Skip to main content
main-content

Für Ärzte in Weiterbildung

Alle Artikel zum Thema Berufseinstieg und Praxis

27.10.2021 | Klinik aktuell | Nachrichten

Ärztliche Weiterbildung in vielen deutschen Kliniken ein Fiasko!

Vom Traumberuf zum Albtraum? Viele junge Ärzte planen schon während der Weiterbildung die Flucht aus dem Klinikalltag – und das aus vielerlei Gründen. Das zeigen die Ergebnisse des aktuellen „MB-Barometers Ärztliche Weiterbildung 2021“.

26.10.2021 | Mykologie | CME Fortbildung | Ausgabe 5/2021

CME: Mukormykosen - frühe Abgrenzung zur Aspergillose besonders wichtig

Die Diagnostik und Therapie pulmonaler Mukormykosen fordern den Kliniker heraus. Die CME-Fortbildung berichtet über den aktuellen Stand der Diagnostik, die wichtigsten Erreger, Risikoabschätzung und wirksame Therapieoptionen sowie die Abgrenzung zur Aspergillose.

Autor:
PD Dr. Dr. Patrick Schwarz

30.09.2021 | Praxis und Beruf | Praxis konkret | Sonderheft 1/2021

So gelingt die Arzt-Patienten-Kommunikation auf Augenhöhe

Die Behandlung eines Patienten beginnt nicht erst bei der Therapie, sondern bereits bei der richtigen Übermittlung der Diagnose. Für den Behandlungserfolg ist die fachliche Kompetenz des Arztes wichtig, aber auch die richtige Sprache, um den Patienten auf der Ebene von Mensch zu Mensch zu erreichen und gemeinsam eine Therapiestrategie festzulegen.

Autor:
Sandrina Bachmaier

21.09.2021 | Recht für Ärzte | Das medicolegale Thema | Ausgabe 5/2021

Exitus in tabula und Selbstanzeige

Ein Patient stirbt auf dem OP-Tisch und es entbrennt ein Streit über das richtige Vorgehen. Soll sein Tod als nichtnatürlich klassifiziert und Selbstanzeige bei der Polizei erstattet werden? Wie würden Sie entscheiden?

Autoren:
Dr. Alexander Siebel, Stephan G. Krempel

15.09.2021 | Akute Pankreatitis | Schwerpunkt: Pankreatitis | Ausgabe 10/2021

Update: Bildgebung bei akuter Pankreatitis

Neben Klinik und Laborkonstellation dient die abdominelle Bildgebung bei der akuten Pankreatitis der Etablierung der Diagnose. In der vorliegenden Übersicht wird ihr aktueller Stellenwert zusammengefasst, unter besonderer Berücksichtigung der aktualisierten S3-Leitlinie zur akuten Pankreatitis.

Autoren:
Prof. Dr. med. Ali A. Aghdassi, Prof. Dr. med. Max Seidensticker

07.09.2021 | Endokrinopathien mit Diabetes mellitus | Fortbildung_CME | Ausgabe 4/2021

Glukokortikoidinduzierter Diabetes - daran denken, diagnostizieren und behandeln

Diabetes ist häufig assoziiert mit anderen Erkrankungen wie dem metabolischen Syndrom oder dem Cushing-Syndrom bei Glukokortikoidexzess. Dieser CME-Kurs informiert Sie über die Ursachen eines steroidindizierten Diabetes. Außerdem gibt er Ihnen einen Überblick zur Diagnostik und den Therapieoptionen.

Autor:
Priv.-Doz. Dr. med. Kornelia Konz

06.09.2021 | Praxis und Beruf | Praxis konkret | Ausgabe 4/2021

Eigene Ideen entwickeln, Verantwortung übernehmen

Junge, in der Onkologie tätige Internist*innen sind häufig schon früh in Forschungsprojekte eingebunden. Die interdisziplinäre Arbeitsgruppe Young Medical Oncologists (YMO) der Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie (AIO) der Deutschen …

Autoren:
Dr. med. Kathrin Heinrich, Dipl.-Biol. Friederike Klein

31.08.2021 | Blut im Stuhl | Fortbildung | Ausgabe 4/2021

Vom Symptom zur Diagnose: peranale Blutung

Peranale Blutungen sind nicht selten und bei den Patienten mit einem hohen Maß an Angst verbunden. Jede auch noch so geringe Blutung wird oft primär mit der Diagnose "Krebs" assoziiert. Insofern zählen Blutungen im anorektalen Bereich zu häufigen Gründen für eine Vorstellung in der Proktologie.

Autor:
Dr. med. Andreas Ommer

31.08.2021 | Fettleber | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 4/2021

CME: Diagnostik und Therapie von hepatischen Steatosen

Die nicht alkoholische Fettlebererkrankung (NAFLD) gehört zu den drei Hauptindikationen für Lebertransplantationen in Deutschland. Dieser CME-Kurs informiert Sie über die Diagnostik und Differenzialdiagnostik. Außerdem gibt er Ihnen einen Überblick über die vorhandenen Therapien.

Autoren:
Dr. med. Henriett Kreimeyer, Dr. med. Nicole Selbach, Prof. Dr. med. Ali Canbay

20.08.2021 | Systemischer Lupus erythematodes | CME | Ausgabe 5/2021

Systemischer Lupus erythematodes - Was ist neu?

Was ist neu?

Bei 30–60 % der Patienten mit systemischem Lupus erythematodes (SLE) kommt es innerhalb von 5 bis 10 Jahren zu einer manifesten Nierenbeteiligung und der Diagnose der Lupusnephritis. In der CME-Fortbildung werden Neuerungen in der Klassifikation und Therapie des SLE und der Nephritis dargestellt.

Autoren:
Simone Cosima Boedecker-Lips, Prof. Dr. Julia Weinmann-Menke

17.08.2021 | Burn-out | Nachrichten

Hochstapler-Syndrom unter Chirurgen: Wenn Selbstzweifel schaden

Erfolgreiche Menschen, die stark an sich zweifeln und gleichzeitig fürchten, als Betrüger entlarvt zu werden, leiden am Hochstapler-Syndrom. In der Chirurgenausbildung scheint das besonders häufig vorzukommen.

13.08.2021 | Prävention und Rehabilitation in der Pneumologie | Schwerpunkt: Arbeit, Berufskrankheiten und Gesundheit | Ausgabe 9/2021

Berufskrankheiten der Atemwege und der Lunge sicher diagnostizieren!

Bei zahlreichen pneumologischen Krankheitsbildern spielen Einflüsse des Arbeitsplatzes eine kausale Rolle. Diese gilt es unter präventiven, aber auch kompensatorischen Erwägungen herauszufiltern und professionell abzuklären. Wie Sie bei der Abklärung wissen müssen, lesen Sie in dieser Übersicht.

Autoren:
Prof. Dr. Dennis Nowak, Uta Ochmann, Ullrich G. Mueller-Lisse

06.08.2021 | Cholangiografie | CME | Ausgabe 5/2021

Update: diagnostische und therapeutische Cholangioskopie

Die Cholangioskopie revolutionierte die Behandlung im Bereich der Gallengänge. Unter direkter Sicht ist es möglich, unklare Läsionen besser als mit jeder anderen Bildgebung zu differenzieren. Dieser CME-Kurs macht sie mit der Anwendung vertraut und hilft Ihnen mögliche Komplikationen zu erkennen.

Autoren:
Dr. Christian Gerges, Hans-Joachim Schulz, Horst Neuhaus, Torsten Beyna

30.07.2021 | Asbestose | Leitthema | Ausgabe 5/2021

Bildgebung bei Verdacht auf berufsbedingte Lungenerkrankung durch Staub, Rauch oder Dampf

Bei etwa 10–30 % der Lungenerkrankungen sind Einflüsse des Arbeitsplatzes (mit) ursächlich. Radiologische Untersuchungen unterstützen die Begutachtung der Zusammenhänge insbesondere bei Staublungen durch anorganische oder organische Stäube, Rauche und Dämpfe.

Autoren:
M.B.A. Prof. Dr. med. Ullrich G. Mueller-Lisse, Dennis Nowak, Uta Ochmann

28.07.2021 | Diarrhoe | Schwerpunkt | Ausgabe 5/2021

Worauf achten? Gastroenterologische Infektionen bei Senioren

Infektionen verlaufen im Alter oft untypisch, weisen aber eine hohe Morbidität und Mortalität auf. Von gastroenterologischer Bedeutung sind vor allem Durchfallerkrankungen, die Cholezystitis und die Divertikulitis. In dieser Arbeit lesen Sie, was Sie bei dieser Altersgruppe beachten müssen.

Autor:
MHBA Univ.-Prof. Dr. H. J. Heppner

27.07.2021 | Klinik aktuell | Praxis aktuell | Ausgabe 7-8/2021

Qualität trotz wirtschaftlichem Druck

Steigende Kosten aber weniger Honorar, Nachwuchssorgen und ein Trend hin zu über Investoren finanzierte MVZ: Der wirtschaftliche Einfluss in onkologischen Schwerpunktpraxen und Kliniken steigt und an einigen Stellen steht die medizinische Qualität besonders unter Druck.

Autor:
Dipl.-Biol. Friederike Klein

20.07.2021 | Allgemeine Diagnostik | Seltene Erkrankungen | Ausgabe 10/2021 Open Access

se-atlas.de – Versorgungsatlas für Menschen mit Seltenen Erkrankungen

Seltene Erkrankungen bilden eine heterogene Gruppe von komplexen Krankheitsbildern mit besonderen Anforderungen an die Versorgung. Mithilfe des se-atlas kann der Zeitraum bis zur Diagnosestellung und zum Auffinden einer passenden Versorgungseinrichtung verkürzt werden.

Autoren:
Michaela Neff, Jannik Schaaf, Niels Tegtbauer, Johanna Schäfer, Manuela Till, Thomas O. F. Wagner, Holm Graeßner, Christine Mundlos, Holger Storf

15.07.2021 | Recht für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

Entlastungsassistenz: Mit eigener Praxis mehr Zeit für die Familie

Ärzte können bis zur Volljährigkeit ihrer Kinder eine Entlastungsassistenz einstellen, urteilte jetzt der Vertragsarztsenat am Bundessozialgericht. Insgesamt sind bis zu 36 Monate je Kind möglich.

14.07.2021 | Praxis und Beruf | Medizin aktuell | Ausgabe 4/2021

Klinische Kompetenz geht verloren

Nach einer repräsentativen Umfrage des Hartmannbundes unter Ärztinnen und Ärzten in der Weiterbildung denken 36 % über einen Jobwechsel nach. Vor allem Ärztinnen verlassen zu einem Großteil die Kliniken. Und das hat weitreichende Folgen.

Autor:
Prof. Dr. med. Dipl. Psych. J. Matthias Wenderlein

13.07.2021 | Urologie | Originalien | Ausgabe 8/2021

Weiterbildungsbedingungen in der Urologie: Was muss sich ändern?

Ergebnisse der zweiten Weiterbildungsumfrage der German Society of Residents in Urology e. V. (GeSRU) von 2020

Die Zeit der ärztlichen Weiterbildung markiert den Karrierebeginn junger Urolog:innen und ist damit ein Grundstein für die zukünftige Krankenversorgung. Eine Folgeuntersuchung einer Erhebung aus dem Jahr 2015 gibt ein aktualisiertes Abbild der Weiterbildungs- und Arbeitsbedingungen junger Urolog:innen und zeigt auf, wo Änderungsbedarf besteht.

Autoren:
Dr. H. Arnold, M. Fassbach, A. Mattigk, V. Zehe, A. Beck, F. Wundrack, L. Bellut, J. König, C. Siech
Bildnachweise