Skip to main content
main-content

AINS

Lesetipps der Redaktion

02.03.2018 | Herzchirurgie | Nachbardisziplinen | Ausgabe 3/2018

Strahlenschutz bei katheterinterventionellen Eingriffen

Der Schutz vor ionisierender Strahlung während katheterinterventioneller Prozeduren an Herzklappen ist sowohl für den Patienten, als auch den Untersucher von großer Relevanz. Es werden übersichtweise die Grundlagen der Belastung durch ionisierende Strahlung angesprochen und detailliert Optionen zur Verminderung der Strahlenbelastung diskutiert.

Autoren:
MBA HCM Dr. T. Schroeter, P. Kiefer, M. A. Borger

26.09.2018 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

Eltern richtig aufklären

Prävention von Kinderunfällen: "Man muss immer wieder hellwach sein"

Vermeidbare Kinderunfälle gibt es viele, wie Dr. Thomas Hoppen an Beispielen aus Klinik, Praxis und Privatleben verdeutlicht. Die richtige Aufklärung ist gefragt – worauf kommt es an und wer muss mit ins Boot?

22.05.2018 | Techniken in der Notfallmedizin | Teamwork + Education | Ausgabe 4/2018

Intranasale Medikamentenapplikation im Notfall

Einfach, praktisch

Die intranasale Medikamentenapplikation stellt heute ein Standardverfahren in der Notfallmedizin dar. Sie ist nur gering invasiv, unkompliziert zu handhaben und hat eine schnelle Bioverfügbarkeit. Die Anwendung des MAD anhand verschiedener alltäglicher klinischer Szenarien wird in diesem Beitrag der Serie „Einfach, praktisch!“ beschrieben und näher erläutert.

Autoren:
M. Fandler, P. Gotthardt

25.05.2018 | Inhalationsanästhetika | Originalien | Ausgabe 7/2018

Der Einfluss der Rocuroniumdosis auf die Effektivität der Maskenbeatmung

Eine prospektive, randomisierte, klinische Studie

Die klinische Praxis zeigt, dass es zumindest bei einem Teil der Patienten mit schwieriger Maskenbeatmung durch neuromuskuläre Blockade zu einer Verbesserung der nichtinvasiven Beatmung kommt. Durch eine Reihe prospektiver Studien wird die Hypothese gestützt. Diese Erkenntnisse führten zu einer wissenschaftlichen Diskussion und mündeten in der S1-Leitlinie Atemwegsmanagement.

Autoren:
M. Hellmund, J. Bajorat, S. Machmüller, M. Sauer, A. Zitzmann, D. A. Reuter, Prof. Dr. T. Mencke

06.06.2018 | Traumatologische Notfallmedizin | Teamwork + Education | Ausgabe 5/2018

Wirbelsäulenimmobilisation bei schwerem SHT

Vor allem Patienten mit einem Schädel-Hirn-Trauma haben häufig auch begleitende Verletzungen an der Halswirbelsäule. Gerade bei diesen mehrfachverletzten Patienten mit begleitendem Schädel-Hirn-Trauma sollte also eine Immobilisation der Halswirbelsäule erfolgen. Lesen Sie im Beitrag, wie dies auch beim schweren Schädel-Hirn-Trauma einfach und praktisch gelingt.

Autoren:
N. Beisemann, A. Noweski, Dr. Dr. M. Kreinest

12.10.2018 | Geburt | Nachrichten

PDA ermöglicht Variationen

Austreibungsphase: sofort pressen oder warten?

Hat es Vorteile für Mutter und Kind, wenn eine Frau mit PDA in der Austreibungsphase noch ein wenig mit dem Pressen wartet? Eine US-Studie hat diese Frage jetzt beantwortet. Es haben sich aber auch einige weitere Aspekte ergeben.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

10.10.2018 | Burn-out | Nachrichten

US-Untersuchung

Fast die Hälfte der jungen Ärzte fühlt sich ausgebrannt

45% der angehenden US-Ärzte zeigen Burnout-Symptome, jeder siebte bereut sogar seine Berufswahl. Am stärksten ausgebrannt sind junge Ärzte in der Urologie und Neurologie, mit am zufriedensten solche in der Allgemeinmedizin.

Autor:
Thomas Müller

09.10.2018 | Plötzlicher Herztod | Nachrichten

Gefährdete Subgruppe

Mitralklappenprolaps: Risiko für plötzlichen Herztod?

Ein Mitralklappenprolaps gilt als benigner Befund, jedenfalls solange die Klappe dicht ist. Ergebnisse einer aktuellen Studie nähren nun aber den Verdacht, prolabierte Mitralklappen könnten mit plötzlichem Herztod assoziiert sein.

Autor:
Robert Bublak

04.10.2018 | Palliativmedizin | Nachrichten

Palliativversorgung

Oft reicht schon die Option auf Sterbehilfe

Eine gute palliative Versorgung gibt Sterbenden Sicherheit – und senkt die Wahrscheinlichkeit, dass todkranke Patienten Sterbehilfe in Anspruch nehmen.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Ilse Schlingensiepen

27.09.2018 | DGRM-Jahrestagung 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Tod durch längst verbotenes Herbizid

Gegen Paraquat ist kein Kraut gewachsen

Eine schwer depressive junge Frau schluckt in suizidaler Absicht Gift. Sie wird gefunden, kommt in die Klinik – und hofft nun, zu überleben. Doch das Gift, ein altes Herbizid aus dem Schrank ihres Großvaters, ist schon dabei, seine tödliche Wirkung zu entfalten. Ein erbitterter Kampf um das Leben der 36-Jährigen beginnt.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

04.10.2018 | ERS 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Risikostratifizierung

Diese Lungenembolie-Patienten können Sie früh heimschicken

Es gibt Patienten mit akuter Lungenembolie, die relativ bedenkenlos vorzeitig aus der Klinik entlassen und ambulant behandeln werden können. Welche sind das und wie kann man sie einfach erkennen?

Autor:
Veronika Schlimpert

04.10.2018 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

Erste Hilfe bei Verbrennung & Verbrühung

Bananenschale auf Brandwunde? Keine gute Idee!

Die Panik ist groß, wenn ein Kind sich verbrannt oder verbrüht hat. In der Absicht zu helfen, verschlimmern ersthelfende Eltern die Situation häufig noch. Welche Fehler gemacht werden und wie Ersthelfer dagegen richtig reagieren: Ein Interview mit Dr. Thomas Hoppen.

18.04.2018 | Diagnostik in der Gastroenterologie | Kasuistiken | Ausgabe 9/2018

Peranaler Blutabgang unter Antikoagulation und Thrombozytenaggregationshemmung

In der Notaufnahme stellte sich eine 60-jährige Patientin vor, die vor 2 Tagen erstmalig Blut im Stuhl bemerkt und dann mehrfach reine Blutabgänge festgestellt hatte, teilweise mit der Menge einer Tasse. Jetzt fühle sie sich schwach und insbesondere im Stehen „schwindelig“.

Autoren:
Dr. J. Pohlan, N. Willamowski, C. Jürgensen, E. Zimmermann, M. Möckel

25.09.2018 | DGRM-Jahrestagung 2018 | Nachrichten

Polypharmazie im Pflegeheim

Chemische Zwangsjacke für Heimbewohner?

Heimpatienten erhalten viel zu viele Medikamente. Eine rechtsmedizinische Studie zeigt Besorgniserregendes: Selbst bei hochbetagten dominieren Psychopharmaka und Opioide die Hitliste.

Autor:
Dr. med. Horst Gross

03.08.2018 | Dysphagie | Fortbildung | Ausgabe 4/2018

Modernes Dysphagiemanagement in der neurologischen Frührehabilitation

In der neurologischen Frührehabilitation müssen Patienten häufig mit einem Tracheostoma versorgt werden. Zum optimalen Ablauf gehört die korrekte Durchführung einer chirurgischen Tracheostomie, die Auswahl der richtigen Trachealkanüle sowie die leitliniengerechte Dysphagietherapie zur Entwöhnung.

Autoren:
Margarethe Badersbach, Dr. med. Christoph Uibel

26.09.2018 | DGRM-Jahrestagung 2018 | Nachrichten

Cannabis und Fahrtüchtigkeit

Bekifft am Steuer: Es fehlen echte Grenzwerte!

In immer mehr Ländern ist Cannabis legal. Doch, was ist mit der Fahrtüchtigkeit? Weder ist bekannt, wie stark die Droge das individuelle Fahrvermögen beeinträchtigt, noch gibt es - analog zum Blutalkohol - klare Grenzwerte.

Autor:
Dr. med. Horst Gross

30.09.2018 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

Gerüstet für den Notfall in der Praxis

"Kein Kinderarzt braucht 10 Ampullen Adrenalin"

Dass Notfälle in der Kinderarztpraxis vergleichsweise selten vorkommen, hat auch seinen Nachteil: Die Übung fehlt! Umso wichtiger ist die Vorbereitung für den Ernstfall. Im Interview gibt Dr. Thomas Hoppen einen Leitfaden an die Hand.

26.09.2018 | Schmerzen in der Hausarztpraxis | Nachrichten

Durch Etikettenschwindel aufgedeckt

Cave Noceboeffekte bei Therapie mit Generika

Vorurteile gegenüber billigeren Nachahmerpräparaten können die Therapietreue beschädigen. Das beweist ein Experiment mit falschen Etiketten.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

03.08.2018 | Migräne | Medizin aktuell | Ausgabe 4/2018

Migräne-Leitlinie: Nicht medikamentöse Verfahren gewinnen an Stellenwert

Im April 2018 haben die Deutsche Gesellschaft für Neurologie und die Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft neue Empfehlungen zur Therapie und Prophylaxe der Migräne veröffentlicht. Die Leitlinienexperten halten Migränepatienten in Deutschland noch immer für unterversorgt.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

28.09.2018 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

Respiratorischer Kindernotfall

Wenn Maske oder Intubation Schwierigkeiten machen

Im Atemweg des Kindes steckt ein Fremdkörper, und dann gelingt die Beatmung per Maske oder die Intubation nicht: Im respiratorischen Notfall braucht es immer eine Rückfallebene. Expertentipps für das Vorgehen in der Kinderklinik.

Neu im Fachgebiet AINS

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise