Skip to main content
main-content

Anästhesiologie

 

Empfehlungen der Redaktion

30.01.2017 | Techniken in der Notfallmedizin | Leitlinien und Empfehlungen | Ausgabe 3/2017

S3-Leitlinie: Versorgung von Schwerverletzten

Update der S3-Leitlinie Polytrauma/Schwerverletzten-Behandlung 2016

Die Übersichtsarbeit fasst die aktuellen Änderungen und Neuerung der Leitlinie zusammen. Das Update umfasst die Abschnitte Präklinik, Schockraum und erste OP-Phase. 

15.07.2016 | Allgemeine Anästhesie | Leitthema | Ausgabe 10/2016

Sieg über den Operationsschmerz

Vor 170 Jahren begann die Ära der modernen Anästhesie – aber was geschah in der Zeit davor im Operationssaal?

Am 16. Oktober vor 170 Jahren, im Jahr 1846, setzte der Zahnarzt William Thomas Green Morton mit der erfolgreichen Durchführung einer Äthernarkose vor der staunenden Öffentlichkeit im OP des Massachusetts General Hospital, Boston, dem unvorstellbaren Leid ein Ende, das Patienten bis dahin erdulden mussten, wenn sie sich einer Operation unterzogen. 

10.01.2017 | Direkte Antikoagulanzien | Leitthema | Ausgabe 2/2017

Eingriffe unter NOAK

Was ist möglich?

Die Erfahrungen mit NOAK sind noch sehr eingeschränkt. Der Übersichtsartikel fasst die Evidenz und Empfehlungen zum optimalen periinterventionellen/perioperativen/intensivmedizinischen antithrombotischen Management bei Patienten unter NOAK-Therapie zusammen.

Aktuelle Meldungen

25.03.2017 | Adipositas | Nachrichten

Massive Adipositas bleibt weiter eine Herausforderung!

Professor Dr. Armin Sablotzki (Leipzig) weist auf die aktuelle Richtlinie der Society for Obesity and Bariatric Anaesthesia (SOBA) hin. Bei der anästhesiologischen Betreuung von Patienten mit morbider Adipositas gibt es einige neue Aspekte, wenn auch nur im Detail.

22.03.2017 | Gynäkologie und Geburtshilfe | Nachrichten

Sichere Anästhesie in der Geburtshilfe

Neben Detailproblemen, wie etwa der Wärmehomöostase, gibt es für Prof. Dr. Hinnerk Wulf (Marburg) auch Optimierungspotential bei der postoperativen Überwachung und bei der Beherrschung typischer PDA-Probleme.

22.03.2017 | Opioide | Nachrichten

Wer mit Benzos kombiniert, riskiert Opioid-Überdosis

Mit der Zunahme von Opioidverschreibungen steigt das Risiko von Überdosierungen. Besonders gefährlich wird es, wenn die opiatartigen Schmerzmittel mit Benzodiazepinen kombiniert werden.

Kommentierte Studienreferate

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

01.02.2017 | Opioide | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Ausgabe 3/2017

CME: Ist Ihr Patient opioidabhängig?

Ein Geschäftsmann mit langjährigem Rückenleiden kommt in Ihre Praxis. Mit seinem alten Hausarzt war er nicht zufrieden und auch nicht mit dem von Ihnen vorgeschlagenen Therapieregime aus NSAR & Physiotherapie. Ihm helfe nur Oxycodon. Ein CME-Beitrag darüber, wie Sie Suchterkrankungen erkennen und therapieren.

30.01.2017 | Techniken in der Notfallmedizin | Leitlinien und Empfehlungen | Ausgabe 3/2017

S3-Leitlinie: Versorgung von Schwerverletzten

Update der S3-Leitlinie Polytrauma/Schwerverletzten-Behandlung 2016

Die Übersichtsarbeit fasst die aktuellen Änderungen und Neuerung der Leitlinie zusammen. Das Update umfasst die Abschnitte Präklinik, Schockraum und erste OP-Phase. 

24.01.2017 | Patientensicherheit | Kasuistiken | Ausgabe 2/2017

In situ abgebrochene 27-Gauge-Spinalnadel

Fallbericht und Übersicht über die Literatur

Bei einer Re-Resectio bricht in-situ die Spinalnadel ab. Welche Faktoren begünstigten die Komplikation?

Update AINS

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

04.04.2017 | Leitthema | Ausgabe 4/2017

Palliative Therapiekonzepte in der Intensivmedizin

Palliative-Care-Konzepte sind in der Behandlung kritisch kranker Patienten auf operativ-interdisziplinären Intensivstationen in Deutschland bisher kaum etabliert. Ziel solcher Konzepte ist die Verbesserung der Versorgungs- und Lebensqualität durch …

23.03.2017 | Techniken und Therapieprinzipien | Kasuistiken | Ausgabe 12/2016

Weaningversagen: Extrakorporale CO2-Elimination als Tracheotomie-Alternative

Ein Patient mit Thoraxtrauma musste nach operativer Versorgung auf die Intensivstation aufgenommen werden. Er wurde am 7. postoperativen Tag extubiert, musste aber trotz intermittierender nicht-invasiver Beatmung am 10. Tag bei progressiver Hyperkapnie reintubiert werden. Wir entschieden uns zu einer extrakorporalen CO 2-Elimination anstelle einer Tracheotomie.

28.02.2017 | Journal Club | Ausgabe 4/2017

Führt Migräne perioperativ vermehrt zu Schlaganfällen?

Dies ist die erste Studie, die ein erhöhtes Risiko für Patienten mit Migräne, einen perioperativen Schlaganfall zu erleiden, zeigen konnte.

23.02.2017 | Originalien | Ausgabe 3/2017

Intramedulläre Lage von präklinisch angelegten intraossären Zugängen bei polytraumatisierten Patienten

Von verschiedenen nationalen und internationalen Fachgesellschaften, u. a. dem European Resuscitation Council (ERC) [ 19 , 29 ] und der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI) [ 2 ], wird die Anlage intraossärer …

Meistgelesene Artikel

13.01.2017 | Störungen der Nierenfunktion | Leitthema | Ausgabe 2/2017

Nierenprotektion in der Intensivmedizin

Mythen und Fakten

13.01.2017 | Originalien | Ausgabe 2/2017

Todesfälle durch Propofolmissbrauch

Befragung in rechtsmedizinischen Instituten in Deutschland, Österreich und der Schweiz

07.04.2017 | Bronchialkarzinome | Nachrichten | Onlineartikel

Jeder siebte Deutsche stirbt am Rauchen

17.02.2017 | Volumenersatz und Schock | Leitthema | Ausgabe 3/2017

Stand der Wissenschaft in der Flüssigkeits- und Volumentherapie

Ein anwenderfreundliches Stufenkonzept

Neueste CME-Kurse

Blickdiagnosen

26.04.2017 | Magnetresonanztomographie | Blickdiagnose | Onlineartikel

Was wächst da im Mundboden?

Seit ca. drei Monaten wächst bei einem 20-jährigen Mann im Mundboden eine unklare, ansonsten symptomlose, Raumforderung heran. Der HNO-Spiegelbefund ist unauffällig. Erst die Bildgebung offenbart eine ovale Struktur. Ihre Diagnose?

10.04.2017 | Erkrankungen der Brust | Blickdiagnose | Onlineartikel

Hartnäckiges Mamillenekzem

Eine 71-jährige Patientin stellte sich mit mindestens 2,5 Jahre bestehenden ekzematösen Hautveränderungen beider Mamillen vor. Die wiederholte Anwendung unterschiedlicher Externa erbrachte keine Besserung, die Patientin ersuchte deshalb hautärztlichen Rat. Ihre Diagnose?

03.04.2017 | Chirurgische und unfallchirurgische Aspekte | Blickdiagnose | Onlineartikel

Ins Auge gegangen

Eine 52-jährige Frau wurde vom Notarzt zu Hause in der Wohnung liegend aufgefunden. Bei Einlieferung in der Klinik war sie ansprechbar. Sie gab an, zu Hause in der Wohnung gestürzt zu sein. Sie sei im Flur auf einen Kleiderhaken gefallen. Welche Struktur ist nasal des Bulbus oculi zu sehen?

Jobbörse | Stellenangebote für AINS |

Zeitschriften für das Fachgebiet AINS

Weiterführende Themen

Bildnachweise