Skip to main content
main-content

Update AINS vom 21.09.2017

Update AINS vom 21.09.2017

24.08.2016 | Gastrointestinale Störungen | Imaging in Intensive Care Medicine | Ausgabe 2/2017

Was war die Ursache für die starken Magenblutungen?

Ein 51-jähriger, chronisch alkoholabhängiger Mann erbricht Blut und erleidet einen hämorrhagischen Schock. Nachdem er stabilisiert wurde, zeigt die Magenspiegelung eine ulzerierte Masse in der großen Magenkurvatur. 

Autoren:
Pierre-Louis Jacquemet, Guillaume Baudin, Jérôme Filippi, Pierre-Eric Danin

18.09.2017 | Komplikationen in der Anästhesie | Nachrichten

Künstliche Beatmung

Volumensteuerung schlägt Drucksteuerung

Die mechanische Beatmung per Volumensteuerung während einer Op. führt seltener zu pulmonalen Komplikationen als eine Drucksteuerung. Darauf deutet eine große retrospektive US-Analyse.

Autor:
Thomas Müller
Instant View

Antibiotika-Resistenzen & MRE: Praxisrelevantes auf einen Klick

Sie wünschen sich im eng getakteten Arbeitsalltag schnelle Orientierung? Mit Instant View können Sie automatisch aus langen Artikeln wichtige Kernsätze und praxisrelevante Handlungsanweisungen extrahieren lassen. Sie klicken – unser Algorithmus arbeitet für Sie: Fünf Übersichtsarbeiten zum Thema Antibiotika-Resistenzen / Multiresistente Erreger werden hier per Mausklick zusammengefasst.

17.05.2017 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | CME | Ausgabe 9/2017

Das thermisch verletzte Kind – Leitfaden und CME-Beitrag

Erstversorgung und Behandlung

Thermische Verletzungen zählen zu den häufigsten und schwerwiegendsten Unfallfolgen im Kindesalter. Um das optimale funktionelle und ästhetische Outcome zu erreichen, ist die leitliniengerechte spezialisierte Behandlung betroffener Kinder von Anfang an unabdingbar. Ein Leitfaden zu Erstversorgung und Therapie.

Autoren:
Dr. M. Hüging, K. Rothe
Der Palliative Kompetenztest für Ärzte

Testen Sie Ihr palliatives Wissen!

Der Bedarf an Palliative Care wird in den nächsten Jahren steigen. Doch wie kompetent sind Ärzte ohne spezifische palliative Weiterbildung? Um das heraus zu finden, haben österreichische Ärzte einen Test entwickelt. Hier zum Durchklicken.

19.09.2017 | Kardiopulmonale Reanimation | Nachrichten

Viele Ärzte, viele Meinungen

Herzstillstand – wenig Übereinstimmung bei der sonografischen Beurteilung

Um zu entscheiden, ob im Notfall die kardiopulmonale Reanimation fortzusetzen ist oder nicht, wird unter anderem mit dem Ultraschall nach Herzaktionen gesucht. Doch wie verlässlich ist diese Methode?

Autor:
Dr. Dagmar Kraus

06.03.2017 | Postoperative Schmerztherapie | Übersichten | Ausgabe 4/2017 Open Access

Piritramid - eine kritische Übersicht

Eine kritische Übersicht

Trotz geringer Evidenz wird Piritramid in Deutschland häufig als Opioid der Wahl zur postoperativen Analgesie genutzt. Es fehlen Daten zu Rezeptorpharmakologie, Dosis-Wirkungs-Beziehung und klinischen Dosierungsschemata. Somit stellt sich die Frage, auf welcher Grundlage das Opioid favorisiert wird.

Autoren:
Dr. med. M. Hinrichs, A. Weyland, C. Bantel

07.02.2017 | Chronisches Schmerzsyndrom | Originalien | Ausgabe 4/2017

Neglect-like-Symptome bei Operationen an der oberen Extremität

Neglect-like-Symptome beschreiben das Erleben einer Extremität als fremdartig und wurden bei chronischen Schmerzerkrankungen sowie nach Kniegelenkersatz nachgewiesen. Diese Patienten sind in besonderem Maße von Schmerzen betroffen.

Autoren:
K. Welsch, P. Bialas, V. Köllner, T. Volk

16.09.2016 | Techniken in der Notfallmedizin | Übersichten | Ausgabe 5/2017

Therapieoptionen bei Vernesselungen durch Quallen

Vernesselungen durch Quallen gehören zu den häufigsten Verletzungen von Urlaubern an deutschen Küsten. Für welche Therapieoptionen liegt bei Vernesselungen wissenschaftliche Evidenz vor?

Autoren:
Dr. F. R. Hoffmann, S. Jungblut, S. Holst, G. Kappertz, P. Berlitz, T. Ohmann

21.08.2017 | Anästhesieverfahren | CME-Kurs | Kurs

Anästhesiologisches Management bei mikrochirurgischen Rekonstruktionen

Zeitschrift:
Der Anaesthesist | Ausgabe 8/2017
Autoren:
A. Rand, M. Ayoub, C. H. Meyer-Frießem, P. K. Zahn, M. Bauer
Für:
Ärzte
Zertifiziert bis:
21.08.2018
CME-Punkte:
3
Anzahl Versuche:
2

Nach der Lektüre dieses CME-Beitrages sind Sie in der Lage, Risikofaktoren für perioperative Komplikationen bei mikrochirurgischen Eingriffen zu identifizieren und kennen Sie den aktuellen Stand der Wissenschaft zu mehreren, wichtigen Aspekten der perioperativen Betreuung.

10.09.2017 | Traumatologie | CME-Kurs | Kurs

Viskoelastizitätsbasierte Therapie beim blutenden Schwerverletzten

Zeitschrift:
Der Unfallchirurg | Ausgabe 9/2017
Autoren:
Prof. Dr. Marc Maegele, Michael Caspers, Herbert Schöchl
Für:
Ärzte
Zertifiziert bis:
11.09.2018
CME-Punkte:
3
Anzahl Versuche:
2

Die unkontrollierte Blutung und die sich daraus entwickelnde Koatulopathie ist die führende vermeidbare Todesursache bei Patienten mit Mehrfachverletzung.  In dem CME-Beitrag werden die klinischen Fragestellungen zum Einsatz viskoelastischer Verfahren und aktuelle Expertenempfehlungen unter Berücksichtigung der Literatur dargestellt.

28.08.2017 | Beatmungsmedizin, inhalative Medizin | CME-Kurs | Kurs

Im Notfall oder als Langzeitbehandlung – Nutzen und Risiken einer Sauerstofftherapie

Zeitschrift:
Pneumo News | Ausgabe 5/2017
Autor:
Dr. med. Mavi Schellenberg
Für:
Ärzte
Zertifiziert bis:
24.08.2018
CME-Punkte:
4
Anzahl Versuche:
2

Indikationen zur Sauerstofftherapie sind vielfältig, Kenntnisse zur Applikation daher essenziell, um eine sinnvolle Behandlung zu gewährleisten. Die CME-Fortbildung soll die Grundlagen der Sauerstofftherapie darlegen, wie Sauerstoffgabe bei Notfallindikationen und Langzeitsauerstoffgabe, und somit auch Nutzen und Risiken spezifizieren.

16.08.2017 | Migräne | CME-Kurs | Kurs

Therapie der Migräne

Zeitschrift:
Der Nervenarzt | Ausgabe 8/2017
Autoren:
D. Holle-Lee, S. Nägel, PD Dr. C. Gaul
Für:
Ärzte
Zertifiziert bis:
17.08.2018
CME-Punkte:
3
Anzahl Versuche:
2

Nach der Lektüre dieses CME-Kurses kennen Sie Diagnosestellung und Diagnosekriterien der Migräne nach der International Headache Classification und können eine suffiziente Akuttherapie der Migräne in unterschiedlichen Therapiesituationen einleiten.

Bildnachweise