibromyalgiesyndrom | Schwerpunkt | Ausgabe 3/2017 Open Access

Fibromyalgiesyndrom: Aktualisierte Leitlinie 2017

Aktualisierte Leitlinie 2017 und Übersicht von systematischen Übersichtsarbeiten

28.03.2017 | Anästhesiologie | Originalien | Ausgabe 5/2017 Open Access

Konflikteskalation im Operationssaal

Instrument des Risikomanagements im Operationssaal

30.01.2017 | Techniken in der Notfallmedizin | Leitlinien und Empfehlungen | Ausgabe 3/2017

S3-Leitlinie: Versorgung von Schwerverletzten

Update der S3-Leitlinie Polytrauma/Schwerverletzten-Behandlung 2016

Neueste CME-Kurse

Sonderberichte

Hepatitis C: Nierenfunktion vor Beginn der Therapie prüfen!

Eine chronische HCV-Infektion ist ein unabhängiger Risikofaktor für eine Nierenfunktionsstörung.1 Bei fast jedem zehnten HCV-Patienten ist die Nierenfunktion verringert.2 Nicht alle HCV-Regime können hier gleichermaßen eingesetzt werden. Ombitasvir/Paritaprevir/Ritonavir ± Dasabuvir ist laut Leitlinie der DGVS als derzeit einzige Therapieoption bei HCV-Patienten mit schwerer Niereninsuffizienz möglich.3, 4

AbbVie Deutschland GmbH & Co.KG

Blickdiagnosen

21.06.2017 | Erkrankungen des Ohrs | Blickdiagnose | Onlineartikel

Kleines Knötchen – große Schmerzen

Eine 78-jährige Patientin klagt über ein seit mehreren Wochen bestehendes schmerzhaftes Knötchen am rechten Ohr. Verschiedene verordnete Salben hatten ihr keine Linderung gebracht. Inzwischen sind die Schmerzen so stark, dass sie nicht mehr auf der rechten Seite schlafen kann. Ihre Diagnose?

14.06.2017 | Dermatologie | Blickdiagnose | Onlineartikel

Rot und wund am Labiengrund

Eine Frau stellt sich mit den abgebildeten schmerzhaften Veränderungen im Bereich der Labien vor. Die gepflegte Frau ist im guten Allgemein- und Ernährungszustand. Was ist die Ursache der Hautveränderungen?

07.06.2017 | Dermatologie | Blickdiagnose | Onlineartikel

Erkennen Sie diese Dermatose?

Ein 28-jähriger Mann stellte sich mit einer generalisierten Rötung und Schuppung des äußeren Integuments vor. Diese Hautveränderungen hätten langsam aber stetig im letzten halben Jahr zugenommen. Was steckt dahinter?

Jobbörse | Stellenangebote für AINS |

Zeitschriften für das Fachgebiet AINS

Weiterführende Themen

Bildnachweise