Skip to main content
main-content

Gynäkologie und Geburtshilfe

Aktuelle Meldungen

20.08.2018 | Endometriumkarzinom | Nachrichten

Prävalenz per Metaanalyse bestimmt

Endometriumkarzinom: Postmenopausale Blutungen bei neun von zehn Patientinnen

Neun von zehn Frauen mit einem Endometriumkarzinom hatten zuvor Blutungen nach den Wechseljahren. In einer Metaanalyse stellte sich zudem heraus, dass nur bei 9% der Frauen mit postmenopausalen Blutungen eine Krebsdiagnose folgte.

Autor:
Peter Leiner

14.08.2018 | Harnwegsinfektionen in der Urologie | Nachrichten | Onlineartikel

Bakteriurie bei Frauen

Leukozyturie als Marker für rezidivierenden Harnwegsinfekt

Die Leukozytenzahl im Urin kann einer italienischen Studie zufolge bei Frauen mit rezidivierenden Harnwegsinfekten als wertvoller Biomarker dienen, um den Übergang von einer harmlosen Bakteriurie in eine symptomatische Infektion anzuzeigen.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

10.08.2018 | Burn-out | Nachrichten

Empathie oder Burnout?

Patientenkontakte hängen vom Seelenleben der Ärzte ab

Ob ein Arzt empathisch ist oder zum Burnout tendiert, hat Einfluss darauf, wie oft seine Patienten ihn aufsuchen.

Autor:
Robert Bublak

07.08.2018 | Fortbildungswoche 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Häufig asymptomatischer Verlauf

STIs bei Frauen schwieriger zu diagnostizieren

STIs (sexually transmitted diseases) verlaufen bei Frauen oft asymptomatisch und bleiben deshalb unerkannt und unbehandelt. Es drohen Komplikationen, während einer Schwangerschaft auch für das Kind, wie Dr. Claudia Heller-Vitouch, Wien, berichtete.

Autor:
Dr. Beate Fessler

07.08.2018 | Inkontinenz | Nachrichten

Zwillingsgeburt

Geplante Sectio senkt das Risiko für Stressinkontinenz

Im Vergleich zu Zwillingsmüttern, die ihre Kinder vaginal zur Welt gebracht haben, berichten per Sectio entbundene Frauen seltener von Stressinkontinenz. Fragt sich, ob dieses Ergebnis auch auf Einlingsgeburten übertragbar ist.

Autor:
Robert Bublak

07.08.2018 | In vitro Fertilisation | Nachrichten

Kohortenstudie mit 255.000 Britinnen

Zusammenhang zwischen IVF und erhöhtem Risiko für In-situ-Brustkrebs?

Das Risiko für ein In-situ-Mammakarzinom – abhängig von der Anzahl der Hormonzyklen – sowie für einen invasiven oder Borderline-Tumor der Ovarien ist möglicherweise erhöht, wie die Ergebnisse einer umfangreichen britischen Kohortenstudie vermuten lassen.

Autor:
Peter Leiner

06.08.2018 | Panorama | Nachrichten

Sombreros, Hydranten, Feuchttücher

So wappnen sich Menschen gegen die Hitze

Brutzelheiße Tage, tropische Nächte: Was die Menschen in Deutschland in diesem Sommer aushalten müssen, gibt es andernorts regelmäßig. Wie wappnen sich die Menschen dort gegen die Hitze?

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
dpa

27.07.2018 | AAIC 2018 | Nachrichten

Demenz bei Frauen

Schwangerschaften scheinen vor Alzheimer zu schützen

Frauen mit langer fruchtbarer Phase und vielen Schwangerschaften müssen offenbar weniger Angst vor einer Demenz haben. Ein Grund dafür könnten neben Östrogenen auch immunologische Anpassungen sein.

Autor:
Thomas Müller

25.07.2018 | Mammakarzinom | Nachrichten

Mammakarzinom

Frauen mit dichten Brüsten haben Nachteile im Screening

Eine umfangreiche Analyse von Daten aus Norwegen hat belegt, dass Frauen mit dichtem Brustgewebe häufiger und aggressivere Mammakarzinome entwickeln. Das könnte die Diskussionen um ein adäquates Screening auch hierzulande beeinflussen.

Autor:
Robert Bublak

24.07.2018 | Schwangerenvorsorge | Nachrichten

Plättchenzahlen von Schwangeren

Schwere Thrombozytopenien in der Gravidität sind selten

Sinkende Thrombozytenkonzentrationen sind ein normaler Vorgang während einer Schwangerschaft. Geht es aber in Richtung klinisch relevanter Bereiche, ist die Schwangerschaft nur selten die alleinige Ursache.

Autor:
Robert Bublak

16.07.2018 | Hepatitisviren | Nachrichten

Wie vorgehen bei Zirrhose oder Koinfektion?

Spezielle HCV-Patienten speziell behandeln

Was tun, wenn die HCV-Therapie mit direkt antiviral wirksamen Medikamenten (DAA) versagt? Bei Patienten mit dekompensierter Zirrhose? Oder bei HVC-Infektion in der Schwangerschaft? Empfehlungen für die Anwendung der DAA bei speziellen Untergruppen von Infizierten lesen Sie hier.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Dr. Marlinde Lehmann

12.07.2018 | Mammografie | Nachrichten

Krebsrisiko durch Mammografie

Wie hoch ist der Preis des Screenings auf Brustkrebs?

Die auf Mammografie gestützten Programme für das Screening auf Brustkrebs können Krebserkrankungen nicht nur aufdecken, sondern auch verursachen. Wie hoch das Risiko dafür ist, haben britische Forscher berechnet.

Autor:
Robert Bublak

12.07.2018 | Wissenschaft | Nachrichten

Interview

"Wissenschaft führt zu 99,9 Prozent zu Frustration"

Für den Schweizer Immunologen und Nobelpreisträger Professor Rolf Zinkernagel ist die heutige Qualität der medizinischen Forschung "fantastisch".

Autor:
Peter Leiner

11.07.2018 | Endometriose | Nachrichten

Fragebogenaktion in drei Ländern

Fatigue bei Endometriose zu selten im Blick

Bei immerhin jeder zweiten Frau, bei der eine Endometriose diagnostiziert wurde, wird auch eine Fatigue festgestellt, wie aus den Ergebnissen einer Fall-Kontroll-Studie hervorgeht. Strategien gegen die Endometriosesymptomatik sollten deshalb auch das Erschöpfungssyndrom in den Blick nehmen.

Autor:
Peter Leiner

10.07.2018 | Mammakarzinom | Nachrichten

Befragung

Hohe Zufriedenheit nach autologen Brusttransplantaten

Die autologe Brustrekonstruktion verursacht zwar mehr Komplikationen als der Wiederaufbau mit Implantaten, mittelfristig sind die Frauen damit aber deutlich zufriedener.

Autor:
Thomas Müller

10.07.2018 | Zervixkarzinom | Nachrichten

Zervixkarzinom-Screening

HPV-Test erkennt Krebsvorstufen früher als Dünnschichtzytologie

Als primäre Maßnahme zum Zervixkarzinom-Screening schneidet der HPV-Test besser ab als die Dünnschichtzytologie: Vier Jahre nach der ersten Untersuchung haben weniger Frauen eine CIN3+-Läsion. 

Autor:
Dr. Beate Schumacher

10.07.2018 | ASCO 2018 | Gynäkoonkologie | Ausgabe 7-8/2018

CDK4/6-Inhibitoren bei Brustkrebs noch mehr im Therapiealltag angekommen

Die Daten von drei Hauptvorträgen auf der ASCO-Jahrestagung 2018 zur CDK4/6-Inhibition untermauern die Bedeutung dieser Option für Patientinnen mit Hormonrezeptor(HR)-positivem, metastasiertem Brustkrebs.

Autor:
Prof. Dr. med. Wolfgang Janni

04.07.2018 | Wissen macht Arzt | Nachrichten

Wer beginnt den Streit?

Soziale Primaten im OP

Im OP wird übers Wetter und den letzten Wochenendausflug geredet. Und manchmal hängt der Haussegen schief: Forscher haben die Kommunikation im OP und die Streitkultur unter Ärzten untersucht.

Autor:
dpa

04.07.2018 | Harnwegsinfektionen | Nachrichten

Prävention bei erwachsenen Frauen

Harnwegsinfektionen mit Chondroitinsulfat plus Hyaluronsäure seltener

Frauen mit rezidivierenden Harnwegsinfektionen profitieren möglicherweise von einer intravesikalen Behandlung mit Hyaluronsäure und Chondroitinsulfat.

Autor:
Peter Leiner

03.07.2018 | Inkontinenz | Nachrichten

Urinabgang beim Sex

Koitale Inkontinenz: Prävalenz höher als angenommen

Unwillkürlicher Urinabgang beim Geschlechtsverkehr tritt bei Frauen häufiger auf, als viele glauben. Gesprochen wird darüber nur selten. Dabei könnte den Betroffenen durchaus geholfen werden.

Autor:
Robert Bublak

Video-Beitrag

  • 31.07.2018 | ASCO 2018 | Kongressbericht | Onlineartikel

    Prof. Sven Mahner im Interview

    Diskussions-Highlight des Jahres: Die operativen Zugangswege beim Zervixkarzinom

    Die operativen Zugangswege beim Zervixkarzinom sind für Prof. Dr. Sven Mahner das Diskussions-Highlight des Jahres. Unter anderem eine auf dem ASCO präsentierte Studie hat gezeigt, dass sich für das laparoskopische Operieren im Vergleich zur offenen Op. ein Nachteil beim Gesamtüberleben ergibt. Warum? Unklar.

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Perikonzeptionelle Frauenheilkunde

Fertilitätserhalt, Prävention und Management von Schwangerschaftsrisiken

Ein Praxisbuch für alle, die in der Beratung und Betreuung von Schwangeren und Paaren mit Kinderwunsch tätig sind. Die Herausgeber und Autoren haben alle wichtigen Informationen zusammengetragen, um Frauen sicher zu beraten, zu betreuen und kompetent Verantwortung zu übernehmen.

Herausgeber:
Christian Gnoth, Peter Mallmann

2014 | Buch

Praxisbuch Gynäkologische Onkologie

Das Nachschlagewerk für alle Ärzte in Klinik und Praxis, die Patientinnen mit bösartigen Tumoren des Genitales und der Mamma behandeln. Dieses Buch gibt in kompakter Weise einfach umsetzbare Handlungsanweisungen zum diagnostischen und therapeutischen Vorgehen und Hilfestellungen für die optimale Versorgung der Patientinnen.

Herausgeber:
Edgar Petru, Walter Jonat, Daniel Fink, Ossi R. Köchli

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise