Skip to main content
main-content

Für Ärzte in Weiterbildung

Alle Artikel zum Thema Berufseinstieg und Praxis

23.03.2020 | COVID-19 | Für die Facharztausbildung | Nachrichten

Wegen Corona-Pandemie: Auch Facharztprüfung gefährdet?

Das Bündnis Junge Ärzte (BJÄ) zeigt sich solidarisch mit den Medizinstudenten: Das anstehende schriftliche Examen dürfe nicht verschoben werden. Aber auch für die Facharztprüfungen müssten faire Verfahren her, damit etwa die Praxisnachfolge nicht gefährdet wird.

10.03.2020 | Praxis und Beruf | Nachrichten

„Wir Ärzte müssen mehr mitgestalten“

Wie soll in Zeiten von Digitalisierung und Ärztemangel die Arzt-Patienten-Beziehung aussehen? Wie verändert sich die Weiterbildung? Anstatt nur die Gefahren von Gesundheits-Apps und Delegation zu sehen, will das Bündnis Junge Ärzte (BJÄ) aktiv Versorgungskonzepte denken. Max Tischler und Mira Faßbach, das neue BJÄ-Sprecherteam, stellen ihre Ideen vor.

11.02.2020 | Allgemeine Chirurgie | Nachrichten

„Mehr Zeit mit der Familie, weniger Stress“

Auf die Frage, was sie in ihrem Leben und Beruf heute anders machen würden als seinerzeit, geben Chirurgen im Ruhestand klare Antworten. Sie zu beherzigen, könnte jüngeren Operateuren spätere Reue ersparen.

06.02.2020 | Praxis und Beruf | Nachrichten

Ärztlicher Nachwuchs bildet sich früher weiter

Die Förderung zeigt Wirkung: In der ambulanten Weiterbildung gibt es immer mehr Ärzte – und sie werden zunehmend jünger. Das zeigt der Evaluationsbericht der KBV für 2018.

06.02.2020 | Praxis und Beruf | Nachrichten

Ambulante Weiterbildung: Teilzeit nimmt zu

In den Statistiken offenbart sich ein gesellschaftlicher Trend: Rund 40 Prozent der Ärzte, die ihre Weiterbildung in einer Praxis absolvieren, arbeiten in Teilzeit. 

06.02.2020 | Praxis und Beruf | Nachrichten

Sieben Fragen zur Förderung

Hausärzte in Weiterbildung werden von KVen und Kassen finanziell gefördert – mit 4800 Euro pro Monat. Die wichtigsten Spielregeln für die Förderung.

06.02.2020 | Praxis und Beruf | Nachrichten

Ambulante Weiterbildung im Fokus

280 Millionen Euro stellten KVen und Krankenversicherer 2018 für die Förderung der Weiterbildung zur Verfügung. Ein Großteil kam der allgemeinmedizinischen Weiterbildung zugute.

29.01.2020 | Fehlerkultur | Leitthema | Ausgabe 2/2020

Debriefing nach Kindernotfall – ein Leitfaden für mehr Struktur

Grundlage einer verbesserten Patientenversorgung

Regelmäßige Debriefings kritischer Ereignisse können die Teamarbeit und des Patienten-Outcome verbessern, denn ohne Reflexion besteht die Gefahr, die gleichen Fehler zu wiederholen. Entscheidend ist die richtige Struktur: Was soll besprochen werden und vom wem? Welche Debriefing-Methoden und -Instrumente gibt es? Und welche sind besonders effektiv?

Autoren:
Dr. E. Heimberg, J. Daub, J. B. Schmutz, W. Eppich, F. Hoffmann

24.01.2020 | Wissen macht Arzt | Nachrichten

Klinikärzte stoßen an ihre Grenzen

Alarmruf aus den Krankenhäusern: Ökonomischer Druck und Bürokratie zerfetzen die Nerven der angestellten Ärzte. Eine Mitgliederbefragung des Marburger Bundes offenbart zudem: Mehr als jeder fünfte Klinikarzt denkt darüber nach, den Beruf aufzugeben.

20.01.2020 | Praxismanagement | Nachrichten

Niederlassung: „Ich verdiene sehr viel mehr mit viel weniger Arbeit"

Viele Ärzte scheuen die Niederlassung, weil sie die Bürokratie und lange Arbeitszeiten fürchten. Dabei bietet die Selbstständigkeit viele Vorteile. Drei junge Ärzte berichten, warum die eigene Praxis sie glücklich macht.

11.12.2019 | Praxis und Beruf | AKTUELLE MEDIZIN . KONGRESSBERICHTE | Ausgabe 21-22/2019

Ärzte zwischen Ethik und Monetik

In kaum einem anderen Beruf ist die ethische Verantwortung so hoch wie in dem des Arztes. Doch in einer Zeit, in der die Ökonomie und Kommerzialisierung der Medizin immer stärker um sich greifen, besteht die Gefahr, dass die Ethik auf dem Altar der Monetik geopfert wird.

Autor:
Dr. Peter Stiefelhagen

29.03.2019 | Wissen macht Arzt | Nachrichten

Lieber Landarzt-Praxis als Oberarzt-Stelle

Für Landarztpraxen einen Nachfolger zu finden ist keine Selbstverständlichkeit. Doch je fruchtbarer der Boden, desto reicher die Ernte, weiß Hausarzt Volker Behnke: Er lotste einen hessischen Oberarzt aufs bayerische Land.

27.03.2019 | Wissen macht Arzt | Nachrichten

Assistenzärzte zeichnen düsteres Bild der Weiterbildung

Fehlende Strukturen und Verstöße gegen Arbeitszeitgesetze: Eine Umfrage des Hartmannbundes unter Assistenzärzten deckt gravierende Mängel in der Weiterbildung auf. Gleichzeitig wird die Niederlassung wieder als Karriereweg interessant.

13.12.2018 | Gesellschaft | Nachrichten

Vom Chefarzt zum Assistenten

Den ungewöhnlichen Weg vom Klinikum in die Praxis hat Privatdozent Dr. Roger Kuhn gewählt. Der ehemalige Chefarzt erhofft sich eine „bessere Lebensqualität“. Von seinem Wechsel profitiert auch die Region.

06.12.2018 | Wissen macht Arzt | Nachrichten

Teilzeit würde Ärztinnen überzeugen

Frauen sind bei der Besetzung von Spitzenpositionen in Universitätskliniken nach wie vor in der Minderheit. Würden sich mehr Ärztinnen für einen Chefsessel entscheiden, wenn sie sich die Führungsaufgabe teilen könnten?

25.09.2018 | Wissen macht Arzt | Nachrichten

Frauenpower in der Medizin

Sind Frauen die besseren Ärzte? Und was könnte ihnen den Weg in Führungspositionen in Medizin und Berufspolitik ebnen? In der Women's Networking Lounge betrieben die Teilnehmer geschlechtsspezifische Analyse – und lobten dabei auch die Männer.

21.08.2018 | Wissen macht Arzt | Nachrichten

So unterschiedlich ist die Internisten-Ausbildung in der EU

Viele junge Ärzte wollen einen Teil ihrer Ausbildung im Ausland absolvieren. Der europäische Internistenkongress ECIM bietet die Möglichkeit, sich einen Überblick zu verschaffen. Mitorganisator Dr. Raspe berichtet im Interview von landestypischen Unterschieden. 

31.07.2018 | Wissen macht Arzt | Nachrichten

Warum Höflichkeit im Arbeitsalltag Leben rettet

Grobe Ansprache, unkooperatives, herabsetzendes Verhalten, Schreien – junge Internisten haben rüdes Verhalten bei der Arbeit jetzt zu einem Kongressthema gemacht.

17.07.2018 | Wissen macht Arzt | Nachrichten

Mutterschutzgesetz – Ein dickes Problem für schwangere Ärztinnen

Drei Worte im neuen Mutterschutzgesetz haben für Chirurginnen eine unliebsame Kehrseite. Der Deutsche Ärztinnenbund wehrt sich mit einem offenen Brief.

25.06.2018 | Wissen macht Arzt | Nachrichten

Was tun gegen sexuelle Belästigung?

Anzügliche Bemerkungen, obszöne Witze, schlüpfrige Mails bis hin zu Berührungen: Sexuelle Aufdringlichkeit gehört auch in Praxen und Kliniken zum Alltag vieler Frauen. Statt die Belästigungen zu ignorieren, sollten sich Betroffene wehren - dazu gibt es mehrere Möglichkeiten.

Bildnachweise