Skip to main content
main-content

Akne

Empfehlungen der Redaktion

31.01.2020 | Acne vulgaris | Nachrichten

Warnung an Aknepatienten: Folgt keinem Blogger!

Teenies mit hartnäckiger Akne sollten sich nicht von YouTube- und Instagram-Bloggern Hilfe für ihr Hautproblem erhoffen. In einer US-Studie waren die Ratschläge, die die Teilnehmer in sozialen Medien erhielten, alles andere als leitlinienkonform.

29.01.2020 | Lupus erythematodes | Nachrichten

Sichere Aknetherapie für Lupus-Patienten

Welche Akne-Medikamente können bei Lupus erythematosus (LE) sicher verschrieben werden? Mit dieser Frage beschäftigt sich ein aktuelles systematisches Review. Besondere Vorsicht ist demnach bei Tetrazyklinen und kombinierten oralen Kontrazeptiva geboten.

07.11.2019 | Psychopharmakotherapie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 11/2019

CME: Psychopharmakotherapie bei dermatologischen Erkrankungen

Zwischen seelischen Vorgängen und der Haut besteht ein komplexes Wechselspiel. Daher erfordert die Psychopharmakotherapie dermatologischer Patienten gute Kenntnis möglicher pharmakokinetischer und pharmakodynamischer Wechselwirkungen.

Steckbrief Akne

Ausgewählte Artikel aus dem Themengebiet

20.02.2020 | Sexualmedizin | Nachrichten

Meningeomrisiko: Therapie mit Cyproteron eingeschränkt

Die Europäische Arzneimittel-Agentur empfiehlt, Medikamente mit Tagesdosen von 10 mg oder mehr Cyproteron nur noch einzusetzen, wenn keine andere Behandlung anschlägt, da sie das Risiko für Hirnhauttumoren erhöhen können.

31.01.2020 | Acne vulgaris | Nachrichten

Warnung an Aknepatienten: Folgt keinem Blogger!

Teenies mit hartnäckiger Akne sollten sich nicht von YouTube- und Instagram-Bloggern Hilfe für ihr Hautproblem erhoffen. In einer US-Studie waren die Ratschläge, die die Teilnehmer in sozialen Medien erhielten, alles andere als leitlinienkonform.

29.01.2020 | Acne inversa | Nachrichten

Wie Gewicht, Ernährung und Mikronährstoffe eine Hidradenitis suppurativa beeinflussen

Mehrere Faktoren können eine Hidradenitis suppurativa (HS) beeinflussen, darunter das Gewicht der Patienten sowie deren Ernährung und Mikronährstoff-Spiegel. Das legen die Ergebnisse eines Reviews nahe. Die Autoren empfehlen, mit HS-Patienten deren Ernährungsgewohnheiten und Lifestyle zu diskutieren und die Mikronährstoffspiegel zu stabilisieren.

Kommentierte Studie

Update Dermatologie

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

02.03.2020 | Fortbildung | Sonderheft 1/2020

Biosimilars für Psoriasis und Psoriasis-Arthritis

Biosimilars sind wie Generika Teil der Verordnungsrealität. Auf Fragen zur Qualität von Biosimilars im Vergleich zum Referenzpräparat oder zur Möglichkeit, eine bisher erfolgreiche Behandlung mit Originatoren umzustellen, gibt es nun Antworten.

02.03.2020 | Fortbildung | Sonderheft 1/2020

Voraussetzungen der Rezepterstellung

Der vorliegende Beitrag bearbeitet erstmals und auf vielfältigen Wunsch des Derma-Update-Auditoriums das Thema "(magistrale) Rezepturen", das offenbar in der Dermatologie nach wie vor auf großes Interesse stößt. Besonderes Gewicht wird gelegt auf …

02.03.2020 | Fortbildung | Sonderheft 1/2020

Hedgehog-Inhibitoren bleiben erste Wahl

Das Basalzellkarzinom gilt in Mitteleuropa als häufigster maligner Tumor. Aktuelle Studien geben Aufschluss darüber, wie sich manche Basalzellkarzinome der Hedgehog-Inhibition entziehen, warum es zu Therapieversagen topischer Verfahren bei …

02.03.2020 | Fortbildung | Sonderheft 1/2020

Fernmetastasiertes Melanom: neue Therapiestudien

Sowohl Immuncheckpointblockade als auch BRAF-/MEK-Inhibition sind inzwischen in der Behandlung des metastasierten Melanoms etabliert. Mittlerweile werden beide Ansätze in "Triple-Therapien" untersucht. Eine potenzielle weitere Option mit …

Meistgelesene Beiträge

 

Neueste CME-Kurse

27.02.2020 | Vitiligo | CME-Kurs | Kurs

Akquirierte Hypomelanosen – Differenzialdiagnosen der Vitiligo

Die wohl bekannteste erworbene Hypomelanose ist die Vitiligo, sie wird aber mitunter fehldiagnostiziert. Dieser CME-Kurs informiert Sie über die wichtigsten Differenzialdiagnosen der Vitiligo sowie die klinischen Merkmale, Ätiologien und Behandlungsmöglichkeiten.

13.02.2020 | Liposuktion | CME-Kurs | Kurs

Lipödem erkennen und effektiv behandeln – Eine unterdiagnostizierte Erkrankung

Das Lipödem ist ein zentrales Thema in der plastisch ästhetischen Chirurgie. Die Erkrankung zeigt sich gegenüber konventionellen Therapien resistent und verläuft meist progressiv. Dieser CME-Kurs informiert Sie über die Charakteristika und die möglichen Differzialdiagnosen sowie die Therapiemöglichkeiten beim Lipödem.

10.02.2020 | Glucocorticoide | CME-Kurs | Kurs

Orale Glukokortikoide

Glukokortikoide (GC) sind seit mehr als 70 Jahren bewährte medikamentöse Substanzen in der Rheumatologie. Nach diesem CME-Kurs verstehen Sie die Wirkungsmechanismen und die Nomenklatur von Glukokortikoiden und sind in der Lage, die Indikationen für eine Glukokortikoidtherapie bei entzündlich-rheumatischen Erkrankungen am Beispiel der Riesenzellarteriitis, Polymyalgia rheumatica und der rheumatoiden Arthritis zu stellen.  Dazu können Sie die Strategien zum Monitoring der Therapie mit Glukokortikoiden in der Praxis anwenden.

06.02.2020 | Psychopharmakotherapie | CME-Kurs | Kurs

Psychopharmakotherapie bei dermatologischen Erkrankungen – Wechselspiel von Haut und Psyche

Viele dermatologische Erkrankungen treten bei Komorbiditäten mit psychischen Störungen auf, umgekehrt gibt es eine Reihe primär psychischer Erkrankungen mit dermatologischem Symptombezug. Der CME-Kurs informiert über die pharmakokinetischen und ­dynamischen Wechselwirkungen.

Sonderberichte

16.09.2019 | Melanom | Sonderbericht | Onlineartikel

BRAF/MEK-Inhibition beim fortgeschrittenen malignen Melanom: Erste 5-Jahres-Daten

Patienten mit BRAF-mutierten Melanomen können bei metastasierter Erkrankung langfristig auf eine zielgerichtete Behandlung mit Dabrafenib plus Trametinib ansprechen. Dies zeigt die Analyse retrospektiv gepoolter Daten aus zwei Phase-III-Studien mit über 500 Patienten, die mit dieser Kombination in der Erstlinie behandelt worden waren. Nahezu jeder fünfte Patient blieb für mindestens fünf Jahre ohne Progress.

Novartis Pharma GmbH, Nürnberg

Zu ungeduldig bei der Selbstbehandlung

Abschuppung der Haut am Zeigefinger

Ein 57-jähriger Mann stellte sich mit einem Hautdefekt an der Spitze des rechten Zeigefingers vor. Die körperliche Untersuchung ergab eine örtlich klar begrenzte Desquamation der Fingerhaut. Der Patient berichtete, dass er eine nahe dem Nagelrand gelegene Dornwarze selbst behandelt hatte. Wie lautet Ihre Diagnose?

Der Bart ist weg an einem Fleck – aber warum?

Haarloses Areal im Bereich des Kinns.

Ein 43-jähriger Patient stellt sich mit einer seit zwei Monaten bestehenden haarlose Stelle am Bart vor – die sonstige Körperbehaarung ist nicht betroffen. Der Patient vermutet eine psychische Belastung als Ursache. Wie lautet die Diagnose?

Spritzerartige Flecken und Zuckungen bei Baby – was ist die Ursache?

Irregulär konfigurierte braune Makulä

Ein acht Monate altes Mädchen wird mit Pigmentstörungen am gesamten Integument vorgestellt. Im ersten Lebensmonat kam es vorübergehend zu Blasenbildung, anschließend erschienen die bräunlichen Flecken und im vierten Monat kamen Zuckungen an Armen und Beinen dazu – aktuell treten diese vier Mal pro Stunde auf. Ihre Diagnose?

Prall und ringförmig – Schmerzlose Blasen bei einer Fünfjährigen

Rosettenförmige Blasen

Bei einem fünfjährigen Mädchen bilden sich seit einer Woche rosettenartige, ringförmige, pralle Blasen am Rumpf und an den Extremitäten. Die schmerzlosen Blasen erschienen plötzlich und sind im Verlauf an Zahl und Größe gewachsen. Wie lautet Ihre Diagnose?

Schlauchformiges Gebilde im Thorax

Schlauchformiges Gebilde im Thorax

Wie lässt sich dieser Befund erklären?

Schwarz gefärbte Finger

Schwarz gefärbte Finger

Wie lautet Ihre Diagnose bei diesem 18-jährigen Mann, der über Fieber, Exantheme und Myalgien klagt?

Seltene Differenzialdiagnose: Papeln sind nicht gleich Papeln

Papeln an Unterarmen

Seit acht Monaten bestehen bei einem 27-Jährigen asymptomatische Hautveränderungen im Gesicht, auf der Kopfhaut und an den Armen. Unter der Annahme einer Acne vulgaris wird eine Doxycyclin-Therapie verordnet. Als diese jedoch zu keiner Besserung führt, begeben sich die Ärzte auf Spurensuche.

Nässende Bläschen im Gesicht – vor drei Tagen war noch alles glatt

Nässende Bläschen am Mund

Im Gesicht eines 13-jährigen Jungen hat sich innerhalb von drei Tagen ein Ausschlag aus nässenden, leicht juckenden Bläschen und Krusten gebildet. Eine somatische Abklärung ergab keine weiteren auffälligen Befunde. Der Junge hatte auch kein Fieber. Wie lautet Ihre Diagnose?

Da ist doch was schief?

Deutliche Vorwölbung des linken Gaumenbogens.

Ein Anästhesist bemerkt zufällig eine deutliche Schwellung der linken Oropharynxwand seiner Patientin – aber nur auf einer Seite. Ein anschließend angeordnetes MRT unterstützt bei der Diagnose. Was ist Ihr Befund?

Knotige Läsion inguinal – vom Patienten unbemerkt

Solitäre inguinale Plaque bei 61-Jährigem

Bei einer Routinekontrolle wird bei einem 61-jährigen Patienten inguinal rechtsseitig eine knotige Läsion bemerkt. Die relativ scharf begrenzte, solitäre bräunlich-rötliche Plaque hat einen Durchmesser von etwa 1 cm. Der Patient hatte sie davor nicht gesehen und weder Schmerzen noch Juckreiz verspürt. Wie lautet Ihre Diagnose?

Papulöse Plaques – was ist das Problem?

Dunkle Hautareale (braun-graue Plaques) bei einer 16-Jährigen.

Ein 16-jähriges Mädchen stellt sich mit Hautveränderungen in Form von dunkleren Arealen im Kopf-Hals-Bereich vor. Die vor sechs Monaten entdeckten schmutzig grau-braunen Plaques gehen zwar mit keinerlei anderen Symptomen einher – jedoch nehmen sie langsam an Größe zu. Wie lautet Ihre Diagnose?

Müde, abgemagert – und hyperpigmentiert

Dunkles Hautkolorit, insbesondere an den Handinnenflächen, bei einem 16-jährigen Jungen

Ein 16-jähriger Junge stellt sich wegen ausgeprägter Müdigkeit und körperlicher Erschöpfung vor. Seit acht Monaten leidet er unter morgendlichem Schwindel, seit dem Vorstellungstag auch unter Übelkeit und Erbrechen. Über die Zeit ist sein Hautkolorit langsam dunkler geworden. Wie lautet Ihre Diagnose?

Schmerzlose Schleimhautschwellung nach Molarenextraktion

Schleimhautschwellung nach Molarenextraktion

Nach Entfernung des Zahnes 17 besteht bei einer 75-jährigen Osteuropäerin eine persistierende Schwellung im Bereich des rechten Gaumens. Die dezente Vorwölbung der Schleimhaut mit homogener Pachydermie ist bei Palpation weich-verschieblich und nicht schmerzhaft. Wie lautet Ihre Diagnose?

Knotige perianale Veränderung – ungefährlich, weil symptomlos?

knotige perianale Veränderung bei 78-Jährigem

Bei einem 78-jährigen Patienten ist vor zwei bis drei Jahren eine knotige perianale Veränderung aufgetreten. Die langsam, aber stetig wachsende Läsion ist dem Patienten zwar aufgefallen. Aufgrund von Symptomlosigkeit hat sie ihm jedoch keine Sorgen bereitet. Wie lautet Ihre Diagnose?

Papeln an Stirn und Nasenwurzel wachsen bei Hitze

Multiple transluzente Papeln im Bereich von Stirn und Nase

Bereits seit vielen Jahren bestehen bei einem 60-jährigen Patienten multiple, 2–5 mm große Papeln an der unteren Stirn und Nasenwurzel. Während der Sommermonate sowie bei einem Anstieg der Körpertemperatur in Zusammenhang mit vermehrtem Schwitzen bei körperlicher Arbeit nehmen die Läsionen an Größe zu. Wie lautet Ihre Diagnose?

Braune Stirn – Anlass zur Sorge?

auffällige Pigmentläsion an der Stirn eines 35-Jährigen

Einem 35-jährigen Patienten ist vor fünf Monaten erstmals eine braune Hautveränderung an der Stirn aufgefallen, die kontinuierlich größer geworden ist. Die unregelmäßig und schmutzig-bräunlich pigmentierte Makula ist ca. 8 × 4,5 cm groß und hat eine leicht papulöse, samtartig aufgeraute Oberfläche. Wie lautet Ihre Diagnose?

Wie Sterne auf der Haut

Nahaufnahme der Einzelläsionen

Bei einer 21-jährigen Patientin sind vor zwei Wochen multiple Hautveränderungen am ganzen Körper aufgetreten – zunächst an den Armen, später am ganzen Körper. Diese haben sich mit der Zeit verändert. Insgesamt zeigte sich das polymorphe Bild einer sogenannten Heubnerschen Sternkarte. Wie lautet Ihre Diagnose?

Hat sie den Knoten von der Arbeit mitgebracht?

Papillomatös wachsender Knoten am Unterarm

Bei einer 38-jährigen Schafzüchterin ist innerhalb von zwei Wochen an der Volarseite des rechten Unterarms ein schmerzhafter Knoten entstanden. Die Patientin klagt zudem über ein zunehmendes Krankheitsgefühl, subfebrile Temperaturen bis 38°C und eine Lymphknotenschwellung rechts axillär. Wie lautet Ihre Diagnose?

Pilz auf der Zunge und …?

Pilz auf der Zunge und …?

Eine 51-jährige Patientin stellt sich mit der Verdachtsdiagnose einer Candida-Infektion der Mundschleimhaut vor und berichtet über Missempfindungen und Schwellungszustände der Zunge. Die Kandidose ließ sich histologisch bestätigen. Bei der klinischen Inspektion der Zunge zeigte sich aber noch ein weiterer Befund. Welcher?

Knotiger Strang am Unterarm

Knotiger Strang am Unterarm

Bei einem 83-jährigen, fitten Patienten zeigt sich ein livider, derber, subkutaner, zum Teil knotiger Strang ulnar vom Handgelenk fast bis zum Ellbogen. Zudem bestehen seit etwa einem Jahr Rötungen über den streckseitigen Gelenkfalten der Langfinger der rechten Hand. Wie lautet Ihre Diagnose?

Stellenangebote Dermatologie

Zeitschriften für das Fachgebiet Dermatologie

Weiterführende Themen

Passend zum Thema

ANZEIGE

Vorgehen in der Praxis mit der Kombination Adapalen/BPO

Die Möglichkeiten der topischen Akne-Therapie haben sich in den letzten Jahren erweitert. Bei leichten bis mittelschweren Anke-Formen gelten topische Lösung vielfach als Therapie der ersten Wahl.

ANZEIGE

Akne-Läsionen unter topischer Therapie reduziert

Der Akne liegt eine chronische Entzündung zugrunde. Ziel der Therapie ist deshalb eine frühe Entzündungskontrolle, um Papeln und Pusteln, sekundär auch entstellende Narben zu verhindern. Die europäische S3-Leitlinie empfiehlt als Basistherapeutika unter anderem topische Retinoide und BPO (Benzoylperoxid).

ANZEIGE

Topisch mehr erreichen bei Akne

Vielfach kommen zur Behandlung von Akne topische Fixkombinationen zum Einsatz, wobei sowohl die synergistische Wirksamkeit als auch der positive Einfluss auf die Adhärenz bei der Therapiewahl eine Rolle spielen. Selbst die schwere papulopustulöse Akne lässt sich inzwischen topisch effektiv behandeln. Erfahren Sie mehr über die moderne Akne-Therapie…

Bildnachweise