Skip to main content
main-content

Intensivmedizin

Empfehlungen der Redaktion

Aktualisierte Reanimationsleitlinie: Implikationen für die herzchirurgische Intensivmedizin

In der aktualisierten Version werden nun speziell Patienten nach Implantation eines „left ventricular assist device“ (LVAD) thematisiert. Der Behandlungsalgorithmus unterscheidet sich vom allgemeinen Vorgehen.

Blutdruckmonitoring – Status quo und Ausblick

Am Beispiel einer blutdruckgestützten Risikoanalyse nach mathematischen Regeln wird erstmals die Möglichkeit einer sicheren Prognosebewertung und Effektivitätsbeurteilung therapeutischer Eingriffe aufgezeigt.

19.12.2016 | ST-Hebungsinfarkt, STEMI | Nachrichten

STEMI: Plädoyer gegen routinemäßige Sauerstoffgabe

Bei Patienten mit Thoraxschmerz und Verdacht auf ST-Hebungsinfarkt ist die automatische Sauerstoffgabe nicht immer von Nutzen, sondern kann auch schädlich sein. 

Aktuelle Meldungen

10.01.2017 | Intensivmedizin | Nachrichten

Herzstillstand gefährdet auch Bettnachbarn

Verschlechtert sich der Gesundheitszustand eines Patienten auf Station massiv, kann das auch Patienten in Gefahr bringen, die nicht unmittelbar selbst betroffen sind.

19.12.2016 | ST-Hebungsinfarkt, STEMI | Nachrichten

STEMI: Plädoyer gegen routinemäßige Sauerstoffgabe

Bei Patienten mit Thoraxschmerz und Verdacht auf ST-Hebungsinfarkt ist die automatische Sauerstoffgabe nicht immer von Nutzen, sondern kann auch schädlich sein. 

13.12.2016 | Intensivmedizin | Nachrichten

Flüssigkeitsstatus: Gewichtsmessung am besten geeignet

Für die Bestimmung des Flüssigkeitsstatus bei Intensivpatienten mit einem Stationsaufenthalt von mindestens fünf Tagen ist die Gewichtsmessung am besten geeignet. 

Kommentierte Studienreferate

  • 17.01.2017 | Pneumonien | Kommentierte Studie | Onlineartikel

    Ambulant erworbene Pneumonie

    Procalcitonin: Neues Einsatzgebiet in der Intensivtherapie

    Lässt sich bei Patienten mit ambulant erworbener Pneumonie (CAP) das Risiko für eine stationäre Intensivtherapie anhand einer Procalcitonin-Bestimmung einschätzen? Antwort und Kommentar dazu, lesen Sie hier.

    Autoren:
    Dr. med. Mavi Schellenberg, Matthias Rötting

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

01.09.2016 | Kardiopulmonale Reanimation | Evidenzbasierte Medizin | Ausgabe 6/2016

Neue Leitlinien zur kardiopulmonalen Reanimation und ihre Implikationen für die herzchirurgische Intensivmedizin

International Liaison Committee on Resuscitation, American Heart Association und European Resuscitation Council veröffentlichten 2015 die aktualisierten Empfehlungen zur Wiederbelebung von Erwachsenen und Kindern, die die Leitlinien aus 2010 …

05.08.2016 | Cholangitis | CME | Ausgabe 5/2016

CME: Sekundär sklerosierende Cholangitis bei Intensivpatienten

Die sekundär sklerosierende Cholangitis bei Intensivpatienten ist eine meist rasch progrediente Variante einer chronisch cholestatischen Erkrankung der extra- und intrahepatischen Gallengänge, die überwiegend nach Sepsis, Trauma, komplexen chirurgischen Interventionen und Langzeitbeatmung beobachtet wird.

01.08.2016 | Impfempfehlungen | Leitthema | Ausgabe 5/2016

Versorgung von minderjährigen Flüchtlingen

Schwerpunkt Diagnostik und Prävention von Infektionskrankheiten

Aus infektiologischer Sicht sind Flüchtlinge eine gefährdete Gruppe. Die hier dargestellten Empfehlungen von Flüchtlingen im Kindes- und Jugendalter dienen dazu, den Impfschutz zu optimieren und Infektionskrankheiten zu diagnostizieren, behandeln und deren Weiterverbreitung zu verhindern.

Update AINS

Kongressdossiers

Unser Kooperationsangebot


Mit dem e.Med-Abo können Sie sich zu einem Update Ihrer Wahl zum Sonderpreis anmelden! Die Special-Teilnahmegebühr beträgt 350,-€. (Die reguläre Gebühr beträgt 500 €.).

Außerdem erhalten Sie mit dem e.Med-Abo den Zugang zu allen Premium-Inhalten und CME-Fortbildungen von SpringerMedizin.de. Gezielt recherchieren, effizient fortbilden, schnell und aktuell informieren. Inklusive einer gedruckten Fachzeitschrift nach Wahl. 

Mehr dazu

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

27.10.2016 | Leitthema | Ausgabe 8/2016

Reanimation nach Trauma

Jahrzehntelang wurden sehr niedrige Überlebensraten bei Kreislaufstillstand nach Trauma beschrieben. Die Angaben lagen zwischen 0 und 2 %. In den letzten 10 Jahren stieg die Überlebensrate mit einer großen Streubreite auf bis zu 39 % an, bei jedem …

06.10.2016 | Leitthema | Ausgabe 8/2016

Technische Hilfssysteme

Die Entwicklung technischer Hilfsmittel im Bereich der kardiopulmonalen Reanimation (CPR) reicht bis in die frühen Anfänge der modernen Reanimationsforschung zurück. Im Rahmen dieses Beitrags werden sowohl die extrakorporale CPR (ECPR; …

27.09.2016 | Leitthema | Ausgabe 8/2016

Aktuelle Empfehlungen zum Basic/Advanced Life Support

Im Oktober 2015 wurden die Leitlinien zur kardiopulmonalen Reanimation und Postreanimationsbehandlung vom European Resuscitation Council (ERC) überarbeitet. In den Basis- und der erweiterten Reanimationsmaßnahmen (Basic/Advanced Life Support) gab …

21.09.2016 | Leitthema | Ausgabe 8/2016

Postreanimationsbehandlung

Als starke Prädiktoren für eine gute Prognose nach Kreislaufstillstand sind unter anderem ein beobachteter Kollaps, die Laienreanimation und die Anwendung des automatisierten externen Defibrillators bei defibrillierbarem Rhythmus anerkannt.

Meistgelesene Artikel

09.06.2016 | Diagnostik und Monitoring | Bild und Fall | Ausgabe 8/2016

Der Mann, der es leid war, krank zu sein

24.10.2016 | Regionalverfahren | Regionalanästhesie | Ausgabe 11/2016

Einseitige Spinalanästhesie

Literaturübersicht und Handlungsempfehlung

12.07.2016 | Diagnostik und Monitoring | Leitthema | Ausgabe 7/2016

Blutdruckmonitoring – Status quo und Ausblick

Ein Beitrag zur personalisierten Medizin

20.06.2016 | Journal Club | Ausgabe 7/2016

Intensivmedizinische Studien aus 2015/2016

Neueste CME-Kurse

Sonderberichte

Sonderbericht

Hepatitis C: Nierenfunktion vor Beginn der Therapie prüfen!

Eine chronische HCV-Infektion ist ein unabhängiger Risikofaktor für eine Nierenfunktionsstörung.1 Bei fast jedem zehnten HCV-Patienten ist die Nierenfunktion verringert.2 Nicht alle HCV-Regime können hier gleichermaßen eingesetzt werden. Ombitasvir/Paritaprevir/Ritonavir ± Dasabuvir ist laut Leitlinie der DGVS als derzeit einzige Therapieoption bei HCV-Patienten mit schwerer Niereninsuffizienz möglich.3, 4

AbbVie Deutschland GmbH & Co.KG

Blickdiagnosen

15.01.2017 | Kinder- und Jugendgynäkologie | Blickdiagnose | Onlineartikel

Mama, es juckt und brennt da immer so…

Ein sechs Jahre altes Mädchen stellte sich wiederholt mit genitoanalem Juckreiz vor. Eine antimykotische Behandlung führte nicht zur Linderung der Symptome. Auffällig waren porzellanartige Veränderungen der Klitoris und der Labia minora. Was ist die Diagnose?

03.01.2017 | Krankheiten der Mundschleimhaut | Blickdiagnose | Onlineartikel

Ein Hustenstoß legt Tumor bloß

Ein 76-jähriger, ansonsten gesunder Patient stellt sich in der Klinik vor: Seit 3 Jahren rage ihm insbesondere postprandial und nach starkem Husten ein Tumor aus dem Mund, den er willentlich hochwürgen und anschließend wieder verschlucken könne. Was könnte das sein?

27.12.2016 | Hauterkrankungen | Blickdiagnose | Onlineartikel

Was brachte die Nasenspitze zum Erröten?

Ein 63-jähriger Patient hatte über einen Zeitraum von circa einem halben Jahr eine zunehmende schmerzlose Hautveränderung an der Nase bemerkt. Was war die Ursache?

Jobbörse | Stellenangebote für AINS |

Zeitschriften für das Fachgebiet AINS

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet AINS

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise