Skip to main content
main-content

Aktuelle Meldungen aus allen Fachgebieten

23.02.2017 | Kopf-Hals-Chirurgie | Nachrichten

Adrenalin im Lokalanästhetikum

Sinus-Chirurgie? Vorsicht vor hypertensivem Ereignis bei Op.-Beginn!

Die präoperative Betablockertherapie ist bei Patienten mit einer Sinus-Chirurgie möglicherweise ein unabhängiger Prädiktor für eine überschießende hypertensive Reaktion innerhalb der ersten Stunde des Eingriffs. 

Autor:
Peter Leiner

23.02.2017 | Hypertonie | Redaktionstipp | Nachrichten

Ultraniedrig dosierte Mehrfachkombi

Vier-Viertel-Therapie gegen Bluthochdruck

Eine Fixkombination aus vier Antihypertensiva in extrem niedriger Dosierung soll die initiale Hochdrucktherapie effektiver machen. Die Wirkung wurde jetzt in einer placebokontrollierten Studie getestet.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

23.02.2017 | Endokrinologie | Nachrichten

Alter Mann, was nun?

Testosteronersatz nützt – aber nicht besonders viel

Nicht wenige ältere Männer erhoffen sich von der Testosteronsupplementation Abhilfe gegen eine ganze Reihe von Zipperlein. Laut Ergebnissen jüngst veröffentlichter Studien erfüllen sich diese Hoffnungen aber nur zum Teil.

Autor:
Dr. Robert Bublak

22.02.2017 | Gesundheitspolitik | Nachrichten | Onlineartikel

Humanitäre Hilfe

Eine Ärztin ohne Grenzen berichtet

Anja Junker ist "Ärztin ohne Grenzen": Vier Einsätze in Afrika und Südamerika hat die 43-Jährige für die Organisation absolviert. Manche Projekte brachten die Pädiaterin dabei an die Grenze der Erschöpfung.

Autor:
Julia Frisch

22.02.2017 | Akute depressive Episode | Nachrichten

Studie aus Neuseeland

Auch frischgebackene Väter bekommen den "Babyblues"

Die Schwangerschaft der Partnerin und die erste Zeit mit dem neuen Baby kann für Väter einen erheblichen Stressfaktor darstellen. Wie eine neuseeländische Studie gezeigt hat, rutscht so mancher Mann vor allem nach der Geburt in ein Stimmungstief.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

22.02.2017 | Nebenwirkungen der Krebstherapie | Nachrichten

Verliert die Chemo ihren Schrecken?

Kältekappe bremst den Haarausfall bei Brustkrebspatientinnen

Das sogenannte Scalp-Cooling scheint den chemotherapiebedingten Haarausfall bei Krebspatientinnen signifikant zu reduzieren. Die Kältekappen wurden meist relativ gut toleriert und erwiesen sich in etwa der Hälfte der Fälle als effektiv.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

22.02.2017 | Diabetes im Kindesalter | Nachrichten

Messen ohne Piks

Flash-Glukosemonitoring − praktisch und sicher auch für Kinder

Blutzucker messen ohne sich ständig in den Finger stechen zu müssen – das verspricht das sensorbasierte Glukosemesssystem FreeStyle Libre. Offenbar ist das System auch für Kinder und Jugendliche eine angenehme und vor allem sichere Option.

Autor:
Dr. Dagmar Kraus

22.02.2017 | Vorhofflimmern | Nachrichten

Cumarine nach intrakranialer Blutung

Therapie des Vorhofflimmerns als medizinischer Drahtseilakt

Die Cumarintherapie von Patienten mit Vorhofflimmern nach einer intrakranialen Blutung gleicht dem Tanz auf einem Drahtseil. In einer Studie haben dänische Forscher Chancen und Risiken untersucht. Wichtig ist vor allem die Blutungsursache.

Autor:
Dr. Robert Bublak

21.02.2017 | Zahnmedizin | Nachrichten

Karies liegt auch an den falschen Genen

Von Mäusezähnen mit Karies

Defekte im Zahnschmelz begünstigen die Bildung von Karies. Auch bei Mäusen. So haben Forscher der Universität Zürich nun den Zusammenhang zwischen Mutationen in bestimmten Genen und der Entwicklung von Defekten im Zahnschmelz aufgezeigt.

Quelle:

ÄrzteZeitung

21.02.2017 | Psoriasis | Nachrichten

Psoriasistherapie

Vermehrt Spinaliome unter TNF-alpha-Hemmern

Eine Behandlung mit TNF-alpha-Hemmern scheint das Risiko für ein Plattenepithelzellkarzinom um rund 80% zu erhöhen. Darauf deuten US-Versicherungsdaten.

Autor:
Thomas Müller

21.02.2017 | Analkarzinom | Nachrichten

Länger warten als die Leitlinie empfiehlt

Wann Sie das Therapieansprechen beim Analkarzinom überprüfen sollten

Bei Patienten mit einem Analkarzinom reicht es möglicherweise aus, erst 26 Wochen nach einer Chemoradiotherapie das Ansprechen auf die Behandlung zu überprüfen. Das Therapieansprechen dauert offenbar bei einigen Patienten deutlich länger als die in Leitlinien empfohlene kürzere Zeitspanne.

Autor:
Peter Leiner

21.02.2017 | Photodynamische Therapie | Nachrichten

Direktvergleich

Photodynamische Therapie: Wie wird die Haut optimal vorbereitet?

Um die Aufnahme von topischen Photosensibilisatoren zu erleichtern, wird eine physikalische Vorbehandlung der Haut empfohlen. Die effektivste Methode wurde nun in einer Vergleichsstudie ermittelt.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

21.02.2017 | Endoprothetik | Nachrichten

Wie lange hält das Kunstgelenk?

Hohes Revisionsrisiko bei Männern unter 55

Das Revisionsrisiko nach Hüft- oder Knie-TEP ist speziell für jüngere Patienten deutlich höher als gedacht. In einer britischen Bevölkerungsstudie musste jeder dritte Mann, der bei der Erstimplantation Anfang 50 war, irgendwann zur Wechsel-Op.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

21.02.2017 | Herz-Kreislauferkrankungen | Nachrichten

Vorsicht, Schnee

Leise rieselt der Herzinfarkt

Kanadische Ärzte warnen vor den Folgen extremer Winter: Je mehr Schnee vom Himmel fällt, desto häufiger treten bei Männern Herzinfarkte auf.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

21.02.2017 | Leukämien | Nachrichten

Wenn Kinder unerwartet sterben

Unerkannte Neoplasien, die zum plötzlichen Tod führen

Als häufigste Ursachen für den plötzlichen und unerwarteten Krebstod eines Kindes fanden britische Pathologen bei der Obduktion bislang unerkannte hämatologische Malignome.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

21.02.2017 | Kardiopulmonale Reanimation | Nachrichten

Koma nach Herzstillstand

Trotz schlechter Prognose: Nach 30 Tagen plötzlich wach

Manchmal lohnt es sich, Patienten trotz ungünstiger Prognose nicht gleich aufzugeben: Eine 36-jährige Frau zeigte 20 Tage nach einem Herzstillstand bei den somatosensibel evozierten Potenzialen keine N20-Antwort. Einige Tage später wachte sie auf.

Autor:
Thomas Müller

21.02.2017 | Hepatozelluläres Karzinom | Nachrichten

Hepatozelluläres Karzinom

Patienten mit Leberzirrhose profitieren von Krebs-Screening

Ein Sonografie-Screening für Zirrhose-Patienten hat einer US-Studie zufolge Vorteile: frühere Tumordiagnose, mehr kurative Therapien und längeres Überleben. Doch nur jedes zweite hepatozelluläre Karzinom wird beim Screening entdeckt.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

20.02.2017 | Chronische myeloische Leukämie | Nachrichten

Besonders bei unter 60-Jährigen

Rauchen fördert Progression bei chronischer Leukämie

Rauchen verdoppelt das Sterberisiko von Patienten mit chronischer myeloischer Leukämie (CML). Besonders deutlich ist der Zusammenhang bei Patienten unter 60.

Autor:
Peter Leiner

20.02.2017 | Orthopädische Sportmedizin | Nachrichten

Nichts für Schwergewichte

Barfußschuhe sind keine Selbstläufer

Barfußschuhe sollen die Verletzungsgefahr beim Laufen eigentlich senken. Laut Ergebnissen einer australischen Studie ist wohl eher das Gegenteil der Fall. Das gilt besonders für schwergewichtige Läufer.

Autor:
Dr. Robert Bublak

20.02.2017 | Atemwegsmanagement | Nachrichten

Rückenlage suboptimal?

Am aufrechten Oberkörper intubiert es sich leichter

Beim endotrachealen Intubieren liegt der zu Intubierende meist auf dem Rücken. Aber ist die Rückenlage wirklich die beste?

Autor:
Dr. Robert Bublak

Meistgelesene Artikel

21.08.2016 | Reisemedizin | Blickdiagnose | Onlineartikel

Mitbringsel aus Sansibar

01.11.2016 | Zielgerichtete Therapie | Onkologische Pharmazie | Ausgabe 6/2016

Wie beeinflussen PPI, Essen und Tee TKI & Co.?

01.12.2016 | Direkte Antikoagulanzien | Fortbildung_Angiologie | Ausgabe 6/2016

Neue Möglichkeiten der oralen Langzeitantikoagulation

29.09.2016 | Husten | Pädiatrische Pneumologie | Ausgabe 1/2017

Ein Knabe mit „Lungensteinen“

Mini-Review zur pulmonalen alveolären Mikrolithiasis

Gezielt informieren?

Unsere Themenseiten informieren Sie gezielt zu jedem Fachgebiet!

Bildnachweise