Skip to main content

Chirurgie

Aktuelle Meldungen

Darmpolyp

22.07.2024 | Operationen des Dünn- und Dickdarmes | Nachrichten

Cold-Snare- kann Hot-Snare-Polypektomie kaum ersetzen

Bei der Abtragung größerer ungestielter Darmpolypen lohnt es sich, weiterhin der Hot-Snare-Technik zu vertrauen. Damit kommt es zwar etwas häufiger zu Komplikationen, dafür wesentlich seltener zu endoskopischen Rezidiven.

Graduierung von Plattenepithelkarzinom

18.07.2024 | Fortbildungswoche 2024 | Kongressbericht | Nachrichten

Weißer Hautkrebs: Ein Update zu Diagnostik und Therapie

In der aktualisierten Version der S3-Leitlinie „Aktinische Keratose und Plattenepithelkarzinom der Haut“ gibt es neue Empfehlungen, unter anderem zu erweiterten Optionen bei aktinischer Keratose sowie zur systemischen und chirurgischen Behandlung von Plattenepithelkarzinomen. Ein Überblick.

Ärztinnen operieren Kind

17.07.2024 | Appendektomie | Nachrichten

Vier Kriterien sprechen für ein erhöhtes Risiko nach Appendektomie

Um bei Kindern den Schweregrad einer Appendizitis und drohende Komplikationen richtig einzuschätzen, können sich Chirurginnen und Chirurgen auf die intraoperativen Kriterien des US-amerikanischen NSQIP Pediatric stützen.

Roboterassistierte partielle Nephrektomie eines Tumors am rechten Nierenoberpol

16.07.2024 | Nephrektomie | Nachrichten

Partielle Nephrektomie: Videoanalysen zur Verbesserung der chirurgischen Qualität

Je versierter Operateurinnen und Operateure sind, desto geringer ist das Risiko für Komplikationen. Eine kleine US-Studie spricht dafür, dass das auch bei Roboter-assistierten Nephrektomien gilt – und dass sich Op.-Videos für die Beurteilung eignen.        

Palopegteriparatid

16.07.2024 | Schilddrüsenautonomie | Nachrichten

Hormonersatztherapie bei chronischem PTH-Mangel

Palopegteriparatid von Ascendis Pharma ist eine Hormonersatztherapie für Menschen mit chronischem Hypoparathyreoidismus, beispielsweise nach Schilddrüsenoperationen. Sie ermöglicht den meisten Patientinnen und Patienten Unabhängigkeit von der konventionellen Vitamin-D- und Kalziumsubstitution.

08.07.2024 | ST-Hebungsinfarkt | Nachrichten

Thrombolyse während der PCI hilft STEMI-Patienten

Patienten mit ST-Hebungsinfarkten, die während der perkutanen Koronarintervention einer intrakoronaren Thrombolyse unterzogen werden, müssen weniger ernste kardiale Komplikationen fürchten. Das Blutungsrisiko steigt dadurch offenbar nicht.

Arzt spricht mit übergewichtigem Patienten

03.07.2024 | Adipositas | Nachrichten

„Wir brauchen eine indikationsgerechte Adipositastherapie“

Die Adipositas ist eine häufige Erkrankung, mit der sich Patienten in der Hausarztpraxis vorstellen. Für die Behandlung stehen Ernährungs- und Bewegungstherapie, medikamentöse Ansätze und Chirurgie zur Verfügung. Die Therapie muss indikationsgerecht erfolgen.

Protoscolices von Echinococcus multilocularis unter dem Mikroskop

03.07.2024 | Echinokokkose | Nachrichten

Fuchsbandwurm wütet in Leber von jungem Mann

Mit leichten Oberbauchbeschwerden in die Klinik, mit auto-transplantierter Restleber wieder heraus: Bei einem jungen Mann mit Fuchsbandwurmbefall waren das Organ und er selbst nur durch eine drastische Maßnahme zu retten.

Viele Ärzte versorgen einen Patienten

02.07.2024 | Chirurgische Notfälle | Nachrichten

Die Ausbildung in Notfallchirurgie ist selbst ein Notfall

Notfälle und ihre Versorgung gehören zu den chirurgischen Kernkompetenzen. Mit der Ausbildung hapert es jedoch offenbar, wie eine Umfrage unter Mitgliedern der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) vermuten lässt.

27.06.2024 | Herzinsuffizienz | Nachrichten

Stoßwellentherapie steigert Herzleistung bei ischämischer Herzinsuffizienz

Eine intraoperative Stoßwellentherapie während einer Bypass-Operation scheint die kardiale Pumpfunktion bei Patienten mit ischämischer Kardiomyopathie verbessern zu können. Dafür sprechen Ergebnisse einer monozentrischen Studie eines Forscherteams der Universität Innsbruck.

Frau verdeckt ihre Brust

26.06.2024 | Gynäkologische Chirurgie | Nachrichten

Brustverkleinerung: SVF-Gel reduziert postoperative Narben

Wird ein Gel mit aus Fettgewebe gewonnenen Stammzellen direkt nach der Operation in die Einschnittstelle injiziert, kann das eine Narbenbildung verringern. Das legt eine chinesische Studie mit Frauen nahe, die sich einer Brustverkleinerung unterzogen.

Infusionstherapie

25.06.2024 | Akutes Nierenversagen | Nachrichten

Aminosäureinfusion beugt Nierenversagen vor

Erhalten Personen mit Herz-Op. über bis zu drei Tage hinweg Infusionen einer Aminosäuremischung, senkt dies das Risiko akuter Nierenschäden um 15%. Schwere Nierenschäden treten nach den Resultaten einer großen Interventionsstudie sogar zu 44% seltener auf.

Adipositaschirurgie

24.06.2024 | Typ-2-Diabetes | Nachrichten

Bariatrische Chirurgie vs. GLP-1-Rezeptoragonisten: Wer hat die Nase vorn?

In einer israelischen Studie profitierte eine Gruppe von Diabetes-Patienten mit Fettleibigkeit in puncto Mortalität ganz besonders von der Adipositaschirurgie: Patienten, die seit weniger als zehn Jahren an einem Diabetes mellitus Typ 2 erkrankt waren. Lag ein Diabetes schon länger vor, dann waren GLP-1-Rezeporagonisten ebenso wirksam.

MRT-Aufnahme Meningeom

21.06.2024 | Craniales-MRT | Nachrichten

Gadolinium-Dosis lässt sich ohne diagnostische Einbußen senken

Die magnetresonanztomografische Meningeomdiagnostik kommt auch mit Gadoliniumdosen aus, die knapp 40% unter der Standarddosis liegen. Noch weniger Kontrastmittel sollte es aber nicht sein, wie eine Studie zeigt.

Präparateradiographie eines clipmarkierten, drahtlokalisierten target lymph node

19.06.2024 | Senologiekongress 2024 | Kongressbericht | Nachrichten

Wann kann auf eine Axilladissektion verzichtet werden?

Der Trend bei der axillären Therapie von Betroffenen mit einem Mammakarzinom ist die Deeskalation. Ein wichtiger Meilenstein ist hierbei die SENOMAC-Studie: Deren Ergebnisse werden voraussichtlich die Leitlinienempfehlungen beeinflussen. 

Eine Pinzette wird vom Tisch genommen während einer OP

19.06.2024 | Subduralhämatom | Nachrichten

Ist die Spülung bei Bohrlochtrepanation verzichtbar?

Wird ein chronisches Subduralhämatom per Bohrlochtrepanation entfernt, scheint eine subdurale Ausspülung mehr Vor- als Nachteile zu haben. Das legen Ergebnisse einer finnischen Studie nahe.

Aortenklappe in der CT-Angiografie

18.06.2024 | Aortenklappenersatz | Nachrichten

Was eine zu kleine Klappe für die Langzeitprognose bedeutet

Stellt sich nach der Implantation eines biologischen Aortenklappenersatzes die Prothese als zu klein für den Patienten heraus, hat das offenbar nur geringe Auswirkungen auf Langzeitüberleben und Reoperationsrisiko; zumindest solange die effektive Öffnungsfläche über 0,65 cm2/m2 liegt.

Bildgebung bei Appendizitis

18.06.2024 | Appendizitis | Nachrichten

Antibiotika nach Appendektomie: Ist kürzer besser?

Nach einer Appendektomie wegen komplizierter Appendizitis scheint eine maximal dreitägige Antibiotikabehandlung hinreichend vor Komplikationen wie intraabdominellen Abszessen und Wundinfektionen zu schützen.

13.06.2024 | TAVI | Nachrichten

TAVI bei kleinem Aortenklappenanulus: Es gibt noch ungeklärte Fragen

Zwischen selbstexpandierenden und ballonexpandierbaren TAVI-Klappen scheinen bezüglich der Klappenfunktion bei Aortenstenose und kleinem Aortenklappenanulus Unterschiede zu bestehen. Aber sind die überhaupt von klinischer Relevanz? Eine neue Studie liefert dazu Informationen.

Assistenzarzt gibt Oberarzt ein chirurgisches Instrument

13.06.2024 | ASCO 2024 | Kongressbericht | Nachrichten

Fortgeschrittenes Ovarial-Ca.: Unverdächtige Lymphknoten entfernen?

Beim fortgeschrittenen Ovarialkarzinom und klinisch verdächtigen Lymphknoten in der Debulking-Op. ist die abdominale retroperitoneale Lymphadenektomie (RPL) Standard. Ohne verdächtige Lymphknoten ist der Nutzen fraglich.

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Cold-Snare- kann Hot-Snare-Polypektomie kaum ersetzen

Bei der Abtragung größerer ungestielter Darmpolypen lohnt es sich, weiterhin der Hot-Snare-Technik zu vertrauen. Damit kommt es zwar etwas häufiger zu Komplikationen, dafür wesentlich seltener zu endoskopischen Rezidiven.

Weißer Hautkrebs: Ein Update zu Diagnostik und Therapie

18.07.2024 Fortbildungswoche 2024 Kongressbericht

In der aktualisierten Version der S3-Leitlinie „Aktinische Keratose und Plattenepithelkarzinom der Haut“ gibt es neue Empfehlungen, unter anderem zu erweiterten Optionen bei aktinischer Keratose sowie zur systemischen und chirurgischen Behandlung von Plattenepithelkarzinomen. Ein Überblick.

Vier Kriterien sprechen für ein erhöhtes Risiko nach Appendektomie

17.07.2024 Appendektomie Nachrichten

Um bei Kindern den Schweregrad einer Appendizitis und drohende Komplikationen richtig einzuschätzen, können sich Chirurginnen und Chirurgen auf die intraoperativen Kriterien des US-amerikanischen NSQIP Pediatric stützen.

Partielle Nephrektomie: Videoanalysen zur Verbesserung der chirurgischen Qualität

16.07.2024 Nephrektomie Nachrichten

Je versierter Operateurinnen und Operateure sind, desto geringer ist das Risiko für Komplikationen. Eine kleine US-Studie spricht dafür, dass das auch bei Roboter-assistierten Nephrektomien gilt – und dass sich Op.-Videos für die Beurteilung eignen.        

Update Chirurgie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.

S3-Leitlinie „Diagnostik und Therapie des Karpaltunnelsyndroms“

Karpaltunnelsyndrom BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Karpaltunnelsyndrom ist die häufigste Kompressionsneuropathie peripherer Nerven. Obwohl die Anamnese mit dem nächtlichen Einschlafen der Hand (Brachialgia parästhetica nocturna) sehr typisch ist, ist eine klinisch-neurologische Untersuchung und Elektroneurografie in manchen Fällen auch eine Neurosonografie erforderlich. Im Anfangsstadium sind konservative Maßnahmen (Handgelenksschiene, Ergotherapie) empfehlenswert. Bei nicht Ansprechen der konservativen Therapie oder Auftreten von neurologischen Ausfällen ist eine Dekompression des N. medianus am Karpaltunnel indiziert.

Prof. Dr. med. Gregor Antoniadis
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S2e-Leitlinie „Distale Radiusfraktur“

Radiusfraktur BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Webinar beschäftigt sich mit Fragen und Antworten zu Diagnostik und Klassifikation sowie Möglichkeiten des Ausschlusses von Zusatzverletzungen. Die Referenten erläutern, welche Frakturen konservativ behandelt werden können und wie. Das Webinar beantwortet die Frage nach aktuellen operativen Therapiekonzepten: Welcher Zugang, welches Osteosynthesematerial? Auf was muss bei der Nachbehandlung der distalen Radiusfraktur geachtet werden?

PD Dr. med. Oliver Pieske
Dr. med. Benjamin Meyknecht
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“

Appendizitis BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Inhalte des Webinars zur S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“ sind die Darstellung des Projektes und des Erstellungswegs zur S1-Leitlinie, die Erläuterung der klinischen Relevanz der Klassifikation EAES 2015, die wissenschaftliche Begründung der wichtigsten Empfehlungen und die Darstellung stadiengerechter Therapieoptionen.

Dr. med. Mihailo Andric
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.