Skip to main content
main-content

AINS

Empfehlungen der Redaktion

03.12.2021 | Diagnostik in der Geriatrie | Podcast | Onlineartikel

Notfallmedizin im Alter – Symptome und Parameter richtig deuten

Wenn geriatrische Patient*innen sich notfallmäßig vorstellen, muss die medizinische Situation schnell eingeschätzt werden. Welche Besonderheiten und Fallstricke sind zu beachten? Und welche Rolle spielen Komorbiditäten und Medikation? Diese und weitere Fragen beantwortet Prof. Katrin Singler, Nürnberg, im ersten Teil unserer Podcast-Miniserie Geriatrie. 

14.10.2021 | Hypoxämie | Leitlinien und Empfehlungen

Neue S3-Leitlinie kompakt: Sauerstoff in der Akuttherapie

Kurzversion der S3-Leitlinie

Von der Indikation der Therapie, über die Auswahl des Sauerstoffzufuhrsystems, bis hin zu Überwachung und Abbruch der Maßnahme: Die erste nationale Leitlinie zum Einsatz von Sauerstoff in der Akutmedizin enthält 34 evidenzbasierte Empfehlungen für medizinisches Fachpersonal, das Sauerstoff außerklinisch und stationär anwendet. Die Leitlinie in der Kurzfassung.

Autoren:
Prof. Dr. med. Jens Gottlieb, Philipp Capetian, Uwe Hamsen, Uwe Janssens, Christian Karagiannidis, Stefan Kluge, Marco König, Andreas Markewitz, Monika Nothacker, Sabrina Roiter, Susanne Unverzagt, Wolfgang Veit, Thomas Volk, Christian Witt, René Wildenauer, Heinrich Worth, Thomas Fühner

06.12.2021 | Krankheiten der Arterien | Nachrichten

An kalten Tage drohen mehr Aortendissektionen

Im Winter haben nicht nur Atemwegsinfektionen, sondern auch viele kardiovaskuläre Erkrankungen Saison. Wenn die Außentemperaturen sinken, steigt das Risiko für akute Aortendissektionen.

23.09.2021 | Kopfschmerz und Migräne in der Pädiatrie | DGS | Ausgabe 5/2021

Immer wieder stärkste Kopfschmerzen bei einem Schulmädchen

Eine Zwölfjährige berichtet über Schmerzen im gesamten Kopf, häufig beim morgendlichen Erwachen, i.d.R. begleitet von sehr starker Übelkeit, Erbrechen und Lichtempfindlichkeit. Montags sei es oft besonders schlimm. Zu den stundenlang andauernden Kopfschmerzen kämen häufig noch seltsame Wahrnehmungsveränderungen hinzu. Die neurologische Untersuchung ist unauffällig. Ihre Diagnose?

Autor:
Dr. med. Astrid Gendolla

02.12.2021 | COVID-19 | Nachrichten

COVID-19: Wer ist nach Klinikentlassung weiter thrombosegefährdet?

SARS-CoV-2 wirkt akut prothrombotisch. Das Risiko für Thromboembolien nach einem COVID-19-bedingten Klinikaufenthalt ist jedoch unklar. Neue Daten sprechen dafür, die Prophylaxe nach der Entlassung fortzusetzen – jedenfalls bei bestimmten Patienten.

07.11.2021 | COVID-19 | Original Research | Ausgabe 1/2021 Open Access

Wie häufig sind Leber- und Pankreasstörungen bei COVID-19?

Ein amerikanisches Forschungsteam untersuchte retrospektiv bei über 45.000 hospitalisierten COVID-19-Fällen wie sich die Infektion auf die Leber und die Bauchspeicheldrüse auswirkte. Zu welchen Ergebnissen sie kamen und welche Empfehlungen sie treffen, lesen Sie in dieser englischsprachigen Arbeit.

Autoren:
Vaibhav Rastogi, Ranjit Banwait, Devina Singh, Hale Toklu, Lexie Finer, Dipendra Parajuli, Latha Ganti

01.10.2021 | Hyponatriämie | Leitthema | Ausgabe 8/2021

Fallstricke des Volumenmanagements bei Hypo- und Hypernatriämie

Fallstricke des Volumenmanagements

Störungen der Plasmanatriumkonzentration bei Intensivpatienten können es in sich haben, denn oft ist ihre Behandlung komplexer, als es auf den ersten Blick scheint. Wie Sie typische Fallstricke und Probleme beim intensivmedizinischen Management von Hypo- und Hypernatriämien umgehen, fasst dieser klinische Leitfaden zusammen.

Autoren:
Dr. med. Johannes Schilling, Friederike Compton, Kai Schmidt-Ott

22.11.2021 | COVID-19 | Kasuistiken Open Access

Fataler Verlauf einer COVID-19-Pneumonie

Der Fallbericht beschreibt den letalen Krankheitsverlauf eines 81-jährigen Patienten ohne pulmonale Vorerkrankungen, der als Komplikation der COVID-19-Pneumonie unter nichtinvasiver High-Flow-Sauerstofftherapie eine Riesenbulla entwickelte. Pathophysiologisch kommen eine virusbedingte diffuse Zerstörung des Alveolargewebes bzw. die „patient self-inflicted lung injury“ in Betracht.

Autoren:
Nicholas Moellhoff, Philipp Groene, Ludwig Ney, PD Dr. med. Daniela Hauer

10.11.2021 | COVID-19 | Original Research Open Access

Behandlung von schwerem COVID-19: Diese Immunmodulatoren wirken

Eine thailändische Forschungsgruppe hat die Wirksamkeit und Sicherheit von Immunmodulatoren untersucht, die zur Behandlung von COVID-19 eingesetzt werden. Welche dieser Präparate waren besonders erfolgreich, welche nicht?

Autoren:
Thundon Ngamprasertchai, Rattagan Kajeekul, Chaisith Sivakorn, Narisa Ruenroegnboon, Viravarn Luvira, Tanaya Siripoon, Nantasit Luangasanatip

02.12.2021 | COVID-19 | Nachrichten

Überlastete Kliniken: Wie viele zusätzliche Todesfälle drohen?

Viele Krankenhäuser arbeiten derzeit pandemiebedingt am Limit. Das könnte tragische Folgen für Patienten mit anderen Erkrankungen haben. Eine Modellierungsstudie aus den USA zeigt eindrücklich, mit wie vielen zusätzlichen Todesfällen schon wenige Wochen später zu rechnen ist. 

17.11.2020 | Techniken in der Notfallmedizin | Konzepte - Stellungnahmen - Perspektiven | Ausgabe 8/2021

7-Punkte-Checkliste fürs Briefing in der Luftrettung

In nur sieben Minuten kann die hier vorgestellte Sieben-Punkte-Checkliste im morgendlichen Teambriefing der Luftrettung abgearbeitet werden. Einsatztaktisch und medizinisch wird etwa das Vorgehen bei größeren Schadenslagen, Reanimationen oder pädiatrischen Notfällen adressiert. Das Ziel der erweiterten Teambesprechung: potenziell kritische Situationen im bereits Vorfeld strukturiert zu klären.

Autoren:
FERC B. Gliwitzky, D. Conrad, A. Thierbach, M. Kumpch, J. Schwietring, M. Ruppert, W. Armbruster

08.11.2021 | Rückenschmerz | DGS | Ausgabe 6/2021

Fünf Schlüsselempfehlungen zu akuten Kreuz- und Rückenschmerzen

Fünf Schlüsselaussagen und ein Behandlungsalgorithmus: Der neue PraxisLeitfaden der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin fasst die wichtigsten Empfehlungen zum Vorgehen bei akuten Kreuz- und Rückenschmerzen kurz und knapp zusammen. Im Fokus steht die Prävention der Schmerzchronifizierung – durch mehr Bewegung im Alltag. Die Rolle der ärztlichen Therapie wird kritisch diskutiert.

Autor:
Priv.-Doz. Dr. med. Michael A. Überall

28.09.2021 | Palliativmedizin | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 11/2021

CME: „Off label use“ in der Palliativmedizin

Off label use gehört zur gängigen Praxis in der Palliativmedizin. Dabei gilt es zwischen bestmöglicher Therapie und potenzieller Gefährdung abzuwägen und die rechtlichen Aspekte zu kennen. Im CME-Beitrag erhalten Sie praxisrelevante Tipps für einen bewussten Umgang mit dem zulassungsüberschreitenden Arzneimitteleinsatz.

Autoren:
M.Sc. Dr. rer. biol. hum. Constanze Rémi, M.Sc. Dr. med. Christina Gerlach

19.10.2021 | Volumenmangelschock | Leitthema | Ausgabe 8/2021

Volumenmanagement im Schock: Welche Flüssigkeitsmenge ist "optimal"?

Neue Ziele in der ersten Schockphase

Die rasche Gabe von intravenöser Flüssigkeit stellt eine der wichtigsten Maßnahmen einer initialen Schocktherapie, speziell bei septischem Schock und Volumenmangelschock, dar. Umgekehrt ist eine Volumenüberladung gefährlich und muss vermieden werden. Auch wenn viele Fragen zum optimalen Volumenmanagement noch offen sind: Dieses Review beschreibt mögliche Strategien.

Autor:
Prof. Dr. Stefan John

10.09.2021 | Karpaltunnelsyndrom | Pain Clinical Updates | Ausgabe 6/2021

Update Nervenkompressionssyndrome – Alles, was Sie wissen müssen

Deutsche Fassung

Karpaltunnelsyndrom, Kubitaltunnelsyndrom oder „Ischialgie“? Die Diagnostik von Nervenkompressionssyndromen kann sich aufgrund des variablen klinischen Bilds schwierig gestalten. Gleichzeitig hat sich das Wissen zu Pathophysiologie und Management der „Engpass-Syndrome“ enorm erweitert. Ein umfassendes Update.

Autoren:
Annina B. Schmid, Joel Fundaun, Brigitte Tampin

02.10.2021 | COVID-19 | Research article | Ausgabe 1/2021 Open Access

Geschützt, aber trotzdem mit der SARS-CoV-2-Delta-Variante infiziert

Ein texanisches Forschungsteam beschreibt in dieser Arbeit den Ausbruch der Delta-Variante von SARS-CoV-2 bei einer Hochzeit. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren vollständig geimpft. Woran lag es, dass es trotzdem sechs Fälle von Impfstoff-Durchbruchsinfektionen gab?

Autoren:
Timothy Farinholt, Harsha Doddapaneni, Xiang Qin, Vipin Menon, Qingchang Meng, Ginger Metcalf, Hsu Chao, Marie-Claude Gingras, Vasanthi Avadhanula, Paige Farinholt, Charu Agrawal, Donna M. Muzny, Pedro A. Piedra, Richard A. Gibbs, Joseph Petrosino

12.10.2021 | COVID-19-Impfung | Letter to the Editor | Ausgabe 3/2021 Zur Zeit gratis

Thyreotoxikose nach COVID-19-Impfung

Ein südkoreanisches Ärzteteam beschreibt in dieser englischsprachigen Arbeit sieben voneinander unabhängige Patienten, die alle nach der COVID-19-Impfung eine Thyreotoxikose entwickelten. Handelt es sich um eine sehr seltene Nebenwirkung der Impfung?

Autoren:
Kyung Ae Lee, Yu Ji Kim, Heung Yong Jin

14.10.2021 | Periphere Regionalanästhesien | Kasuistiken

Gravierende Komplikation bei Anlage einer axillären Plexusblockade

Durch die Verkettung von Umständen kann es auch bei peripheren Regionalanästhesien zu gravierenden Komplikationen kommen. So erleidet eine 21-jährige Patientin während der Anlage einer axillären Plexusblockade einen generalisierten Krampfanfall. Diskutiert werden die Vorerkrankungen der Patientin, das applizierte Volumen und – als wichtigster Punkt –  die sichere Injektion unter Ultraschallsicht.

Autoren:
T. Hillermann, K. Homburg, M. Rainer, U. Budde

03.07.2021 | Apoplex | Leitthema | Ausgabe 7/2021

So erkennen Sie den Schlaganfall in der Notfallsituation

Um eine zerebrale Ischämie möglichst schnell zu erkennen, sind im präklinischen und klinischen Setting verschiedene standardisierte Scoresysteme verfügbar. Entscheidend für deren erfolgreiche Anwendung ist das Wissen um die Stärken und Schwächen dieser Scores. Eine kritische Übersicht und Empfehlungen für die notfallmedizinische Praxis. 

Autoren:
L. Schuler, M. Bolognese, L.-B. Lakatos, Prof. Dr. M. Christ

14.09.2021 | COVID-19 | Ausgabe 3/2021 Zur Zeit gratis

Gehäufte unreife Blutplättchen bei schwerer COVID-19-Erkrankung

Eine COVID-19-Infektion ist mit einer erhöhten Inzidenz thromboembolischer Ereignisse verbunden. Ein wissenschaftliches Team untersuchte nun den Zusammenhang zwischen unreifen Blutplättchen und dem Schweregrad der COVID-19-Erkrankung. (englischsprachig)

Autoren:
Amir Cohen, Emanuel Harari, Ella Yahud, Michal Cipok, Gabriel Bryk, Nili Karp Lador, Tal Mann, Ami Mayo, Eli I. Lev

Neu im Fachgebiet AINS

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise