Skip to main content
main-content

Chirurgie

Aktuelle Meldungen

23.05.2017 | Allgemeine Chirurgie | Nachrichten

Arztgespräch vor der Op.

"Herr X, ich habe schlechte Nachrichten!"

Chirurgen aus Wisconsin haben ein Tool entwickelt, das dabei helfen soll, schwierige Therapieentscheidungen mit Patienten oder Angehörigen zu besprechen. Wie ihre Studie zeigt, wird gerade bei  älteren, gebrechlichen Patienten zu wenig auf deren Wünsche und Vorstellungen, vor allem im Hinblick auf die postoperative Lebensqualität, eingegangen.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

23.05.2017 | Zervixkarzinom | Nachrichten

Frühes Adenokarzinom der Zervix

Radikale Operation verbessert die Überlebenschancen nicht

Frühinvasive Adenokarzinome der Zervix stellen die behandelnde Gynäkologin vor ein Problem: Genügt die Konisation oder sollte sicherheitshalber hysterektomiert werden? Eine US-Studie hat versucht, die Frage zu beantworten.

Autor:
Robert Bublak

23.05.2017 | Kinder in der Hausarztpraxis | Redaktionstipp | Nachrichten

Schmerzhafte Verletzung eines Siebenjährigen

Penisfraktur nach unsanfter Landung

Eine Penisfraktur ist eine ungewöhnliche Verletzung bei pädiatrischen Patienten. Wie es dennoch dazu kam und wie der siebenjährige Junge versorgt wurde, schildert eine Fallstudie aus den USA.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

22.05.2017 | Kopf-Hals-Tumoren | Nachrichten

Lokale Resezierbarkeit

PET/MRT und PET/CT in Kopf-Hals-Region gleichermaßen exakt

Zur Beurteilung der lokalen Resektabilität von Tumoren im Zuständigkeitsbereich der HNO-Chirurgie sind Kombinationen der Positronenemissionstomografie (PET) mit der Magnetresonanz- (MRT) und der Computertomografie (CT) gleich verlässlich.

Autor:
Robert Bublak

18.05.2017 | DGIM 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

Arzt & Patient

Aufklärungsamnesie: Mit diesen Tipps versteht Ihr Patient Sie besser

Die Studie der Uni Bielefeld zur Gesundheitskompetenz der Deutschen hat Anfang des Jahres Furore gemacht. Beim Internistenkongress gab es konkrete Tipps für Ärzte, wie eine gute Kommunikation die Kompetenz der Patienten fördern kann.

Autor:
Hauke Gerlof

10.05.2017 | Bewegungsstörungen | Nachrichten

Pro-Kontra-Diskussion

Tremorzentrum wegkochen oder besser elektrisch stilllegen?

Ein schwerer essentieller Tremor lässt sich per THS oft gut kontrollieren. Allerdings ist der Eingriff aufwändig und komplikationsträchtig. Wäre es da nicht besser, den kritischen Thalamusbereich per Ultraschall zu zerstören? Experten sind sich hier uneins.

Autor:
Thomas Müller

10.05.2017 | DDG-Tagung 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

Wundbehandlung

Schief gewickelt? - Moderne Kompressionstherapie des Ulcus cruris

Die Kompressionstherapie ist die Basis einer erfolgreichen Behandlung der meisten Patienten mit Ulcus cruris. Moderne Materialien und Systeme ermöglichen eine effektive und individualisierte Therapie.

Autor:
Susanne Pickl

09.05.2017 | Appendizitis | Nachrichten

Sicherheit leidet nicht

Blinddarm-Op.: Lasst die Jungen ran!

Angehende Chirurgen in der Facharztausbildung sind offenbar in der Lage, eine Appendektomie beim Erwachsenen ebenso sicher durchzuführen wie erfahrene Kollegen, und zwar auch dann, wenn sie auf sich allein gestellt sind. Das legt eine in JAMA Surgery publizierte Studie aus Israel nahe.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

09.05.2017 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Niedrig-Risiko-Tumoren

Prostatakarzinom: nach Operation bessere Prognose als vermutet

Patienten mit einem Niedrig-Risiko-Prostatakarzinom haben auch dann ein geringeres Risiko für Metastasen sowie dafür, an den Krebsfolgen zu sterben, wenn bei einer Prostatektomie ungünstige pathologische Faktoren vorliegen. 

Autor:
Peter Leiner

03.05.2017 | Oropharynx-, Lippen-, Mundhöhlenkarzinome | Nachrichten

Lebensverlängernde Therapie

Lokal fortgeschrittener Mundhöhlenkrebs: Möglichst operieren!

Die Überlebenschancen von Patienten mit lokal fortgeschrittenem Mundhöhlenkrebs steigen, wenn sie als Initialtherapie eine Op. erhalten.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

02.05.2017 | DGIM 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

Patienten sorgfältig selektieren

Chronische Divertikulitis: Wann sollte der Chirurg ran?

Der Verlauf einer Divertikulitis ist individuell sehr unterschiedlich. In der Regel führt bei akutem Schub eine konservative Therapie zur Abheilung; nur selten muss operiert werden.  

Autor:
Dr. med. Peter Stiefelhagen

01.05.2017 | Pankreaskarzinom | DGIM-Kongress 2017 | Ausgabe 5/2017

Differenzierter betrachten: Pankreaskarzinom ist nicht gleich Pankreaskarzinom

Das Pankreaskarzinom hat eine schlechte Prognose. Und lange Zeit hat sich daran auch nichts geändert. Nun kommt Bewegung in die Therapie. Auch, weil man erkannt hat: Pankreaskarzinom ist nicht gleich Pankreaskarzinom.

Autor:
Beate Fessler

26.04.2017 | Klinik aktuell | Nachrichten | Onlineartikel

Bariatrische Chirurgie

Adipöse unmenschlich behandelt?

Chirurgen kritisieren Kassen für eine "willkürliche und inhumane Behandlung von Patienten mit morbider Adipositas". Gegen die Krankheit sei Bariatrische Chirurgie die einzige evidenzbasierte Maßnahme und werde trotzdem häufig nicht erstattet.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

25.04.2017 | DGK-Jahrestagung 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

DGK-Kongress 2017

Die richtige Nachbehandlung nach Aortenklappen-Ersatz

Jährlich ca. 25.000 Patienten in Deutschland erhalten jedes Jahr eine neue Aortenklappe, entweder via TAVI oder chirurgisch. Doch wie sieht eigentlich die Nachbehandlung aus? Ein Gespräch mit Prof. Christian Hengstenberg, Herzzentrum München.

Autor:
Dr. med. Dirk Einecke

24.04.2017 | Leistenhernie | Nachrichten

Onstep versus Lichtenstein

Nahtfreie Hernien-Op. schützt vor Schmerzen beim Sex

Bei der operativen Versorgung von Leistenhernien hat die Onstep-Technik bei bestimmten Patienten offenbar gewisse Vorteile gegenüber der Lichtenstein-Methode: In einer randomisierten Studie aus Dänemark hatten die Männer postoperativ weniger Schmerzen beim Sex.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

18.04.2017 | Appendizitis | Nachrichten

Metaanalyse

Ultraschall wenig hilfreich bei Appendizitis-Verdacht

Eine Sonografie können sich Ärzte bei Appendizitis-Verdacht sparen: Sensitivität und Spezifität sind auch nicht höher als bei einer klinischen Untersuchung. Die Sonografie könnte jedoch die weitere Diagnostik und eine Op. verzögern.

Autor:
Thomas Müller

10.04.2017 | Adipositaschirurgie | Nachrichten

Streit um Kostenerstattung

Adipositaschirurgie: Die Mär von der "Op.-Welle"

Über die „willkürliche und inhumane Behandlung morbid Adipöser in Deutschland“ wetterten Experten auf dem Chirurgenkongress. Es sei unverständlich, warum die bariatrische Chirurgie als einzige evidenzbasierte Maßnahme so häufig nicht erstattet werde.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

07.04.2017 | Bronchialkarzinome | Nachrichten | Onlineartikel

Weltweite Studie

Jeder siebte Deutsche stirbt am Rauchen

Fast eine Milliarde Menschen weltweit rauchen. Jeder 10. Todesfall sei auf das Rauchen zurückzuführen, sagen Experten. Seit einigen Jahren gibt es gute Nachrichten. Allerdings nicht unbedingt für Deutschland.

06.04.2017 | Appendizitis | Nachrichten

Kindernotfall

Unkomplizierte Appendizitis: Antibiotika vs. Messer

Die antibiotische Behandlung von Kindern mit unkomplizierter Appendizitis ist oft, aber nicht immer erfolgreich. Nimmt man möglichst niedrige Versagensquoten als Kriterium, hat das Skalpell immer noch die Klinge vorn.

Autor:
Robert Bublak

04.04.2017 | Implantatassoziierte Infekte | Nachrichten

Algorithmus hilft

Schmerzen nach Knie-TEP: Immer Infekt ausschließen!

Klagt der Patient nach der Knie-TEP über Schmerzen, kommt theoretisch eine Vielzahl von Ursachen infrage. Auf dem Chirurgenkongress in München wurde ein Algorithmus vorgestellt, der die Abklärung effizienter machen soll. Die Infektdiagnostik gehört in jedem Fall dazu.

Quelle:

134. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, 21. bis 24. März 2017 in München

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

Video-Beitrag

  • 08.05.2017 | DGIM 2017 | Video-Artikel | Onlineartikel

    Medizin vor Ökonomie

    Warum Deutschland einen Klinik-Codex braucht

    Betriebswirtschaftliche Zwänge erschweren zunehmend medizinisch-ethisches Handeln: Damit sich in den Kliniken etwas ändert, hat die DGIM nun einen "Klinik-Codex" als Rückenstärkung für die angestellten Ärzte entwickelt. DGIM-Kongresspräsidentin Prof. Petra-Maria Schumm Draeger über die Inhalte und Hintergründe.

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise